Nächster Start der Lehrgänge

20. Dezember 2021

Noch Plätze frei

24. Januar 2022

 

21. Februar 2022

 

21. Februar 2022

 

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Düsseldorf

Düsseldorf

xx. Weiterbildungsangebot

Visual Designer/-in

StartEndeDauerOrtTeilnehmerzahlLehrgangsinhalte
21.03.202208.07.202216 WochenDüsseldorfin der Regel 6 - 16, bis 25Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Zertifizierter Lehrgang. Bitte rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne bezüglich Ihrer Maßnahmenummer.

 

21.03.202216 Wochen

Visual Designer/-in

Der Lehrgang erläutert medienübergreifendes Wissen für Visual Designer für die grafische Umsetzung von Konzepten. Zunächst wird die Erstellung von professionellen Webseiten behandelt, indem HTML-Kenntnisse vermittelt werden. Weiter wird mit CSS (Cascading Stylesheets) die Gestaltung einer Webseite erläutert.

Im Anschluss führt Sie der Lehrgang in die professionelle Konzeption und Umsetzung ansprechender User Interfaces sowie in die Analyse der User Experience ein. Die Nutzererfahrung spielt bei der Entwicklung von Webseiten, Software und Apps eine wesentliche Rolle für den Erfolg.

Abgerundet wird der Kurs mit dem Thema Videobearbeitung und Postproduktion: Mit Adobe Premiere pro erstellen und bearbeiten Sie professionelle Filme, editieren, schneiden und vertonen diese. Mit Adobe After Effects werden zusätzliche 3D-Grafikanimationen und visuelle Effekte für den multimedialen Einsatz erstellt.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat “Visual Designer/-in”

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „Visual Designer/-in“ besteht aus 3 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

Modul 1: Webdesign mit HTML, CSS, Dreamweaver und Photoshop

 

HTML/XHTML (ca. 6 Tage)

Webseitenerstellung – technische Voraussetzungen

Browsertypen

Grundgerüst von (X)HTML-Dokumenten

Standardkonformer Aufbau von (X)HTML5-Dokumenten

Text/Images

Verweise (Hyperlinks)

Listen, Tabellen, Formulare

Dokumententypen Strict, Transitional, Quirks-Mode

Grafiktypen für HTML5-Dokumente

Charaktersets

Meta-Tags

Trennung von Form und Inhalt

(X)HTML-Attribute

Erstellen von (X)HTML-Dokumenten im Texteditor

 

Dreamweaver und CSS (ca. 17 Tage)

 

Adobe Dreamweaver CC

Übersicht über Benutzeroberfläche

Site-Management, Anbindung an Webserver

Stylesheets editieren, Stile zuweisen

Javascript editieren

Dropdown-Menüs

Arbeiten mit Formularen, Listen, Tabellen und Iframes
Hyperlinks, Imagemaps, Anker

Automatisches Prüfen von Sites und Links (nach W3C-Standard)

 

CSS

Farben und Hintergrund

Textgestaltung

Aufzählungen und Nummerierungen (Listen)

Tabelle gestalten

Formulare gestalten

Buttondesign mit CSS  (Roll-over)

Mehrspaltiges Seitenlayout

Fixes, elastisches und fließendes Seitendesign

Adaptives, responsives Webdesign (für mobile Endgeräte)

Positionierungsmöglichkeiten („position“, „float“)
Navigationen mit CSS
Quellen im Internet

 

Adobe Photoshop CC (ca. 2 Tage)

Grundlagen der Bildbearbeitung

Werkzeuge, Auswahltechniken

Slices

Bildausgabe für Web

 

Projektmanagement (ca. 1 Tag)

Planung und Strukturierung größerer Websites

Exposé, Scribble, Feinkonzept, Storyboard

Ressourcenplanung

Suchmaschinenoptimierung

Webmaster-Tools

 

JavaScript (ca. 3 Tage)

Grundlagen JavaScript

Variable und Konstante

If-Abfragen, Fälle, Schleifen, Funktionen

Einbinden vorgefertigter Javascript-Programme,

wie z.B. Bildgalerien

Bootstrap Grundlagen, Bootstrap-Elemente einbinden

 

Allgemeines (ca. 1 Tag)

Usability, Barrierefreiheit

Rechtssichere Websites

Providersuche, ftp-upload

W3C-Konformitäts-Check HTML, CSS

 

Projektarbeit (ca. 10 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 2: UI/UX-Design mit Adobe XD

 

Prinzipien der Nutzerzentrierten Gestaltung (ca. 1 Tag)

ISO 9241-210: Prozess zur Gestaltung gebrauchstauglicher interaktiver Systeme

Design Thinking

Überblick agiles Projektmanagement

Nutzungskontext beschreiben

Überblick Usability Research

Methoden

Web Analytics

Mapping-Methoden

 

Analyse Nutzungskontext (ca. 3 Tage)

Kontextdokumentation

Nutzungsanforderungen beschreiben (Use Case)

Richtlinien und Normen

Usability-Definition und Zusammensetzung des Nutzungskontextes nach ISO 9241-11

Konzeption eines Fragebogens

Spezifizierung des Nutzungskontextes

Human/User Centered Design mit Mental Models

Zielgruppen, Nutzertypen, Personas

Personas erstellen

Arbeitshypothese formulieren

Customer Journey und Empathy Map

Agiles Anforderungsmanagement

User Stories

Card Sorting (ca. 1 Tag)

Sortieren in Teams

Auswertung im Team

Feedbackrunde

 

Entwurfstechniken (ca. 1 Tag)

Adobe XD

Einführung

Flow Chart

Wireframe

Prototyping

Komponenten

Plug-Ins

UI KITs

 

User Interface Design (ca. 3 Tage)

Visuelle Wahrnehmung, Gesetzmäßigkeiten

10 Prinzipien des User Interface Designs nach Jakob Nielsen

Brandfilter

Moodboard

Styleguide und Designsysteme

Navigationskonzepte

Kognition

Schrift und Typografie im UI

Rastersysteme, responsives Design

Formulare

Farben im UI

Icons

Prototyping (ca. 3 Tage)

 

Evaluierung/Testing (ca. 3 Tage)

Usability Testmethoden

Labortests

Thinking Aloud

Online/ Crowd Tests

Usability Review

Test Summery

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 3: Videobearbeitung und Postproduktion mit Adobe Premiere Pro, After Effects

 

Adobe Premiere CC (ca. 5 Tage)

Projektausrichtung und Formatdefinition Programmoberfläche

Text- und Objektvorlagen

Projekt-, Schnitt- und Monitorfenster

Montage von Clips im Schnittfenster

Überblendungen und Effekte

Video-Retusche und -Filter

Erstellen von Titelsequenzen

Importieren von Bildern, Audiodateien und Verzeichnissen

Video-Filter

Kombination mit anderen Adobe-Programmen

Sounderstellung und -bearbeitung

Arbeiten mit Blenden

Exportfunktionen

 

Adobe After Effects CC (ca. 5 Tage)

Begriffe und Standards

Formatdefinitionen

Projektplanung und -organisation

Importieren und Verwalten von Rohdaten Bewegungssteuerung

Arbeiten mit verschiedenen Ebenen

Kompositionen und Zeitleiste

Transfermodi, Schnittfunktionen

Erstellen von einfachen 3-D-Animationen

Erstellen von visuellen Effekten

Arbeiten mit Keyframes

Rendering und Render-Einstellungen

Arbeiten mit Masken und Textwerkzeugen

Audiofunktionen  und -bearbeitung

Zeitverzerrung

Vektor-Zeichenwerkzeuge und Retusche

 

Premiere und AfterEffects (ca 5 Tage)

DV-Bearbeitung

Animierte Videoclips

Licht und Kamera, Farbkorrektur

Keying, Motion-Tracking

Import- und Exportfunktionen

Praktische Tipps und Tricks

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Sie kennen den kompletten Workflow für ein modernes Webdesign und produzieren benutzerfreundliche und anspruchsvolle Webseiten. Weiter beherrschen Sie Grundlagenwissen zu den Themen User Interface und User Experience und kennen die entscheidenden Richtlinien und Normen für grafische Benutzeroberflächen, so dass Sie diese auf ihre Nutzerfreundlichkeit testen und an den Nutzer anpassen können. Auch können Sie die professionelle Produktion von digitalem Videomaterial mit Adobe Premiere und Adobe After Effects umsetzen. So beherrschen Sie verschiedenen Techniken, um Konzepte entsprechend grafisch umzusetzen.

 

Zielgruppe:

Webdesigner/-innen, Webprogrammierer/-innen, Grafiker/-innen, Mediengestalter/-innen, Fachkräfte aus künstlerischen Berufen oder Personen, die bei der Konzipierung, Gestaltung und praktischen Umsetzung von Internet-Auftritten verantwortlich mitwirken und die dafür notwendigen Kenntnisse und Fähigkeiten erwerben wollen.

 

Berufsaussichten:

Nahezu alle Unternehmen setzen heutzutage auf einen attraktiven Internetauftritt, der sie als Unternehmen repräsentiert. Als zukünftige Arbeitgeber kommen vor allem Grafik-, Werbe-, Web-, Multimedia- oder Fullservice-Agenturen, aber auch Software- und Datenbankanbieter in Frage. Kenntnisse
im Bereich Webdesign werden in nahezu allen Branchen gefordert.

Mit entsprechendem Know-how ist auch die berufliche Selbstständigkeit eine interessante Perspektive.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

 

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?
Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

 

Lernen von zuhause: Kursteilnahme im Homeoffice

Über das Videokonferenzsystem alfaview® nehmen Sie von zuhause aus am Kurs teil.

Mehr Informationen

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Düsseldorf

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Weiterbildung bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen