Kostenlose Beratung 0800 3456-500 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

CATIA, Flächenmodellierung und Ausbildereignung

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Nach dem Kurs handhabst du die CATIA 3D-Funktionen und Techniken schnell und effektiv und kannst parametrische Flächenmodellierung erstellen. Zudem erwirbst du Fachwissen zur Förderung von Auszubildenden und erfährst, wie Künstliche Intelligenz (KI) in deinem Beruf eingesetzt wird.
  • Abschlussart: Dassault Systèmes-Zertifikat „CATIA Mechanical Designer Specialist“
    Dassault Systèmes-Zertifikat „CATIA Mechanical Surface Designer Specialist"
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen
    CATIA Part Design Associate und CATIA Assembly Design Associate
    CATIA Surface Design Associate
    Ausbildereignungsprüfung (Die genauen Termine erfährst du bei deiner IHK)
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
    Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
  • Dauer: 14 Wochen

CAD mit CATIA V5

Einführung in CATIA V5 (ca. 1 Tag)

Anwendungen von CATIA V5, Arbeitsgebiete und Module

Kursziel, Kursablauf, Lehrkonzept

Umgang mit CATIA V5: Bildschirmaufbau, Mausbedienung, Einstellungen, Hilfe


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Volumenkörpererstellung (ca. 15 Tage)

Skizzen erstellen und bearbeiten

Skizzenbasierte Komponenten

Aufbereitungs- und Transformationenkomponenten

Erweiterte Volumenmodellierung

Methoden der Erstellung

Flächenbasierte Komponenten

Erstellen von Drahtgeometrien

Analysieren und Bearbeiten des Volumenmodells

Modelle umordnen und reparieren

Erstellen von strukturierten Modellen

Parametrisierung und Erstellung von Normteilen

Kataloge erstellen

Erstellung und Anwendung von PowerCopys

Dokumentvorlagenerstellung für Teile


Baugruppenmodellierung (ca. 6 Tage)

Aufbaumethoden von Baugruppen (Bottom up/Top down)

Positionierung und Manipulation von Komponenten

Baugruppenbedingungen und Freiheitsgrade

Katalogelemente

Strukturierung von Baugruppen

Baugruppenkomponenten

Arbeiten im Kontext (Top down)

Baugruppen speichern und duplizieren

Analysemethoden

Umgang mit großen Baugruppen

Baugruppenvarianten

Szenenerzeugung


Zeichnungsableitung (ca. 6 Tage)

Blätter erstellen und definieren

Zeichnungsableitung von Teilen

Ansichten erzeugen und bearbeiten

Ansichtsaufbereitung

Bemaßungen, Anmerkungen, Toleranzen, Schraffur

Zeichnungsableitungen von Baugruppen

Explosionsdarstellungen

Stücklisten formatieren und einfügen

Zeichnungsrahmen und Schriftfelder

Vorlagenerzeugung


Weiterführende Themen (ca. 2 Tage)

Einblick in die Blechkonstruktion

Einblick in die parametrische Flächenmodellierung


Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und CATIA-Zertifizierung: Mechanical Designer Specialist (ca. 10 Tage)

Teilprüfungen: CATIA Part Design und CATIA Assembly Design

CAD mit CATIA V5 Flächenmodellierung

Drahtgeometrie/Wireframe (ca. 3 Tage)

Erzeugung von unterschiedlichen Punktarten, Linien, Achsen, Polylinien und Ebenen

Extrema

Projizierte und Offset Kurven

Kreis-, Kegelschnitte

Spezielle Kurven: Spline, Helix, Spirale, Leitkurve und isoparametrische Kurven

Gesetzmäßigkeiten zwischen Kurven


Bodies zur Strukturierung innerhalb eines CATParts (ca. 1 Tag)

Geometrisches Set

Geordnetes geometrisches Set


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Flächenerzeugung (ca. 5 Tage)

Profilflächen: extrudieren – rotieren

Flächen von Randkurven: Füll-/Übergangsfläche

Abstands- und Loftflächen

Erweiterte Flächen

Body in White-Schablonen (BiW-Vorlagen)


Operationen zur Geometriebearbeitung (ca. 3 Tage)

Verbinden – reparieren

Trimmen – trennen

Ableitungen

Verrundungen

Transformationen

Extrapolieren

Erweitere Operationen


Analyse (ca. 1 Tag)

Verbindungs- und Krümmungsanalyse von Kurven und Flächen

Geometrische Analyse

Strukturanalyse


Objektwiederholungen (ca. 1 Tag)

Mehrfachpunkte

Duplizieren eines Sets

PowerCopy erzeugen

PowerCopy verwenden


Weiterführende Themen (ca. 0,5 Tage)

Regeln

Einführung in die Erstellung von assoziativen Baugruppen

Adapter- und Skelettmodell


Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und CATIA-Zertifizierung: CATIA Mechanical Surface Designer Specialist (ca. 5,5 Tage)

Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Ausbildereignungsprüfung (AEVO) für Fachkräfte aus dem kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich

Allgemeine Grundlagen (ca. 0,5 Tage)

IHK-Prüfungstermine und Anmeldung


Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen (ca. 1,5 Tage)

Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung

Rechtliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen der betrieblichen Ausbildung

Strukturen des Berufsbildungssystems

Auswahl von Ausbildungsberufen für das Unternehmen

Betriebseignung

Einsatzmöglichkeiten vorbereitender Maßnahmen für die Berufsausbildung

Abstimmung von Ausbildungsmitwirkenden unter Berücksichtigung ihrer Funktionen und Qualifikationen


Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken (ca. 1,5 Tage)

Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplans

Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitbestimmung der betrieblichen Interessenvertretungen

Kooperationsbedarf und -partner

Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden

Eintragung des Berufsausbildungsvertrages bei zuständiger Stelle

Durchführung der Berufsausbildung im Ausland


Ausbildung durchführen (ca. 3,5 Tage)

Lernförderliche Bedingungen und motivierende Lernkultur

Organisation, Gestaltung und Bewertung der Probezeit

Entwicklung und Gestaltung der betrieblichen Lern- und Arbeitsaufgaben

Einsatz von Ausbildungsmethoden und -medien

Unterstützung bei Lernschwierigkeiten

Zusätzliche Ausbildungsangebote

Individuelle Förderung und Konfliktmanagement

Fördern interkultureller Kompetenzen

Leistungsbeurteilung und Auswertung


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Ausbildung abschließen (ca. 0,5 Tage)

Vorbereitung der Auszubildenden auf Abschluss- oder Gesellenprüfung

Prüfungsanmeldung

Erstellen eines schriftlichen Zeugnisses

Information der Auszubildenden über betriebliche Weiterbildung und persönliche Karrierewege


Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (ca. 1,5 Tage)

Ablauf der Ausbildereignungsprüfung

Die schriftliche Prüfung

Unterweisungen schreiben und formulieren 

Präsentationen vorbereiten und halten

Vorbereitung auf das Fachgespräch


Projektarbeit (ca. 1 Tag)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

CATIA V5 ist ein weltweit marktführendes parametrisches 3D-Programm für den Bereich Maschinenbau. Nach dem Lehrgang handhabst du die 3D-Funktionen und Techniken der neuesten Softwareversion schnell und effektiv und erstellst komplexe Zeichnungen und Modelle. Du kennst außerdem die grundlegenden Techniken in Konstruktion und parametrischer Flächenmodellierung und kannst sie sicher anwenden.

Zusätzlich werden dir die Inhalte der Ausbildungseignungsverordnung (AEVO) erläutert und du lernst, den Verlauf von Berufsausbildungen selbstständig zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren.

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit Studium in den Ingenieurwissenschaften und mit Erfahrung im Bereich Konstruktion, an Produktdesigner:innen, Techniker:innen, technische Zeichner:innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

CATIA V5 wird in Konstruktions- und Entwicklungsabteilungen vor allem der Automobil- und Luftfahrtindustrie und ihrer Zuliefernden weltweit eingesetzt. Solide Kenntnisse in der Flächenmodellierung mit CATIA V5 verbessern deutlich deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Mit der original CATIA-Zertifizierung gibst du einen detaillierten Einblick in deine erworbenen Qualifikationen und belegst deine Kenntnisse in einem der am stärksten nachgefragten Designprodukten der Branche.

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesen sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

 

Die Lehrgänge bei alfatraining werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von deiner Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.