Nächster Start der Lehrgänge

03. Dezember2018

Noch Plätze frei

07. Januar 2019

 

04. Februar 2019

 

04. März 2019

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Stuttgart

Stuttgart

xx. Weiterbildungsangebot

Social Media Manager/-in

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
03.12.2018 29.03.2019 16 Wochen Stuttgart in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2018 - 01.01.2019
Zertifizierter Lehrgang. Bitte rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne bezüglich Ihrer Maßnahmenummer.

 

03.12.2018 16 Wochen

Social Media Manager/-in

Die sozialen Medien haben in den letzten Jahren zu einer Veränderung im Medienverhalten und somit auch zu geänderten Marketingstrategien geführt. Die vermehrte Vernetzung, die digitale Kommunikation und der schnelle und direkte Austausch der Nutzer in den sozialen Netzwerken erfordern angemessene und innovative Marketingstrategien. Zunächst werden im Kurs anhand verschiedener Multimedia-Anwendung das Handwerkszeug zur Gestaltung und grafischen Umsetzung behandelt. Anschließend vermittelt der Lehrgang Kenntnisse in den gängigen Social Media Kanälen und behandelt auch rechtliche Aspekte sowie den Bereich Content-Marketing. Der Inhalt wird systematisch vermittelt und durch Praxisbeispiele und Übungen vielfältig illustriert.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation, Webmasters Europe Zertifizierungsprüfungen

Zertifikat: alfatraining‐Zertifikat „Social Media Manager/-in“, „Certified Social Media Manager” und „Certified Content Marketing Manager“ von Webmasters Europe

Lehrgangsinhalte

 

Modul 1: Bildbearbeitung mit Adobe Photoshop CC

 

Grundlagen der Bildbearbeitung (ca. 1 Tag)

Einführung in Arbeitsumgebung, Benutzer-oberfläche und Werkzeuge

Dateiformate und Farbmodi

Umgang mit Adobe Bridge

Bildqualitäten verändern, optimieren
(Ansicht, Auflösung, Bildgröße, Arbeitsfläche)

 

Aufbau und Entwicklung von Bildmontagen (Composing) (ca. 1 Tag)

Fachgerechtes Arbeiten mit Ebenen und Formen

Ebeneneffekte, -stile, Ebenenkomposition, Deckkraft, Muster, Pinsel

Bilder transformieren, skalieren
und beschneiden

Inhaltsabhängigkeit (verschieben, füllen, skalieren)

Formgitter, linsenbedingte Verfremdung

 

Professionelles Freistellen (ca. 2 Tage)

Freistellen und ausschneiden mit Lasso, Zauberstab, Zeichenstift

Auswahlen optimieren und speichern

(z.B. Kanten verbessern)

Umgang mit Alpha-Kanälen

Erstellen komplexer Beschneidungspfade

 

Fortgeschrittene Montagen und Überblendungen (Masking) (ca. 2 Tage)

Erstellen von Masken (z.B. Ebenenmasken, Vektormasken, Schnittmasken)

 

Retuschieren und Ausbessern (ca. 1 Tag)

Bildfehler korrigieren, Retuschen

Techniken der Beauty-Retusche

 

Farben und Farbkorrekturen (ca. 2 Tage)

Arbeiten mit Farben, Verläufen, Color CC

Farb- und Tonwertkorrektur, Gradation, Helligkeit, Kontrast, Sättigung etc.

 

Kreativfilter und Effekte (ca. 1 Tag)

Inszenierung von Speed bis Beleuchtung

Umgang mit Smartobjekten; Objektivkorrektur

Einführung in die 3D-Funktion

 

Raw-Entwicklung und Fotografie (ca. 1 Tag)

Einführung in die Camera Raw-Funktion

High Dynamic Range (HDR)

 

Planung und Gestaltung von Animation und Web-Vorlagen (ca. 2 Tage)

Erstellen von Frame-Animationen (GIF) oder Videosequenzen mit Audio

Grafische Umsetzung von Web-Vorlagen (Templates) in Photoshop

 

Cross-Media-Publishing (ca. 1 Tag)

Bildaufbereitung, Bildkomprimierung für verschiedene Medien, z.B.: Web, Print, mobile Geräte

 

Druckvorstufe, Automatisierung (ca. 1 Tag)

Automatisieren von Abläufen

Farbmanagement, ICC-Profile

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 2: Grafikdesign mit Adobe CC

 

Einführung in die Gestaltung mit Adobe InDesign CC (ca. 1 Tag)

Anlegen, Speichern und Exportieren eines Dokuments

Grundlegende Werkzeug- und Rahmenfunktionen

Platzieren von Text und Grafik

Umgang mit Absatz- und Zeichenformate

Formwerkzeuge und Farbbedienfeld

Grundlinien- und Gestaltungsraster

Typografische Funktionen (z. B. Textumfluss)

 

Grundlagen der Gestaltung (ca. 5 Tage)

·       Design

Was ist Gestaltung? - Was bedeutet gutes Design?

Designdisziplinen und Designprinzipien wie z. B.

 „form follows function“, „weniger ist mehr“

·       Wahrnehmung

Gestaltgesetze der Wahrnehmung

Wie die Umwelt die Wahrnehmung beeinflusst

Wie entstehen Spannungsverhältnisse?

Beim Gestalten Kontraste schaffen

Wort-Bild-Beziehungen

Optische Täuschungen und Phänomene

Perspektive und räumliche Wirkung erzielen

·       Form

Wirkung von Formen (Punkt, Linie, Fläche)

Bedeutung  und Gewichtung

Visuelles Gleichgewicht

Piktogramme und Icons

·       Farbe

Grundlagen der Farbenlehre; Farbräume

Eigenschaften, Wirkung und Bedeutung von Farbe

Wie Farbe ein Layout beeinflusst

Welche Farben zusammenpassen (Farbharmonien, Farbkontraste)

Aufmerksamkeit erzeugen durch Form und Farbe

Was Form und Farbe über eine Produktmarke (Logo) aussagen

Analyse und Beurteilung von aktuellen Werbekampagnen

·       Bild

Wie/warum erregen Bilder Aufmerksamkeit?

Blickführung und Fokus

„Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ (Eyecatcher)

Der Mensch als Bildmotiv

Aussage und Auswahl von Bildern in der Unternehmenskommunikation

Bildgestaltung und -komposition (Aufbau, Dynamik, Anschnitte)

Richtiges und falsches Anordnen von Bildern im Layout

  

Grundbegriffe der Typografie (ca. 4 Tage)

Aufbau der Schrift

Unterschied zwischen Schrift und Typografie

Schriftklassifikationen, Schriftgeschichte

Wirkung von Schriften und deren Anwendungen

Welche Schriften lassen sich optimal kombinieren

Lesbarkeit und Gewohnheit

Auszeichnung und Hervorhebung von Schrift

Mit Schrift experimentieren

Texte übersichtlich gestalten/strukturieren

 

Layout (ca. 3 Tage)

Wahrnehmung der leeren Fläche

Auf der Suche nach dem optimalen Format

Entwicklung des Satzspiegels

Gestaltungsraster und Aufteilung

Dramaturgie, Blickführung, Fokus im Layout

Beurteilungskriterien guter Layouts

Ideen verständlich und überzeugend präsentieren

 

Corporate Design, Branding und Marke (ca. 2 Tage)

Definition von Corporate Design und Corporate Identity

Prägnanz und Erinnerung grafischer Merkmale

Wort-Bild-Marken und deren Stärken

Basisbausteine des Corporate Designs

Das Corporate-Design Manual (Styleguide)

 

Projektarbeit (ca. 5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 3: Fachwissen Social Media Manager/-in: Certified Social Media Manager

 

Social Media Marketing (ca. 5 Tage)

Social Media als Kommunikationskanal

Chancen und Risiken

B2B, B2C

Aktuelle Social-Media-Plattformen

Auf negative Kritik reagieren

Eine Social-Media-Strategie entwickeln

-          Ist-Analyse mit Zieldefinition

-          Passende Plattformen auswählen

-          Inhalte planen

-          Erwartungswerte festlegen

Zukunftstrends

 

Social Media Marketing mit Softwareunterstützung (ca. 5 Tage)

Erwähnungen im Blick behalten

Interaktionen verfolgen

Beiträge planen

 

Virales Marketing (ca. 3 Tage)

Merkmale des viralen Marketings

Rolle der Konsumenten

Virale Marketingstrategie entwickeln

Weiterempfehlungsanreize

Begleitende Maßnahmen

Kennzahlen zur Erfolgskontrolle

 

Online-Recht (ca. 4 Tage)

Rechtliche Fallstricke erkennen

Internetrecht

Haftung für eigene und fremde Inhalte

Domains

Urheberrecht

Nutzung von Web 2.0- Angeboten, Foren und Blogs

Vorgaben bei der Suchmaschinenoptimierung

Anbieterkennzeichnung

E-Mail-Marketing

Fernabsatzgeschäft

Preisangaben

AGB

Abmahnungen im Internet

Webdesignverträge

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

 

Modul 4: Fachwissen Content Manager/-in: Certified Content Marketing Manager

 

Grundlagen des journalistischen Arbeitens (ca. 5 Tage)

Redaktionelles Arbeiten, redigieren

Journalistische Recherchetechniken,

Online-Recherche

Journalistische Standards

Strukturen und Arbeitsweisen von Redaktionen und Online-Redaktionen

Textwerkstatt / Schreibübungen

Texten für bestimmte Zielgruppen

Textarten (Nachrichten, Berichte, Reportagen, Porträts, Kommentare, Kritiken)

 

Grundlagen Content Marketing (ca. 5 Tage)

Strategien entwickeln und dokumentieren

Projekte planen

Der richtige Mix unterschiedlicher Inhalte

Customer Journey

Bestehende Inhalte aktuell halten

Zielgruppenansprache

Effektive Vermarktung

Ziele definieren

Effektivität der Maßnahmen messen

 

Blogs im Marketing (ca. 5 Tage)

Verschiedene Arten von Blogs

Einen Blog planen und betreiben

Verbesserungspotenzial nutzen

Erstellen von Blogbeiträgen

Formatieren von Blogbeiträgen

Optimieren von Blogeinträgen

Updates planen

 

Blogs erstellen und planen mit Softwareunterstützung (ca. 2 Tage)

Erstellen von Blogbeiträgen

Formatieren von Blogbeiträgen

Optimieren von Blogeinträgen

Updates planen

 

Recht (ca. 2 Tage)

Rechtliche Fallstricke erkennen

Internetrecht

Haftung für eigene und fremde Inhalte

Urheberrecht

 

Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 3 Tage)

„Certified Content Marketing Manager“ (Webmasters Europe)

 

 

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Sie lernen die wichtigsten Begriffe und Maßnahmen im Social Media Marketing kennen. Sie können Inhalte fachlich und rechtlich beurteilen und mit möglichst großer Reichweite präsentieren.

Sie besitzen zusätzlich fundierte Grundkenntnisse in den Bereichen Bildbearbeitung, Layout, Grundlagen Webdesign und CMS.

 

Zielgruppe:

Personen mit abgeschlossenem Studium oder Ausbildung im Bereich Marketing, Medien, Journalismus, Betriebswirtschaft oder Geistes- und Sprachwissenschaften oder vergleichbarer Berufserfahrung.

 

Berufsaussichten:

Der Bereich des Social Media Marketing ist  in den letzten Jahren stark gewachsen und Marketing-Fachkräfte mit speziellen Kenntnissen in diesem Bereich sind stark nachgefragt. Mögliche Einsatzgebiete sind Werbe- und Internetagenturen sowie Kommunikations- und Marketingabteilungen von Industrie- und Handelsunternehmen aller Wirtschaftsbranchen.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Stuttgart

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0711 758598-0

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

beratung(at)alfatraining.de

Ihre Beraterinnen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Christina Ohngemach, Katharina O'Keefe, Elisabeth Mardian, Silke Rakow, Sandra Windisch, Julia Grams, Ilka Käuffert
Kontaktformular

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen