Kostenlose Beratung 0800 3456-500 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

C#-Entwickler:in und VBA - Makroentwicklung für Word, Excel und PowerPoint

PDF Version

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Du lernst unter anderem die Konzepte Datenkapselung und Polymorphie mit C# kennen. Zudem vermittelt der Kurs die Programmiersprache Visual Basic für Applikationen (VBA), die in allen Microsoft Office Produkten enthalten ist. Du erfährst, wie Künstliche Intelligenz im Beruf eingesetzt wird.
  • Abschlussart: Zertifikat „C#-Entwickler:in“
    Zertifikat „VBA - Makroentwicklung“
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
  • Dauer: 12 Wochen

C#-Entwickler:in

Allgemeine Grundlagen (ca. 1 Tag)

Entwicklungsumgebung Microsoft Visual C#

Architektur des Microsoft .NET-Frameworks und die .NET-Framework-Klassenbibliothek

Common Language Runtime (CLR) und Garbage Collection

C# als strikt objektorientierte Programmiersprache

Programmaufbau (Daten(-typen) und Anweisungen) und Namensräume

Programmstart (Program-Klasse mit main()-Routine)

Schrittweises Erstellen konsolenbasierter Programme

Ein-/Ausgabe mit der Klasse Console


Grundlegende Sprachkonzepte (ca. 6 Tage)

Elementare und zusammengesetzte Datentypen, Aufzählungstypen, Typkonvertierung

Variablen (Deklaration, Initialisierung, Gültigkeitsbereiche)

Operatoren (arithmetische, relationale, logische, bitweise)

Programmsteuerung (Verzweigungen, Schleifen)

Arrays

Methoden

Zeichenketten und deren Verarbeitung


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Objektorientiertes Programmieren (ca. 8 Tage)

Grundlegende Konzepte objektorientierten Denkens

Klassen als Abstraktionen konkreter Objekte, Kapselungsprinzip

Aufbau und Elemente von Klassen

Schrittweises Erstellen eigener Klassen

Instanziierung und Verwendung von Objekten

Properties, Delegates und Events

Referenz- und Werttypen (class vs. struct), Boxing

Überladen von Methoden/Operatoren

Vererbung und Polymorphie

Überschreiben von Methoden, virtuelle Methoden und dynamisches Binden

Abstrakte Klassen und Schnittstellen


Windows Forms und Windows Presentation Foundation (WPF) (ca. 10 Tage)

Schrittweises Erstellen von Windows-Forms- und WPF-Anwendungen

Oberflächengestaltung via Designer und C#-Code (Windows-Forms)

Oberflächengestaltung via Designer und eXtensible Application Markup Language XAML (WPF)

Ereignisbasierter Programmablauf (Events und Event-Handler)

Verwendung von Steuerelementen (zur Design- und Laufzeit)

Verarbeitung grafischer Elemente und Bilder

Benutzerdefinierte Steuerelemente (User Controls)


Weitere Themen (ca. 5 Tage)

Fehlerbehandlung (Exceptions) und Debugging-Techniken

Polymorphe und generische Container in .NET

Iteratoren (Interface IEnumerable und ‘foreach‘-Schleife)

Dateizugriff

Klassenbibliotheken (Dynamic Link Libraries DLLs)

Datenbankzugriff (ADO.NET)

Generische Programmierung (Reflection)

Multithreading

LINQ (Language INtegrated Query)


Projektarbeit (ca. 10 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

VBA – Visual Basic für Applikationen – Makroentwicklung für Word, Excel und PowerPoint

VBA-Entwicklungsumgebung (ca. 1 Tag)

Bestandteile der Entwicklungsumgebung

Makros aufzeichnen

Mit Prozeduren arbeiten

Module verwenden

Projekte speichern

Ungarische Notation

KamelCase Schreibweise

Mit dem Direktfenster arbeiten

Das Lokal-Fenster


VBA Grundlagen (ca. 9 Tage)

Variablen

Konstanten

Datentypen

Eigene Datentypen erstellen

Operatoren

Prozeduren

Parameter

Eingabedialoge und Meldungsfenster

Programmverzweigungen

Array

Verwendung der Objektbibliothek

Formulare und ihre Steuerelemente

Fehlerbehandlung

Erweiterung des Menübandes mit eigenen Menüpunkten

Dateiauswahl


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Programmierung in Excel (ca. 2 Tage)

Excel Objekte

Eigenschaften und Methoden

Bearbeitung von Zellbereichen

Bearbeitung von Arbeitsblättern

Sammeln, Auswerten und weitere Bearbeitung von Daten

Excel Objekt-Ereignisse


Programmierung in Word (ca. 2 Tage) 

Word Objekte

Bereitstellung globaler Funktionalitäten mit Add-Ins und Vorlagen

Eigenschaften und Methoden

Bearbeitung von Textbereichen

Arbeiten mit Textmarken

Arbeiten mit Word Forms

Objekt-Ereignisse


Programmierung in PowerPoint (ca. 2 Tage)

PowerPoint Objekte

Eigenschaften und Methoden

Arbeiten mit Folien und Formen


Import/Export (ca. 1 Tag)

Import von Daten aus einer TXT, CSV-Datei

Übertragung von Daten zwischen Excel und Excel

Übertragung von Daten zwischen Excel und Word

Übertragung von Daten zwischen Excel und PowerPoint


Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Fundierte Anwenderkenntnisse in Word, PowerPoint und Excel

Nach dem Lehrgang beherrschst du die objektorientierte Programmiersprache Microsoft Visual C#.NET schnell und sicher und bist in der Lage, komplexe Lösungen zu erarbeiten.

Zudem kannst du nach diesem Lehrgang die VBA-Sprache einsetzen, um automatisierte Lösungen im Umfeld der Office-Programmierung zu realisieren. Du kannst Formulare erstellen und verwenden, Klassendesigns entwerfen, objektorientierte Lösungen entwickeln und Aufgaben in Word, PowerPoint oder Excel bequemer und effizienter bearbeiten.

Informatiker:innen, Fachinformatiker:innen, Programmierer:innen und Fachkräfte mit entsprechender Berufserfahrung.

In den wachsenden IT-Einsatzgebieten finden Programmierer:innen mit modernem Knowhow vielfältige Einsatzgebiete. C# wird eingesetzt, um innovative Web- und Unternehmensanwendungen zu erstellen. Ein professioneller Umgang mit C# wird beim Programmieren in Microsoft-Umgebungen immer selbstverständlicher.

Durch deine zusätzlichen Kenntnisse mit Visual Basic für Applikationen (VBA) kannst du Word, Excel und PowerPoint erheblich erweitern. Aufgrund der marktführenden Verbreitung von Microsoft Office in fast jedem Betrieb sind Fachkräfte mit Kenntnissen in der VBA-Makroentwicklung sehr gefragt.

Dein aussagekräftiges Zertifikat gibt detaillierten Einblick in deine erworbenen Qualifikationen und verbessert deine beruflichen Chancen.

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesen sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

 

Die Lehrgänge bei alfatraining werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von deiner Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.