Nächster Start der Lehrgänge

28. November 2022

Einstieg noch möglich

02. Januar 2023

 

30. Januar 2023

 

27. Februar 2023

 

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Fulda

Fulda

xx. Weiterbildungsangebot

CAD 2D/3D mit Siemens NX und Flächenmodellierung

mit Zusatzqualifikation Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP

StartEndeDauerOrtTeilnehmerzahlLehrgangsinhalte
16.06.202316 WochenFuldain der Regel 6 - 16, bis 25Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2022 - 01.01.2023
Zertifizierter Lehrgang. Bitte rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne bezüglich Ihrer Maßnahmenummer.

 

12 Wochen

CAD 2D/3D mit Siemens NX und Flächenmodellierung

In diesem Kurs erlernen Sie den Umgang mit der Benutzeroberfläche und Strukturierung von SIEMENS NX. Sie üben das 3D-Modellieren von Teilen und Baugruppen, das Erzeugen von Zeichnungen der Modelle, und sie erhalten einen Einblick in die erweiterte Teilemodellierung sowie Kurven- und Flächenformen mit SIEMENS NX. Anhand von Übungen werden die Funktionen angewendet und trainiert.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining Zertifikat „CAD 2D/3D mit Siemens NX und Flächenmodellierung"

Lehrgangsinhalte

 

CAD mit Siemens NX

Grundlagen (ca. 1 Tag)

Allgemeine Grundlagen

Dateiverwaltung, Voreinstellungen

Benutzeroberfläche

Arbeiten in Koordinatensystemen

 

Modellerzeugung (ca. 15 Tage)

Historienbasierte 3D-Modelle

Grundelemente, Formelemente, Boolesche Operationen

Erweiterte Formelemente (allgemeine Tasche/ Polster, Flächenverrundung, u.a.)

Kurvenoperationen, Skizzenerstellung

Erweiterter Einsatz des Skizzierers (Modellsteuerung)

Komplexe Bauteile

Erstellung von Normteilen

Konstruktionsänderungen
Teile-Navigator

Arbeiten mit Layern

Arbeiten mit unparametrischen Modellen
Bearbeiten von Formelementen mit dem Teilenavigator
Modifizieren der Skizzengeometrien

Design Logic: Arbeiten mit Expressions

Anwenderdefinierte Formelemente

Teilefamilien, Wiederverwendungsbibliothek

Einführung Blechkonstruktion

 

Baugruppe (ca. 6 Tage)

Erstellen und Bearbeiten von Baugruppen Konstruieren in der Baugruppe

Master-Modell-Konzept

Einsatz des Baugruppen-Navigators (ANT) in der Baugruppenkonstruktion

Absolutes Positionieren, Baugruppenzwangsbedingungen, Positionieren von Komponenten

Variantenkonstruktion Baugruppen, WAVE Geometrie-Linker

Referenz-Sets

Explosionsdarstellung

Informations- und Analysefunktionen (Kollisionsprüfungen)

Arbeiten mit großen Baugruppen

Baugruppen-Attribute

 

Zeichnungserstellung (ca. 6 Tage)

Einzelteilzeichnung

Zeichnung von Baugruppen, Explosionsansichten, Stücklistenerstellung

Anlegen und bearbeiten von Ansichten, Schnittansichten, Detailansichten

Bemaßung, Form- und Lagetoleranzen, Text, Hilfssymbole gezielt einsetzen

 

Einblicke in die Blech- und Flächenmodellierung (ca. 2 Tage)

 

Projektarbeit (ca.10 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

 

CAD mit Siemens NX Flächenmodellierung

Grundlagen (ca. 2 Tage)

Flächen-Kurvenübergänge G0, G1, G2, G3, tangential, krümmungsstetig 

Konstruktionskurve 

Modelltoleranz

 

Kurven (ca. 3 Tage)

Kurven bearbeiten 

Ellipse 


Parabel, Hyperbel


Allgemeiner Kegelschnitt 


Spirale

Orientierung, Steigung 


Regelkurve


Sinuswelle

Spline

Spline bearbeiten 

Studio-Spline

Spline glätten

Offset

Kurve

Kurve teilen

Überbrückungskurve

Kurve extrahieren 

Kantenkurven 

Silhouettenkurven

 

Flächen erzeugen (ca. 4 Tage)

Flächen bearbeiten 


Regelfläche durch Kurven 

Kurvennetz 

Extrudiert 

Trimmen/Verlängern 

Begrenzte Ebene


Verlängerungsfläche 

Globale Formgebung 

Flächenerweiterung

Flächen verbinden 


Gestaltete Verrundung 

Abweichende Extrusion 

 

Fläche bearbeiten (ca. 2 Tage)

X-Form


I-Form


Definitionspunkt verschieben

Pol verschieben


Kante ändern

 

Analyse/Messen (ca. 2 Tage)

Facettenkörperkrümmung

 

Einblick FEM: Berechnung und Konzeption (ca. 2 Tage)

Ermittlung von Bruchstellen inkl. Schwachstellen, mögliche Materialeinsparung, unnötige Produktionskosten und verkürzte Lieferzeiten

Korrekturen in der Konstruktion realisieren

 

Einblick Routing electrical/mechanical (ca. 1 Tag)

Elektro-, Kabelbaumverlegung für E-PKW/Fahrräder/Scooter

Routing-Rohverlegung für Windkraftanlagen- und Schiffsbau

 

Projektarbeit (ca. 4 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

22.05.20234 Wochen

Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP

Der Lehrgang führt in das Thema KVP ein – den kontinuierlichen Verbesserungsprozess in der Produkt-, Prozess- und Servicequalität. Außerdem wird das KAIZEN (japanisch: KAI für „Veränderung“ und ZEN für „zum Besseren“) besprochen. Hierbei steht die Prozessoptimierung mithilfe von Kundenanforderungen im Fokus. Lean im Qualitätsmanagement rundet den Kurs ab – es wird gezeigt, wie Prozesse standardisiert, gesteuert und kontinuierlich verbessert werden können und wie Fehler vermieden werden bzw. wie richtig mit ihnen umgegangen wird.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat "Prozessoptimierung mit Lean, Kaizen und KVP"

Lehrgangsinhalte

 

Kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP)

Was ist KVP/Kaizen? (ca. 0,5 Tage)

 

Historische Entwicklung des KVP (ca. 1,5 Tage)
Rahmenbedingungen für KVP
Gesättigte und ungesättigte Märkte
Angebot- /Nachfrageorientierung
Japanische Unternehmenskultur
Toyota Production System
Entwicklung von Qualitätsmanagementsystemen, ISO 9001
TQM Qualitätspreise, EFQM-Modell (2020)
Six Sigma

 

Philosophie des KVP/Kaizen (ca. 1 Tag)
Die fünf zentralen Grundlagen
Ständige Verbesserung in der ISO 9001 (7 Grundsätze, PDCA-Prozessmodell) und fortlaufende Verbesserung
Wechselwirkung von Innovation, Standard und Kaizen
Internes Kunden- /Lieferantenprinzip Prozessverschleiß
Informelle Ausweichbewegungen
Veränderungsmanagement
Aufgaben von Führung und Mitarbeitenden
Werkerselbstprüfung
KVP Impulse

 

Kundenanforderungen und -zufriedenheit (ca. 1 Tag)
Gesellschaft und Marktbewegungen
Integrierte Management-Systeme
Vuca und Agilität
Anforderungen und Wünsche
Kano-Modell
Stakeholder-Analyse
CTQ Translation Matrix
CTQ Tree

 

Projektarbeit (ca. 1 Tag)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

 

Kontinuierliche Prozessoptimierung mit Kaizen

Prozessoptimierung: Effizienz zum Nutzen der Kundschaft - Lean Management (ca. 0,5 Tage)
Philosophie: Kundenanforderungen im Fokus
Produktivität – Qualität – Verfügbarkeit – Flexibilität

 

Implementierung und Kaizen (ca. 0,5 Tage)
Umfeld für Kaizen
Unternehmenskultur der Verbesserung und Optimierung
Visual Management
5S Methode /5A Kampagne

 

Verschwendung eliminieren (ca. 1 Tag)
Wertschöpfung/Muda
MIT Studie
Eliminierung der drei MU's, die 3-MU-Checkliste
7 Arten der Verschwendung (TIMWOOD)
8V-Regel
Mura und Muri

 

Prozesse synchronisieren (ca. 0,5 Tage)
Produktion im Kundentakt
Taktzeit, Zykluszeit, Durchlaufzeit
Zellenlogik, Omega-Zelle, Chaku-Chaku-Prinzip
One-Piece-Flow
Pullprinzip (Supermarkt) und Pushprinzip
Just-in-Time Logistik [JIT]

 

Kundenorientierte hocheffiziente Wertströme (ca. 0,5 Tage)
Aufbau eines Wertstroms
Wertschöpfungsquotient [WQ]
Visualisierung: Nutzen, Symbole, Datenkasten

 

Produktion nivellieren / Heijunka (ca. 0,5 Tage)
Heijunka versus Serie
Heijunka Box
Losgröße 1
Anwendungsbeispiel
Erhöhung der Zyklenzahl
Flow-System Kanban (Material- und Informationsfluss)
Projekt Kanban

 

Produktionsanlagen verbessern (ca. 0,5 Tage)
TPM, autonome Instandhaltung
Kennzahl OEE
Minimierung der Rüstzeiten
SMED / EKUV

 

Projektarbeit (ca. 1 Tag)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

Lean im Qualitätsmanagement

Prozesse standardisieren (ca. 1 Tag)
Qualitäts-Politik Standardisierung
Vorteile der Standards
Standards im Betrieb
Fragen zum Standard
Prozesse bestimmen, von der Prozesslandschaft bis zur Prozessbeschreibung
Visualisierung
Prozessplanung
3 Prozesszustände
Risiken bestimmen, Turtle-Diagramm
Schritte zum Standard


Prozesse steuern (ca. 2 Tage)
Anforderungen ISO 9001 (4.4, 8.1, 8.5.1):
fähige und beherrschte Prozesse
Kennzahlen Kunde (Cpk/ Sigma-Level)
Methodenauswahl: Stacey-Matrix, Cynefin  
Prozessmanagement
Prozessanalyse
Standardwerkzeuge
Q7 und M7
Six Sigma Tools
Prozesseffizienzanalyse
Datenanalyse, Statistical Process Control [SPC]
Statistische Grundlagen
SPC in der Serienproduktion: Qualitätsregelkarte [QRK] interpretieren, Automatisierung (Jidoka)

 

Bewertungsmodelle (ca. 1 Tag)
PDCA: Verbesserung der Verbesserung
Selbstbewertung Reifegrad ISO 9004 und EFQM
Managementbewertung nach ISO 9001
6-W Hinterfragetechnik
4-M / 7-M Checkliste
Benchmarking und Best Practice
BSC
Hoshin Kanri, X-Matrix
Messung der Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit

 

Projektarbeit (ca. 1 Tag)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

Prozesse kontinuierlich verbessern (ca. 0,5 Tage)
Kundenzufriedenheit
Fehler vermeiden
Fehlerkultur und Hansei

 

Fehler vermeiden (ca. 0,5 Tage)
Entwicklung nach Kundenwunsch: QFD und Design Thinking
Risikomanagement
Risikolandschaft Risikomatrix Fehlermöglichkeits- und Einflussanalyse [FMEA]
Poka Yoke
Interne Audits

 

Umgang mit Fehlern (ca. 1 Tag)
Fehlerklassifizierung (DIN 55350)
Kundenkommunikation: Beschwerdemanagement, 8D-Report
Korrekturmaßnahmen, die Suche nach Fehlerur-sachen: 10 Schritte zur Problemlösung mit Werkzeugen (Q7, M7)
Problemlösungstrichter mit 6 W und 5 mal Warum (Root Causes)
Fehlerbaum, Cause-Map
A3-Problemlösungsblatt

 

Mitarbeiter:innen befähigen (ca. 1 Tag)
Warum und wie?
Ownership und Entrepreneurship
Aufgabe der Führungskraft
Mitarbeiterzufriedenheit
ISO 9001: Kompetenz und Bewusstsein, Wissens-management
Ideenmanagment (BVW)
Lean: Teamarbeit
Quality Circle [QC]
Auftragserfüllung und Problemlösung im Team: Projektmanagement und Scrum. Community of Practice [PoC]

 

Visual Management (ca. 0,5 Tage)
Zwecke, Vorteile, Methoden
Visuelle Prozesskontrolle, Andon (Ampel)
Shopfloor-Management

 

Qualitätscontrolling – Finanzen (ca. 0,5 Tage)
Die 10er Regel der Fehlerkosten
Kosten für Konformität und Fehlerkosten
Kostenfalle Haftung

 

Projektarbeit (ca. 1 Tag)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Nach dem Kurs können Sie mit der aktuellen CAD-Software SIEMENS NX (früher: Unigraphics NX) sicher und routiniert umgehen. Sie beherrschen alle Aspekte der CAD-Arbeitstechniken (2D und 3D). Auch kennen Sie die Flächenmodellierung mit Siemens NX und können komplexe Formen in Konstruktionsmodelle einbauen. Sie sind in der Lage, Freiformflächen zu erzeugen und Analysewerkzeuge zu nutzen, z.B. Konzeptionierung von Elektroleitungen, und können Kabelbaumverlegung inklusive FEM-Berechnungen an Neuentwicklungen auszuführen. Sie handhaben die jeweils neueste Softwareversion schnell und sicher.

Des Weiteren lernen Sie die permanente Chance auf Verbesserungen zu erkennen, die nötige Sachkenntnis, um diese Verbesserungen umzusetzen und das richtige Verständnis für eine funktionierende Lean-Philosophie im Unternehmen.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit Studium in den Ingenieurwissenschaften und mit Erfahrung im Bereich Konstruktion, an Produktdesigner:innen, Techniker:innen, technische Zeichner:innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

 

Berufsaussichten:

Die wachsende Bedeutung von Siemens NX im Automobil-Karosseriebau, im Maschinen- und Schiffbau eröffnet Ihnen vielzählige neue Arbeitsmöglichkeiten.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

 

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?
Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

 

Lernen von zuhause: Kursteilnahme im Homeoffice

Über das Videokonferenzsystem alfaview® nehmen Sie von zuhause aus am Kurs teil.

Mehr Informationen

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Fulda

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Weiterbildung bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen