Nächster Start der Lehrgänge

04. Oktober 2022

Noch Plätze frei

02. November 2022

 

28. November 2022

 

02. Januar 2023

 

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Trier-Kürenz

Trier-Kürenz

xx. Weiterbildungsangebot

CAD 2D/3D mit AutoCAD

mit Zusatzqualifikation Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP

StartEndeDauerOrtTeilnehmerzahlLehrgangsinhalte
28.11.202224.02.202312 WochenTrier-Kürenzin der Regel 6 - 16, bis 25Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2022 - 01.01.2023
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 563/106/22

 

28.11.20228 Wochen

CAD 2D/3D mit AutoCAD

Der erste Kursteil umfasst den Bereich des Zeichnens und Konstruierens mit AutoCAD 2D von der ersten Linie zu komplexen Zeichnungen bis zum Ergebnis in Form von ausgedruckten Plänen. Der Lehrgang startet mit den Grundlagen zum Erzeugen von Objekten (Linie, Rechteck, Kreis, usw.), erläutert die Verwendung von Spurlinien als Konstruktionshilfe und zeigt Möglichkeiten der weiteren Bearbeitung von Objekten auf. Die Layertechnik ermöglicht das Verwalten einzelner Objekte. Am Ende steht der fertige Plan mit Layout, Bemaßung und Beschriftung.

Anschließend werden mit AutoCAD 3D aus einfachen Ausgangsobjekten komplexe 3D-Projekte modelliert. Diese können dann als photorealistische Darstellung visualisiert werden. Ein Ausgangspunkt ist das Erzeugen von Basiskörpern, aus denen mittels Addition und Subtraktion neuen Formen entstehen. Auch aus 2D-Konturen können 3D-Bauteile über Rotation und Extrusion erzeugt werden. Nach Zuweisung von Oberflächentexturen und Vergabe von Lichtern werden eindrucksvolle photorealistische Bilder gerendert.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat "CAD 2D/3D mit AutoCAD"

Lehrgangsinhalte

 

CAD mit AutoCAD 2D

Grundlagen (ca. 1 Tag)

AutoCAD-Oberfläche
Zeichenfunktionen
Eingabemöglichkeiten mit Maus und Tastatur
Raster/Fang

 

Zeichnungserstellung (ca. 5 Tage)
Arbeiten mit absoluten und relativen Koordinaten
ORTHO und POLAR
Abfrage
Zeichenfunktionen
Editierfunktionen
Arbeiten mit Objektfangfunktionen
Objekte editieren über Griffe
Objektfangspur
Dynamische Eingabe
Eigenschaftenfenster

 

Zeichnungsorganisation (ca. 2 Tage)
Layer
Layerfilter
Weitere Layerwerkzeuge
Vorlage erstellen

 

Schraffieren und Füllen von Objekten (ca. 1 Tag)
Schraffuren
Füllflächen

 

Wiederholteile (ca. 1 Tag)
Blöcke erstellen und einfügen.
Arbeiten mit dem DesignCenter und Werkzeugpaletten
Dynamische Blöcke anwenden
Blöcke bearbeiten

 

Beschriften und Ausgabe (ca. 4 Tage)
Maßstabsliste
Plotten aus dem Layout
Ausgabedatei PDF
Texte erstellen und ändern, Textstil
Bemaßung erstellen und ändern, Bemaßungsstil
Multiführungslinie

 

Zusätzliche Themen (ca. 1 Tag)
Blöcke mit Attributen
Externe Referenzen

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

 

CAD mit AutoCAD 3D

Grundlagen 3D (ca. 1 Tage)
AutoCAD-Oberfläche
Arbeiten im Raum
Ansichten, visuelle Stile
Abhängiger Orbit
Verhalten von 2D-Objekten im Raum
Räumliches Zeichnen

 

Modellerzeugung und Projektsteuerung (ca. 8 Tage)
Geometrische Grundkörper
Dynamische Eingabe
Editieren über Eigenschaften und Griffe
Boolesche Operationen
Ändern-Befehle
Polylinie erstellen
Region
Bewegungskörper
Interpolationskörper
Mehrere Ansichtsfenster im Modellbereich Vorlage erstellen
Arbeiten mit Gizmos
Benutzerkoordinatensysteme (BKS)
ViewCube
Freier Orbit, Fortlaufender Orbit
Volumenkörper bearbeiten durch Editieren von Flächen und Kanten
Unterobjekte, Filter, Gizmos an Unterobjekten
Abrunden und Fasen von Volumenkörperkanten
Aufbau komplexer Zusammenbauteile
3D-Blöcke
Netze und Flächen (prozedurale und NURBS-Flächen)
Arbeiten mit externen Referenzen

 

Zeichnungserstellung und Ausgabe (ca. 2 Tage)
Schnittebene, Schnitteinstellungen, Schnitt generieren
2D-Abbild
Plotten aus dem Layout

 

Visualisierung (ca. 4 Tage)
Einführung
Lichtquellen
Materialien
Renderfunktion, Rendereinstellungen
Materialeigenschaften, Materialien editieren
Sonne- und Tageslichteinstellungen
Benutzerdefinierte Ansicht
Kamera
Ansicht mit Hintergrund
Material: Mapping
Materialzuweisung über die Flächen von Volumenkörpern, Filter
Bilderbasierte Beleuchtung
Animation von 3D-Modellen (Bewegungspfad-Animationen)

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

30.01.20234 Wochen

Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP

Der Lehrgang führt in das Thema KVP ein – den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Produkt-, Prozess- und Servicequalität. Anhand der DIN EN ISO 9001 werden die fünf zentralen Grundlagen des KAIZEN (japanisch: KAI für „Veränderung“ und ZEN für „zum Besseren“) erläutert. Der PDCA-Zyklus, Change Management und der Umgang mit Fehlern bzw. deren Vermeidung bilden den weiteren Kern des Kurses.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Was ist KVP/Kaizen? (ca. 0,5 Tage)

 

Historische Entwicklung des KVP (ca. 1 Tag)

Kaizen

Total Productive Maintenance [TPM]

Lean Production, Just-in-Time, Kanban

Six Sigma

 

Ständige Verbesserung in der DIN EN ISO 9001 (ca. 0,5 Tage)

 

Fünf zentrale Grundlagen des KAIZEN (ca. 1 Tag)

Prozessorientierung

Kundenorientierung

Qualitätsorientierung

Kritikorientierung

Standardisierung

 

Die Wechselwirkung von Innovation, Standardisierung und Kaizen (ca. 1,5 Tage)

Grundsätze: Kundenorientierung und Prozessorientierung

Die Aufgabe der Führungskräfte und der Mitarbeiter:innen - Unternehmenskultur und Werker-Selbstprüfung

Internes Kunden-Lieferanten-Prinzip: Die Stimme des Prozesses

 

Der PDCA-Zyklus (Deming) (ca. 1 Tag)

-        Prozessmodell der DIN EN ISO 9001

-        PDCA induktiv und deduktiv

-        Prozesseigner und Operator

      

Prozessbestimmung: Prozesslandschaft und Prozessbeschreibung (ca. 1 Tag)

Was ist ein Prozess? Modell der DIN EN ISO 9001

Kernkompetenz und Kernprozesse

Prozesseigner und Operator

Kennzahlen

 

Prozessanalyse: Prozesssicht und Datensicht (ca. 1 Tag)

Prozesssicht: Flussdiagramm, Swimlane-Diagramm, Prozesseffizienzanalyse

Datensicht: Statistical Process Control [SPC]

 

Die Welt von Statistik und Six Sigma (ca. 1 Tag)

Beherrschter und fähiger Prozess

DMAIC-Zyklus mit Werkzeugen

 

Kundenanforderungen und -zufriedenheit (ca. 1 Tag)

Identifikation der Anforderungen und Wünsche

Festgelegte und vorausgesetzte Anforderungen

Das Kano-Modell und der Gewöhnungseffekt

 

Quality Function Deployment [QFD] (ca. 0,5 Tage)

Entwicklung auf Basis von Kundenanforderungen

Das House of Quality

 

KVP als ganzheitlicher Ansatz (ca. 2 Tage)

Changemanagement: Kaizen-Schirm und Werkzeuge des QM

Mitarbeiterorientierung durch Transparenz: Rollen, Verantwortlichkeiten und Befugnisse, Regelkreise

Kompetenz der Mitarbeiter:innen und Wissen des Unternehmens

Bewusstsein und Motivation

Qualitätszirkel als Instrument des KVP

Frühjahresputz mit 5S (5A-Kampagne)

Methoden zur Sammlung von Ideen

Messung der Mitarbeiterzufriedenheit

 

Ansätze zur Prozessverbesserung: Fehlervermeidung und Umgang mit Fehlern (ca. 0,5 Tage)

 

Fehlervermeidung (ca. 1 Tag)

Messung der Kundenzufriedenheit

Bestimmen der Risikolandschaft

Risikoanalyse und Risiko-Matrix

Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse [FMEA]

Poka-Yoke

Interne Audits

Prozessbeobachtung durch Qualitätsregelkarte [QRK]

 

Umgang mit Fehlern (ca. 1,5 Tage)

Fehlerklassifizierung nach DIN 55350 und nach Poka-Yoke

Kundenkommunikation: Beschwerdemanagement und 8D-Report

Fehlerursachen: 10 Schritte zur Problemlösung

Der Problemlösungstrichter mit 5 Warum

Methoden zur Darstellung und Analyse von Daten
(Q7, M7, Standardwerkzeuge)

 

Bewertungsmodelle (ca. 1 Tag)

PDCA: Verbesserung der Verbesserung

Selbstbewertungsansatz ISO 9004 und EFQM-Modell

Managementbewertung ISO 9001

Die 3-MU-Checkliste (Muda, Muri und Mura)

Benchmarking und Best Practice

Von der Mission zur Umsetzung im Alltag: Balanced Score Card [BSC]

 

Die Frage nach den Finanzen (ca. 1 Tag)

Identifikation und Beseitigung der unproduktiven Tätigkeiten (Kaizen-Werkzeug 8V-Regel)

Die 10er Regel der Fehlerkosten

Bestimmung von Qualitätskosten

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

In diesem Lehrgang fertigen Sie 2D/3D-Zeichnungen mit AutoCAD von Autodesk an. Die Autodesk-Produktpalette ist weltweit die meistbenutzte CAD-Software. Als vektororientiertes Zeichenprogramm ist AutoCAD auf einfachen Objekten wie Linien, Polylinien, Kreisen, Bögen und Texten aufgebaut. Auch werden Sie mit einer ausgereiften 3D-Funktion zum Modellieren von Objekten sowie grundlegenden Visualisierungstechniken vertraut gemacht. AutoCAD bietet Ihnen einen hervorragenden Einstieg in das Feld CAD.

Des Weiteren lernen Sie die permanente Chance auf Verbesserungen zu erkennen, die nötige Sachkenntnis, um diese Verbesserungen umzusetzen und das richtige Verständnis für eine funktionierende Lean-Philosophie im Unternehmen.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit Studium in den Ingenieurwissenschaften und mit Erfahrung im Bereich Konstruktion, an Produktdesigner:innen, Techniker:innen, technische Zeichner:innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

 

Berufsaussichten:

CAD-Fachleute haben heute in nahezu allen Branchen – von der Zahnmedizin über den Anlagenbau bis hin zur Luft- und Raumfahrt – interessante berufliche Einsatzmöglichkeiten.

Fachkräfte, die zusätzlich über Kenntnisse in der Prozessoptimierung verfügen, sind branchenunabhängig extrem gefragt und gehören zu den wichtigsten Fachkräften moderner Unternehmen.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

 

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?
Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

 

Lernen von zuhause: Kursteilnahme im Homeoffice

Über das Videokonferenzsystem alfaview® nehmen Sie von zuhause aus am Kurs teil.

Mehr Informationen

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Trier-Kürenz

Bitte rufen Sie uns an, wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Weiterbildung bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

 

Mehr Informationen