Nächster Start der Lehrgänge

02. August 2021

Einstieg noch möglich

30. August 2021

 

27. September 2021

 

25. Oktober 2021

 

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Münster

Münster

xx. Weiterbildungsangebot

Finanzbuchhalter/-in

mit Zusatzqualifikation Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS mit DATEV

StartEndeDauerOrtTeilnehmerzahlLehrgangsinhalte
02.08.202117.12.202120 WochenMünsterin der Regel 6 - 16, bis 25Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 367/64/21

 

02.08.202116 Wochen

Finanzbuchhalter/-in

Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Buchhaltung. 
Praxisnah werden die Themen Bilanz, Buchungssätze bis hin zu Jahresabschlüssen vermittelt und so ein Einstieg in buchhalterisches Denken ermöglicht. Auch werden die Organisation, die Buchführungspraxis und steuerrechtliche Grundlagen behandelt. Anhand zahlreicher Übungen erlernen Sie die Umsetzung von finanzbuchhalterischen Vorgängen mit der DATEV-Buchungslogik und die Anwendung der Finanzsoftware Lexware. Abschließend werden Sie mit den Strukturen, den Organisationseinheiten sowie den Stammdaten in SAP vertraut gemacht und erhalten so eine verlässliche Orientierung über die Prozesse und Werteflüsse sowie über die Integration von FI in anderen SAP-Anwendungsbereichen.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten und SAP-Anwenderzertifizierung Finanzbuchhaltung UCDE_FI_S41809

Zertifikat: alfatraining- Zertifikat „Finanzbuchhalter/-in“, DATEV-Bildungspartner-Teilnahmebescheinigung, original SAP-Anwender-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „Finanzbuchhalter/-in“ besteht aus 3 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

Modul 1: Grundlagen Buchhaltung

 

Grundlagen der Buchführung (ca. 1,5 Tage)

Gesetzliche Grundlagen
Inventur, Inventar, Bilanz
Erfolgsermittlung durch Eigenkapitalvergleich

 

Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten (ca. 2 Tage)

Wertveränderungen in der Bilanz
Auflösung der Bilanz in Bestandskosten
Buchen von Geschäftsfällen und Abschluss der Bestandskonten

Einfacher und zusammengesetzter Buchungssatz

Eröffnungs- und Schlussbilanzkonto
Aufwendungen und Erträge
Gewinn-und-Verlustkonto als Abschlusskonto der Erfolgskonten

 

Einführung in der Abschreibung auf Sachanlagen (ca. 0,5 Tage)

Ursachen, Buchung und Wirkung der Abschreibung
Berechnung der Abschreibung
Gewinn- und Verlustrechnung

 

Bestandsveränderung an fertigen und unfertigen Erzeugnissen (ca. 1 Tag)

Bestandsmehrung, Bestandsminderung
Auswirkung auf die Gewinn- und Verlustrechnung

 

Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf (ca. 1 Tag)
Wesen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer)
Die Umsatzsteuer - ein durchlaufender Posten der Unternehmen

Bilanzierung der Umsatzsteuer

 

Privatentnahmen und -einlagen (ca. 1 Tag)
Privatkonto
Unentgeltliche Entnahme von Gegenständen und sonstigen Leistungen

 

Organisation der Buchführung (ca. 3 Tage)

Kontenrahmen
Aufgaben und Aufbau des Kontenrahmens

Kontenrahmen und Kontenplan

Belegorganisation

Bedeutung und Arten der Belege
Die Bücher der Finanzbuchhaltung
Grundbuch, Hauptbuch
Die Nebenbücher im Überblick
Überblick über die gängigen Buchhaltungsprogramme

Stammdatenpflege

Offene Posten Buchhaltung
Kaufmännisches Rechnen: Dreisatz, Prozentrechnen, Zinsrechnen

 

Buchungen im Personalbereich (ca. 1 Tag)

Löhne, Gehälter
Vorschüsse, Sachleistungen Sonderzuwendungen

 

Buchungen im Beschaffungs- und Absatzbereich (ca. 3 Tage)

Handelswaren
Bezugskosten, Rücksendungen
Sofortrabatte, Preisnachlässe

Lieferskonti, Kundenskonti
Buchung der Werkstoffeinkäufe auf Aufwandskonten

 

Buchungen im Sachanlagenbereich (ca. 0,5 Tage)

Anlagenbuchhaltung
Anschaffung von Anlagegegenständen

Ausscheiden, Verkauf, Entnahme von Anlagegütern

 

Steuern des Unternehmens und des Unternehmers (ca. 0,5 Tage)

 

Jahresabschluss (ca. 2 Tage)

Inventurdifferenzen
Sonstige Forderungen/Sonstige Verbindlichkeiten

Aktive und passive Rechnungsabgrenzung

Rückstellungen/Bewertungen von Forderungen

Abschluss in der Hauptabschlussübersicht

 

Kosten- und Leistungsrechnung (ca. 1 Tag)

Aufgaben der KLR
Grundbegriffe der KLR
Aufwendungen – Erträge

Aufwendungen – Kosten
Erträge – Leistungen
Kalkulatorische Kosten, Aufgaben und Arten

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 2: Buchhaltung mit DATEV/Lexware

 

Lexware (ca. 1 Woche):
Mandantenstammdaten
Kontenstammdaten
Buchen nach Lexware-Logik in SKR03 bzw. SKR04

Auswertungen der Finanzbuchführung

Jahresabschluss

Besonderheiten
Projektarbeit


DATEV:
Mandantenstammdaten (ca. 1 Tag)

Neuanlage eines Mandanten
Einspielen und Sichern von Mandantendaten

 

Kontenstammdaten (ca. 2 Tage)
Vom Kontenrahmen zum Kontenplan
Kontenfunktionen
Anlegen von individuellen Konten
Anlegen und Verwalten Kontokorrent
Kontieren von Musterbelegen nach den Kontenrahmen SKR03 bzw. SKR04

 

Buchen (ca. 6 Tage)
Nach der DATEV-Buchungslogik und Lexware-Logik
Buchen mit Automatikkonten und Steuerschlüsseln
Buchen mit "Vorläufen"
Festschreiben von "Vorläufen"
Dialogbuchungen und Stapelbuchungen
Aufteilungs- und Split-Buchungen
Stornobuchungen - Generalumkehr (DATEV)
Buchen innergemeinschaftlicher Lieferungen und innergemeinschaftlichen Erwerbs

Buchen bei Drittlandsgeschäften
Buchen nach Buchungskreisen (Eingangs-, Ausgangsrechnungen, Bank, Kasse)

Buchungslisten

 

Auswertungen der Finanzbuchführung (ca. 1 Tag)
Primanota und Journal
Summen- und Saldenliste
Umsatzsteuer-Voranmeldungen
Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA)

Offene-Posten-Verwaltung (OPOS-Rechnungen, OPOS-Zahlungen)

 

Jahresabschluss (ca. 2 Tage)

Abschlussbuchungen
Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung

Anlagespiegel

Jahresabschlussauswertungen
Drucken von Auswertungen

 

Besonderheiten (ca. 1 Tag)
Integration mit dem Programm Lohn und Gehalt

Integration mit der Anlagenbuchhaltung (ANLAG)

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Modul 3: Anwender/-in Finanzbuchhaltung (FI) mit Zusatzqualifikation Controlling (CO) mit SAP S/4HANA


S4H00 SAP S/4HANA Überblick (ca. 4 Tage)

Überblick über SAP S/4HANA

Navigation, SAP Fiori, SAP Business Client,

SAP Logon

Systemweite Konzepte mit

Organisationseinheiten, Stammdaten und Transaktionen

Überblick über Finanzwesen- und Logistikmodule, Abbildung der jeweiligen Prozesse in SAP

Berichtswesen, Systemaufbau und Migration

SAP Service Angebote

 

S4F10 Geschäftsprozesse in der Finanzbuchhaltung (ca. 8 Tage)

Überblick über die Finanzbuchhaltung

Hauptbuchhaltung, Kreditorenbuchhaltung, Debitorenbuchhaltung, Anlagenbuchhaltung und Bankbuchhaltung

Abschlussarbeiten in der Hauptbuchhaltung

 

S4F20 Geschäftsprozesse im internen Rechnungswesen (Controlling) (ca. 8 Tage)

Abgrenzung zur Finanzbuchhaltung und Aufgaben des internen Rechnungswesens

Komponenten und Aufgaben

Organisationseinheiten und Stammdaten

Analysen, Planung und Planungsintegration

Integration der Buchungslogik

Buchungen und Periodenabschluss

S4F12 Grundlagen des Customizings im Finanzwesen: Hauptbuch, Debitoren, Kreditoren (ca. 7 Tage)

Grundeinstellung, Stammdaten, Belegsteuerung, Buchungssteuerung und Ausgleichen

 

S4F17 Einstieg Anlagenbuchhaltung (ca. 4 Tage)

Organisationsstrukturen, Stammdaten, Anlagenbewegungen, Periodische Arbeiten, Informationssystem und Altdatenübernahme

 

S4F15 Einstieg Abschluss (ca. 3 Tage)

Abschlussübersicht und Grundeinstellungen, Bilanz, Anlage- und Umlaufvermögen, Forderungen und Verbindlichkeiten, Gewinn und Verlust, Buchungen,

Technische, organisatorische und dokumentarische Abschlussarbeiten, Financial Closing Cockpit und

Intercompany-Abstimmung

 

S4F13 Einstieg Finanzbuchhaltung - erweiterte Konfiguration (ca. 1 Tag)

Sonderhauptbuchvorgänge

 

Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und SAP-Anwender-Zertifizierung Finanzbuchhaltung (ca. 5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

22.11.20214 Wochen

Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS mit DATEV

Dieser Lehrgang erläutert die Leitgedanken, Struktur und Organe der internationale Rechnungslegung. Es werden Analysephase und Planung der Umstellungsmaßnahmen sowie Berichtswesen und IFRS-Reportingpackages vorgestellt. Praxisnah werden die Bilanzierung von Bilanzposten sowie das Reporting zum Jahresabschluss mit DATEV geübt.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeit und Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Warum internationale Rechnungslegung? (ca. 1 Tag)

Die Mängel des HGB- Anlegerschutz und Vorsichtsprinzip

Die erste Einführung 1998 und die erweiterte Einführung 2005

Das Zehnpunkteprogramm

 

Die Leitgedanken der Internationalen Rechnungslegung (ca. 1 Tag)

Rechtsbereiche

Normenphilosophie

Framework

Struktur des IASB und seine Organe

 

Erstmalige Umstellung auf IFRS (ca. 4 Tage)

Analysephase und Planung des Projektverlaufs

Konzeption und Umsetzung der Umstellungsmaßnahmen 

Berichtswesen

IFRS-Reportingpackages

 

Bilanzierung von Bilanzposten mit DATEV (ca. 6 Tage)

Sachanlagen

Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien

Immaterielle Vermögenswerte und Entwicklungskosten

Fremdkapitalkosten

Wertminderungen

Finanzielle Vermögenswerte und Schulden

Leasing

Leistungen an Arbeitnehmer

Latente Steuern

 

Reporting zum Jahresabschluss mit DATEV (ca. 5 Tage)

Bilanz (Statement of financial position)

Gesamtergebnisrechnung (Statement of comprehensive income)

GuV (Income statement) (Sofern nicht in die Gesamtergebnisrechnung integriert)

Kapitalflussrechnung (Statement of cash flows)

Eigenkapitalveränderungsrechnung (Statement of changes in equity)

Anhang (Notes)

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Der Lehrgang bietet Ihnen einen systematischen Einstieg in die Buchführung. Sie erlernen den kompetenten Umgang mit buchhalterischen Vorgängen. Alles wird praxisnah und im Zusammenhang mit dem gesamten betriebswirtschaftlichen Geschehen eines Unternehmens betrachtet und erklärt. Sie erweitern Ihr buchhalterisches Wissen mit den Programmen DATEV, Lexware und mit den Anwendungen des Financial Accounting (Finanzbuchhaltung) in SAP®.

Anschließend gibt der Kurs einen Überblick über die Internationale Rechnungslegung, Sie lernen die wesentlichen Unterschiede zwischen HGB und IAS/IFRS herauszuarbeiten, auf die Probleme bei der Umstellung hinzuweisen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an alle Personen, die sich buchhalterisches Wissen aneignen oder ihre Kenntnisse auffrischen möchten, um anschließend in diesem Bereich als Anwender/-in oder Sachbearbeiter/-in in der Finanzbuchhaltung tätig zu werden.

 

Berufsaussichten:

Mitarbeiter mit fundierten Grundkenntnissen in der Buchhaltung sind in der heutigen Arbeitswelt unverzichtbar und sind branchenübergreifend bei Unternehmen aller Größenordnungen gefragt. Anwendungskenntnissen mit den gängigen Finanzprogrammen DATEV, Lexware und SAP verbessern Ihre beruflichen Chancen zusätzlich.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

 

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?
Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

 

Lernen von zuhause: Kursteilnahme im Homeoffice

Über das Videokonferenzsystem alfaview® nehmen Sie von zuhause aus am Kurs teil.

Mehr Informationen

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Münster

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Weiterbildung bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen