Kostenlose Beratung 0800 3456-500 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

Siemens NX, Flächenmodellierung und Ausbildereignung

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Nach dem Kurs kennst du sowohl die Benutzeroberfläche von Siemens NX als auch die erweiterte Teilemodellierung und Kurven- und Flächenformen. Zudem erwirbst du Fachwissen zur Förderung von Auszubildenden. Du erfährst, wie Künstliche Intelligenz (KI) in deinem Beruf eingesetzt wird.
  • Abschlussart: Zertifikat „CAD 2D/3D mit Siemens NX und Flächenmodellierung“
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen
    Ausbildereignungsprüfung (Die genauen Termine erfährst du bei deiner IHK)
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
    Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
  • Dauer: 14 Wochen

CAD mit Siemens NX

Grundlagen (ca. 1 Tag)

Allgemeine Grundlagen

Dateiverwaltung, Voreinstellungen

Benutzeroberfläche

Absolutes Koordinatensystem und WCS, Arbeitskoordinatensystem


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Modellerzeugung (ca. 15 Tage)

Historienbasierte 3D-Modelle

Grundelemente, Formelemente, Boolesche Operationen

Erweiterte Formelemente (allgemeine Tasche/Polster, Flächenverrundung u. a.)

Kurvenoperationen, Skizzenerstellung

Erweiterter Einsatz des Skizzierers (Modellsteuerung)

Komplexe Bauteile

Erstellung von Normteilen

Konstruktionsänderungen

Teile-Navigator

Arbeiten mit Layern

Arbeiten mit unparametrischen Modellen

Bearbeiten von Formelementen mit dem Teilenavigator

Modifizieren der Skizzengeometrien

Design Logic: Arbeiten mit Expressions

Anwenderdefinierte Formelemente

Teilefamilien, Wiederverwendungsbibliothek

Einführung Blechkonstruktion


Baugruppe (ca. 6 Tage)

Erstellen und Bearbeiten von Baugruppen

Konstruieren in der Baugruppe

Master-Modell-Konzept

Einsatz des Baugruppen-Navigators (ANT) in der Baugruppenkonstruktion

Absolutes Positionieren, Baugruppenzwangsbedingungen, Positionieren von Komponenten

Variantenkonstruktion Baugruppen, WAVE Geometrie-Linker

Referenz-Sets

Explosionsdarstellung

Informations- und Analysefunktionen (Kollisionsprüfungen)

Arbeiten mit großen Baugruppen

Baugruppen-Attribute


Zeichnungserstellung (ca. 6 Tage)

Einzelteilzeichnung

Zeichnung von Baugruppen, Explosionsansichten, Stücklistenerstellung

Anlegen und Bearbeiten von Ansichten, Schnittansichten, Detailansichten

Bemaßung, Form- und Lagetoleranzen, Text, Hilfssymbole gezielt einsetzen


Einblicke in die Blech- und Flächenmodellierung (ca. 2 Tage)


Projektarbeit (ca.10 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

CAD mit Siemens NX Flächenmodellierung

Grundlagen (ca. 2 Tage)

Flächen-Kurvenübergänge G0, G1, G2, G3, tangential, krümmungsstetig 

Konstruktionskurve 

Modelltoleranz


Kurven (ca. 3 Tage)

Kurven bearbeiten 

Ellipse

Parabel, Hyperbel

Allgemeiner Kegelschnitt

Spirale

Orientierung, Steigung 

Regelkurve

Sinuswelle

Spline

Spline bearbeiten 

Studio-Spline

Spline glätten

Offset

Kurve

Kurve teilen

Überbrückungskurve

Kurve extrahieren 

Kantenkurven 

Silhouettenkurven


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Flächen erzeugen (ca. 4 Tage)

Flächen bearbeiten 

Regelfläche durch Kurven 

Kurvennetz 

Extrudiert 

Trimmen/Verlängern 

Begrenzte Ebene

Verlängerungsfläche 

Globale Formgebung 

Flächenerweiterung

Flächen verbinden 

Gestaltete Verrundung 

Abweichende Extrusion


Fläche bearbeiten (ca. 2 Tage)

X-Form

I-Form

Definitionspunkt verschieben

Pol verschieben

Kante ändern


Analyse/Messen (ca. 2 Tage)

Facettenkörperkrümmung


Einblick FEM: Berechnung und Konzeption (ca. 2 Tage)

Ermittlung von Bruchstellen inkl. Schwachstellen

Mögliche Materialeinsparung, unnötige Produktionskosten und verkürzte Lieferzeiten

Korrekturen in der Konstruktion realisieren


Einblick Routing electrical/mechanical (ca. 1 Tag)

Elektro,- Kabelbaumverlegung für E-PKW/Fahrräder/Scooter

Routing-Rohverlegung für Windkraftanlagen- und Schiffsbau


Projektarbeit (ca. 4 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte 

Präsentation der Projektergebnisse

Vorbereitungslehrgang auf die IHK-Ausbildereignungsprüfung (AEVO) für Fachkräfte aus dem kaufmännischen und gewerblich-technischen Bereich

Allgemeine Grundlagen (ca. 0,5 Tage)

IHK-Prüfungstermine und Anmeldung


Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen (ca. 1,5 Tage)

Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung

Rechtliche und tarifvertragliche Rahmenbedingungen der betrieblichen Ausbildung

Strukturen des Berufsbildungssystems

Auswahl von Ausbildungsberufen für das Unternehmen

Betriebseignung

Einsatzmöglichkeiten vorbereitender Maßnahmen für die Berufsausbildung

Abstimmung von Ausbildungsmitwirkenden unter Berücksichtigung ihrer Funktionen und Qualifikationen


Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken (ca. 1,5 Tage)

Erstellung eines betrieblichen Ausbildungsplans

Möglichkeiten der Mitwirkung und Mitbestimmung der betrieblichen Interessenvertretungen

Kooperationsbedarf und -partner

Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden

Eintragung des Berufsausbildungsvertrages bei zuständiger Stelle

Durchführung der Berufsausbildung im Ausland


Ausbildung durchführen (ca. 3,5 Tage)

Lernförderliche Bedingungen und motivierende Lernkultur

Organisation, Gestaltung und Bewertung der Probezeit

Entwicklung und Gestaltung der betrieblichen Lern- und Arbeitsaufgaben

Einsatz von Ausbildungsmethoden und -medien

Unterstützung bei Lernschwierigkeiten

Zusätzliche Ausbildungsangebote

Individuelle Förderung und Konfliktmanagement

Fördern interkultureller Kompetenzen

Leistungsbeurteilung und Auswertung


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Ausbildung abschließen (ca. 0,5 Tage)

Vorbereitung der Auszubildenden auf Abschluss- oder Gesellenprüfung

Prüfungsanmeldung

Erstellen eines schriftlichen Zeugnisses

Information der Auszubildenden über betriebliche Weiterbildung und persönliche Karrierewege


Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung (ca. 1,5 Tage)

Ablauf der Ausbildereignungsprüfung

Die schriftliche Prüfung

Unterweisungen schreiben und formulieren 

Präsentationen vorbereiten und halten

Vorbereitung auf das Fachgespräch


Projektarbeit (ca. 1 Tag)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Nach dem Kurs kannst du mit der aktuellen CAD-Software Siemens NX sicher und routiniert umgehen. Du beherrschst alle Aspekte der CAD-Arbeitstechniken (2D und 3D).

Auch beherrschst du die Flächenmodellierung mit Siemens NX sicher und kannst komplexe Formen in Konstruktionsmodelle einbauen.

Zusätzlich werden dir die Inhalte der Ausbildungseignungsverordnung (AEVO) erläutert und du lernst, den Verlauf von Berufsausbildungen selbstständig zu planen, durchzuführen und zu kontrollieren.

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit Studium in den Ingenieurwissenschaften und mit Erfahrung im Bereich Konstruktion, an Produktdesigner:innen, Techniker:innen, technische Zeichner:innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

Die wachsende Bedeutung von Siemens NX im Automobil-Karosseriebau, im Maschinen- und Schiffbau eröffnet dir vielzählige neue Arbeitsmöglichkeiten.

Dein aussagekräftiges Zertifikat gibt detaillierten Einblick in deine erworbenen Qualifikationen und verbessert deine beruflichen Chancen.

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesen sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

 

Die Lehrgänge bei alfatraining werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von deiner Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.