Kostenlose Beratung 0800 3456-500 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

Immobilienverwalter:in

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Nach diesem Lehrgang kennst du die rechtlichen Grundlagen der Immobilienverwaltung sowie die Grundlagen der Immobilienwirtschaft. Du weißt zudem, wie eine Eigentümerversammlung abläuft und kannst einen Versicherungsfall erkennen und bewerten.
  • Abschlussart: Zertifikat „Immobilienverwalter:in“
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
    Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
  • Dauer: 2 Wochen

Rechtliche Grundlagen der Immobilienverwaltung (ca. 3 Tage)

Grundlagen der Miet- und WEG-Verwaltung

Mietrecht (BGB), Wohnungseigentumsgesetz

Rechte und Pflichten für Mieter:innen und Wohnungseigentümer:innen

Sonder- und Gemeinschaftseigentum

Mietvertrag und Hausordnungen

Beendigung von Mietverhältnissen


Eigentümerversammlung (ca. 1 Tag)

Ordnungsgemäße Einberufung

Form, Inhalt und Fristen

Versammlungsleitung

Beschlussfassung

Versammlungsprotokoll


Grundlagen der Immobilienwirtschaft (ca. 3 Tage)

Mietpreisänderungen

Versicherungen und Steuern

Betriebs- und Heizkostenabrechnung und Verordnungen

Wirtschaftsplan und Jahresabrechnung

Instandhaltung, Schönheitsreparaturen und Modernisierung

Digitale Medien, Glasfaser, 5G

Energiemanagement, Gebäudeenergiegesetz (GEG) ehemals Energieeinsparverordnung (EnEV) und Energieausweis


Der Versicherungsfall (ca. 1 Tag)

Versicherungsleistungen

Leistungspflicht der Versichernden

Pflichten des Versicherungsnehmenden

Sachversicherungen

Haftpflichtversicherungen


Projektarbeit (ca. 2 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Nach diesem Lehrgang kennst du sowohl die rechtlichen Grundlagen der Immobilienverwaltung als auch die Grundlagen der Immobilienwirtschaft und weißt, wie eine Eigentümerversammlung abläuft. Zudem kannst du einen Versicherungsfall erkennen und bewerten.

Dieser Lehrgang richtet sich an Personen mit Ausbildung im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich sowie Quereinsteiger:innen aus anderen Branchen, die sich im Bereich Immobilienverwaltung grundlegende Kenntnisse aneignen möchten.

Als Fachkraft in der Immobilienverwaltung bist du im Gebäudemanagement sehr gefragt. Sowohl für gewerbliche Immobilien als auch für Gebäude mit Privatwohnungen werden diese auch in Zukunft nachhaltig gesucht.

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesen sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

 

Die Lehrgänge bei alfatraining werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von deiner Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.