Nächster Start der Lehrgänge

14. Oktober 2019

Noch Plätze frei

11. November 2019

 

09. Dezember 2019

 

13. Januar 2020

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Koblenz

Koblenz

xx. Weiterbildungsangebot

Digital Designer/-in

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
11.11.2019 03.04.2020 20 Wochen Koblenz in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2018 - 01.01.2019
Zertifizierter Lehrgang. Bitte rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne bezüglich Ihrer Maßnahmenummer.

 

11.11.2019 20 Wochen

Digital Designer/-in

Zunächst erlernen Sie, Businesspläne für Projekte und Unternehmen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu erstellen sowie das nötige Knowhow zur Erstellung von Budgets. Der Lehrgang führt anschließend durch technische Anforderungen und gestalterische Aufgaben im Bereich der Bildbearbeitung und des Layouts anhand der Adobe-Programme Photoshop und InDesign sowie die Grundlagen kreativen Arbeitens. Sie erlernen Kenntnisse in der Text- und Bildgestaltung im Umgang mit Form, Farbe, Fotografie, Schrift und Lesetypografie. Auch wird die professionelle Konzeption und Umsetzung ansprechender User Interfaces erläutert. Die Nutzererfahrung – User Experience – spielt vor allem bei der Entwicklung von Webseiten, Software oder Apps eine wesentliche Rolle für den Erfolg. Abgerundet wird der Kurs mit Scrum, einem Framework für das Projektmanagement nach agilen Prinzipien. Praxisnah werden die verschiedenen Rollen eines Projekts vermittelt: der Product Owner, das Entwicklungsteam und der Scrum Master.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation und Zertifizierungsprüfung Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) – Stufe B sowie original scrum.org-Zertifizierung zum Professional Scrum Master (PSM I) in englischer Sprache

Zertifikat: Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe B, Professional Scrum Master (PSM I) von Scrum.org und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „Digital Designer“ besteht aus 5 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

Modul 1: Betriebliches Planungswissen/Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L Stufe B

 

Planung Investitionsrechnung (ca. 2,5 Tage)

Grundlagen

Investitionsrechnungsverfahren

Grenzen und Probleme des Investitionsrechnungsverfahren

 

Finanzplanung (ca. 1 Tag)

Überblick

Instrumente

 

Finanzierungsplanung (ca. 1 Tag)

Grundlagen

Eigenfinanzierung

Fremdfinanzierung

 

Ziele, Methoden und Instrumente der Businessplanerstellung (ca. 3 Tage)

Grundlagen der Businessplanerstellung

Analyse- und Planungsinstrumente wie SWOT-Analyse, Szenario-Analyse, Portfolio-Analyse

Kreativitätstechniken

 

Projektplanung (ca. 0,5 Tage)

Grundlagen

Ressourcenplanung

Planungsschritte

Fehler bei der Projektplanung

 

Ist-Analyse (ca. 2 Tage)

Unternehmensanalyse

Branchenanalyse

Standortanalyse

Wettbewerbsanalyse

 

Marketing (ca. 4,5 Tage)

Grundlagen

Kunden

Marktforschung

Produktpolitik

Preispolitik

Konditionspolitik

Vertriebspolitik

Kommunikationspolitik

Werbung

Spezielle Werbe- und kommunikationspolitische Instrumente

 

Verkauf (ca. 1,5 Tage)

Grundlagen erfolgreichen Verkaufs

Phasen des Verkaufsgesprächs

Firmenkundenverkauf

 

Projektarbeit (ca. 3,5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierung Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L Stufe B (0,5 Tage)

 

Modul 2: Basiswissen Adobe Photoshop CC und Adobe InDesign CC

 

Grundlagen Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CC (ca. 9 Tage)

Grundlagen der Bildbearbeitung, Dateiformate und Farbmodi

Einführung in Arbeitsumgebung und Benutzeroberfläche

Bedienung der Werkzeuge

Umgang mit Adobe Bridge

Bildqualitäten verändern, optimieren (Ansicht, Auflösung, Bildgröße, Arbeitsfläche)

Fachgerechtes Arbeiten mit Füllebenen (Farb-, Verlauf, Muster) und Formen

Ebeneneffekte, Ebenenstile, Ebenenkompo-

sition, Deckkraft

Bilder transformieren, skalieren und beschneiden

Inhaltsabhängigkeit (verschieben, füllen, skalieren)

Formgitter

Freistellen und ausschneiden mit Lasso, Zauberstab, Zeichenstift

Auswahlen optimieren und speichern

(z.B. Kanten verbessern)

Bildmontagen und Überblendungen

Bildfehler korrigieren, Retuschen

Arbeiten mit Farben, Verläufen

Einfache Farbkorrekturen

Filter und Effekte

Smartobjekte

Bildaufbereitung, Bildkomprimierung für verschiedene Medien (Cross-Media-Publishing)

 

Grundlagen Layout mit Adobe InDesign CC (ca. 8 Tage)

Grundlagen Layout

Einführung in Arbeitsumgebung und Benutzeroberfläche, Menü- und Befehlsstruktur

Seiten- und Dokumentenaufbau, Hilfslinien, Raster, Lineale

Seitenlayout mit Text/Grafik erstellen

Alternative Layouts, Liquid Layouts

Rahmen, Zeichenstift- und Stiftwerkzeug-Funktionen

Textbearbeitung, Typografie, Tabulatoren, Aufzählungen und Nummerierung

Einsatz von Musterseiten

Automatische Seitenzahlen

Platzierung von Texten, Import-/Exportoptionen

Arbeiten mit Formaten und Vorlagen

Textumfluss

Farben und Verläufe

Ebenen

Interaktivität und digitale Veröffentlichung (Digital Publishing)

Datenausgabe

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 3: Grafikdesign mit Adobe CC – Medienübergreifendes Arbeiten Digital/Print/Web

 

Einführung in die Gestaltung mit Adobe InDesign CC (ca. 1 Tag)

Anlegen, Speichern und Exportieren eines Dokuments

Grundlegende Werkzeug- und Rahmenfunktionen

Platzieren von Text und Grafik

Umgang mit Absatz- und Zeichenformate

Formwerkzeuge und Farbbedienfeld

Grundlinien- und Gestaltungsraster

Typografische Funktionen (z. B. Textumfluss)

 

Grundlagen der Gestaltung (ca. 5 Tage)

Design

Was ist Gestaltung? - Was bedeutet gutes Design?

Designdisziplinen und Designprinzipien wie z. B.

 „form follows function“, „weniger ist mehr“

Wahrnehmung

Gestaltgesetze der Wahrnehmung

Wie die Umwelt die Wahrnehmung beeinflusst

Wie entstehen Spannungsverhältnisse?

Beim Gestalten Kontraste schaffen

Wort-Bild-Beziehungen

Optische Täuschungen und Phänomene

Perspektive und räumliche Wirkung erzielen

Form

Wirkung von Formen (Punkt, Linie, Fläche)

Bedeutung  und Gewichtung

Visuelles Gleichgewicht

Piktogramme und Icons

Farbe

Grundlagen der Farbenlehre; Farbräume

Eigenschaften, Wirkung und Bedeutung von Farbe

Wie Farbe ein Layout beeinflusst

Welche Farben zusammenpassen (Farbharmonien, Farbkontraste)

Aufmerksamkeit erzeugen durch Form und Farbe

Was Form und Farbe über eine Produktmarke (Logo) aussagen

Analyse und Beurteilung von aktuellen Werbekampagnen

Bild

Wie/warum erregen Bilder Aufmerksamkeit?

Blickführung und Fokus

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ (Eyecatcher)

Der Mensch als Bildmotiv

Aussage und Auswahl von Bildern in der Unternehmenskommunikation

Bildgestaltung und -komposition (Aufbau, Dynamik, Anschnitte)

Richtiges und falsches Anordnen von Bildern im Layout

 

Grundbegriffe der Typografie (ca. 4 Tage)

Aufbau der Schrift

Unterschied zwischen Schrift und Typografie

Schriftklassifikationen, Schriftgeschichte

Wirkung von Schriften und deren Anwendungen

Welche Schriften lassen sich optimal kombinieren

Lesbarkeit und Gewohnheit

Auszeichnung und Hervorhebung von Schrift

Mit Schrift experimentieren

Texte übersichtlich gestalten/strukturieren

 

Layout (ca. 3 Tage)

Wahrnehmung der leeren Fläche

Auf der Suche nach dem optimalen Format

Entwicklung des Satzspiegels

Gestaltungsraster und Aufteilung

Dramaturgie, Blickführung, Fokus im Layout

Beurteilungskriterien guter Layouts

Ideen verständlich und überzeugend präsentieren

 

Corporate Design, Branding und Marke (ca. 2 Tage)

Definition von Corporate Design und Corporate Identity

Prägnanz und Erinnerung grafischer Merkmale

Wort-Bild-Marken und deren Stärken

Basisbausteine des Corporate Designs

Das Corporate-Design Manual (Styleguide)

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 4: UI/UX-Design mit Adobe XD

 

User Experience (ca. 2 Tage)

Basiswissen Usability und UX

Customer Life Cycle

Joy of Use

Customer Journey

Experience Mapping

Touchpoints

Eight Golden Rules

Analyse von Webseiten

 

Analyse und Spezifizierung des Nutzungskontextes  (ca. 2,5 Tage)

Prozessgestaltung in der Softwareentwicklung

Wasserfallmethode versus agiles Projektmanagement

Einordnung der Projektabschnitte

Marktforschung und Design Research

Mobile First, Context First

Kontextdokumentation, Nutzungsanforderungen beschreiben (Use Case)

Usability-Definition und Zusammensetzung des Nutzungskontextes nach ISO 9241-11

ISO 25000 Software Engineering

Usability Engineering

Prozess gemäß ISO13407

ISO 14915 Softwareergonomie für Multimedia-Benutzungsschnittstellen

ISO 9000 und 90001

Informationsarchitektur

Navigationsarchitektur

Designmethode Card Sorting

Einführung in Adobe XD

Human/User Centered Design mit Mental Models

Zielgruppen, Nutzertypen, Personas, User Stories

 

Designmethoden (ca. 2 Tage)

Skribbles

Wireframes

Storyboards

Prototypen

Brandfilter

Moddboard

 

User Interface (ca. 2 Tage)

Wahrnehmungspsychologie

Heuristiken der menschlichen Wahrnehmung

Gestaltungstheorie und -gesetze

Informationsdesign

Responsive Design

Web-Applikationen

Touch-Oberflächen

 

Interaktionsdesign (ca. 3 Tage)

Grundregeln der Schrift und der Typografie sowie ihre Anwendung im Screenbereich

Formulare, Icons

Corporate Designs

Styleguides der Plattformen

Farbenlehre und -konzepte

 

Testing und Evaluierung (ca. 3 Tage)

Testen des Wireframes mit der Methode Thinking Aloud

Usability Testing

Blickbewegungsmessung

Labortests

Heuristische Evaluation

Remote Tests

Interviewtechniken

Quantitative Verfahren

Software Usability Measurement Inventory (SUMI)

Website Analysis and Measurement Inventory (WAMM)

Prototypen testen

Mit Brandfilter abgleichen

 

Prototyping in Adobe XD (ca. 1,5 Tage)

UI-Kids

Symbole

Animationen

Dateien teilen

Dateien für Reviewer freigeben

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 5: Agiles Projektmanagement mit Scrum: Master

 

Grundlagen (ca. 3 Tage)

Agiles Mindset

Agiles Projektmanagement: Überblick

Unterschiede und Ergänzungen zu traditionellen Projektmanagement-Methoden

Phasen eines agilen Projekts

Stärken und Schwächen des agilen Projektmanagements

 

Voraussetzungen/Rahmenbedingungen für agile Projekte (ca. 5 Tage)

Projektumfeld, Werte und Prinzipien

Anforderungen an agile Projekte auf technischer Ebene bei IT-Projekten

Übertragbarkeit agiler Methoden auf Projekte außerhalb der IT

 

Agile Methode Scrum (ca. 3 Tage)

Scrum-Philosophie

Die verschiedenen Rollen in Scrum und ihre Aufgaben: ScrumMaster, Entwicklerteam, Product Owner

Selbstorganisierte Teams

Die Scrum-Meetings: Daily Scrum, Sprint-Planning, Sprint-Review, Retrospektiven

Scrum-Artefakte: Product-Backlog, Sprint-Backlog, Burndowns

Planung mit Scrum

Auswirkungen auf Organisationen

 

Projektsteuerung (ca. 2 Tage)

Stakeholdermanagement

Problemerkennung und -behebung

Scaled Scrum / Nexus

 

Schlüsselfaktor Team (ca. 2 Tage)

Rahmenbedingungen für agile Teams

Verantwortung, Zusammenarbeit und Commitment im agilen Team

Effektive Team- und Selbststeuerung

Kommunikation im Team

 

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Scrum.org-Professional Scrum Master-Zertifizierung (PSM I) in englischer Sprache (ca. 5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Voraussetzungen:

Kaufmännische Basiskenntnisse (Bilanz und GuV) für den EBC*L B sowie gute Englischkenntnisse für die scrum.org-Zertifizierungsprüfung werden vorausgesetzt. Erste Erfahrungen im Bereich Projektmanagement werden empfohlen.

 

Lehrgangsziel:

Sie erlangen mit dem Europäischen Wirtschaftsführerschein Stufe B weiterführendes betriebswirtschaftliches Wissen. Sie erfahren, wie man Businesspläne für Projekte und Unternehmen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten erstellt. Sie erlernen außerdem grundlegende Designgrundlagen und deren Umsetzung in Photoshop und InDesign kennen. Praxisnah wird darüber hinaus wichtiges Grundlagenwissen zu den Themen User Interface und User Experience vermittelt. Zusätzlich kennen Sie das agile Projektmanagment mit Scrum, können die Umsetzung von Sprints übernehmen und sind mit Scrum-Artefakten vertraut.

 

Zielgruppe:

Webentwickler/-innen, Webdesigner/-innen, App-Entwickler/-innen, Softwareentwickler/-innen, User Interface Designer/-innen, Projektleiter/-innen, Personen mit Studium in der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre oder vergleichbarer Qualifikation.

 

Berufsaussichten:

Der Markt fordert verstärkt Generalisten – mit Fähigkeiten in der Gestaltung und Kenntnissen im Bereich User Experience sowie betrieblichem Planungswissen verfügen Sie über Kenntnisse, die auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt sind. Sie fungieren als Schnittstelle zwischen kaufmännischen Abteilungen, dem Marketing sowie der Gestaltung und können sich durch ganzheitliches Fachwissen in nahezu jede Branche einbringen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

Unsere Dozenten/-innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem). Unsere Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 8.30 bis 15.35 Uhr. Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22”- bis 24”-Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Die Dozenten/-innen unterrichten per Videotechnik: Es werden Bild, Ton und Bildschirm der Dozenten/-innen in hoher Qualität in Ihren Schulungsraum übertragen. Außerdem können Sie sie jederzeit ansprechen und ihnen Fragen stellen. Die Dozenten/-innen sehen und hören alle zugeschalteten Teilnehmer/-innen und können bei Bedarf jeden Einzelnen individuell unterstützen.

Mehr Informationen

 

alfatraining Koblenz

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ihre Berater/-innen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Johanna Schneiderhöhn, Katharina O'Keefe, Sascha Gräfe, Maike Widany, Eva Stricker, Silke Rakow, Christine Lohbeck, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen