Mindestlohn

 

 

Für mehr Qualität in der Bildung

Verbesserung der Bildungsstandards

 

 

Die Unternehmenspolitik von alfatraining nimmt in der Bildungsbranche eine wegbereitende Rolle ein. alfatraining ist im April 2010 dem Bundesverband der Träger Beruflicher Bildung beigetreten, um sich für mehr Qualität in der Bildung einzusetzen.


Hierbei war es alfatraining besonders wichtig, sich an der Tarifgemeinschaft des BBB zu beteiligen, um die gesetzliche Verankerung eines Mindestlohns in der Bildungsbranche voranzutreiben.
Am 1. August 2012 konnte schließlich ein gesetzlich verankerter Mindestlohn für die Aus- und Weiterbildungsbranche verabschiedet werden. Mit der Verordnung wurde zum ersten Mal ein Mindestlohn für pädagogische Kräfte des Weiterbildungssektors gesetzlich festgesetzt.


Mit der Etablierung des Mindestlohns konnte sich auch die Qualität in der Weiterbildung deutlich steigern. Nicht mehr der Preis, sondern die Qualität des Bildungsangebots rückte in den Fokus. 
Diese Entwicklung möchte alfatraining nachhaltig unterstützen und durch ständige externe Unternehmensprüfungen die eigenen Qualitätsstandards fortwährend steigern. So ist das Bildungsunternehmen alfatraining von der Deutschen Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Überdies hat sich alfatraining den Qualitätsstandards des BBB verpflichtet und setzt diese durch ein betriebsinternes QM-System in der täglichen Praxis um.


Uns ist es wichtig, dass sich Bildungsstandards in Europa immer weiter verbessern und Löhne auf einem Niveau gehalten werden, sodass hochwertige Bildungsqualität zur Norm wird.