Kostenlose Beratung 0800 3456-500 Mo. - Fr. von 8 bis 17 Uhr kostenfrei aus allen Netzen.

SAP-Anwendungsentwickler:in (ABAP) mit ITIL® 4 Foundation in IT Service Management und PRINCE2® Foundation in Project Management, 7th edition

Kostenlos für Dich

durch Förderung

Im Kurs lernst du, mit der SAP-eigenen Sprache ABAP zu programmieren. Themen wie Datenbanktabellen, ABAP-Reports und ABAP-Objects werden erläutert. Auch eignest du dir Kenntnisse zur IT Infrastructure Library (ITIL®) und PRINCE2®-Projekten sowie zu Künstlicher Intelligenz im Beruf an.
  • Abschlussart: Original SAP-Berater-Zertifikat
    Zertifikat „ITIL® 4 Foundation in IT Service Management“
    Zertifikat „PRINCE2® Foundation in Project Management, 7th edition“
  • Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentationen
    ITIL® 4 Foundation in IT Service Management
    Abschlussprojekt/Fallstudie und SAP-Beraterzertifizierung ABAP Anwendungsentwickler C_P2W_ABN
    PRINCE2® Foundation in Project Management, 7th edition
  • Unterrichtszeiten: Vollzeit
  • Dauer: 20 Wochen

Anwendungsentwickler:in – Development Associate ABAP mit SAP Netweaver®7.50

SAPTEC Grundlagen des SAP Web AS (ca. 5 Tage)

Kurze Einführung zu SAP NetWeaver®

Navigation in SAP-Systemen

Logon und Aufbau der Bildschirmoberfläche

Zugriff auf Funktionen des Systems

Möglichkeiten der Personalisierung

Architektur des SAP-Web Application Servers

Verarbeitung einer Benutzeranfrage

Aufbau einer Instanz

Workprozesstypen, Serverprozesse und ihre Verwendung

Technologiekomponenten im Internetumfeld

Überblick über die SAP-Entwicklungsumgebung

Anlegen und Editieren von Repositoryobjekten

Transporte zwischen SAP-Systemen

Kommunikations- und Integrationstechnologie

Einführung in die SAP-Systemadministration


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


BC400 ABAP Workbench Grundlagen (ca. 8 Tage)

Ablauf eines ABAP-Programms

Einführung in die ABAP-Workbench

Grundlegende ABAP-Sprachelemente

Modularisierung

Komplexe Datenobjekte

Datenmodellierung und Datenbeschaffung

Benutzerdialoge

Werkzeuge der Programmanalyse

Überblick über die Anpassung der SAP-Standardsoftware


BC430 ABAP Dictionary (ca. 5 Tage)

Einführung ins Dictionary

Datenobjekte im ABAP Dictionary

Performance beim Tabellenzugriff

Eingabeprüfungen

Abhängigkeiten bei Objekten

Änderungen an Tabellen

Views und Pflegedialoge

Suchhilfen


BC410 Entwicklung dynprobasierter Benutzerdialoge (ca. 6 Tage)

Einführung in die Dynpro-Programmierung

Oberfläche des Programms

Bildelemente für die Ausgabe

Bildelemente für die Ein-/Ausgabe

Bildelemente: Subscreen und Tabstrip

Bildelemente: Table Controls

Kontextmenü


BC401 ABAP Objects (ca. 8 Tage)

Einführung in die objektorientierte Programmierung

Objektorientierte Konzepte und Programmiertechniken

Objektorientierte Repository-Objekte

Ausnahmebehandlung und RTTS


BC402 Advanced ABAP (ca. 8 Tage)

ABAP-Laufzeitumgebung

ABAP-Typen und Datenobjekte

Analysewerkzeuge für Programme

Arbeit mit Internen Tabellen

Funktionsgruppen

ABAP Open SQL

Dynamische Programmierung mit Feldsymbolen und Referenzen

Programmaufrufe und Speicherverwaltung


BC405 ABAP-Reporting (ca. 8 Tage)

Einführung in das ABAP-Reporting

Selektionsbild

ALV: Bedienung

ALV Object Model: ALV anlegen

ALV Object Model: ALV gestalten

ALV Object Model: Funktionen und Ereignisse

ALV Object Model: Sonstiges

Logische Datenbanken

Datenbeschaffung ohne logische Datenbanken

Programme aufrufen mit Datenübergabe

ALV Grid Control zu Web Application Server 6.20 und kleiner

Hintergrundverarbeitung

Verzweigungslisten

Kundeneigener GUI-Status für interaktive Listen


BC414 Datenbankänderungen programmieren (ca. 3 Tage)

Datenbankaktualisierung mit Open SQL

LUWs und Client-Server-Architektur

SAP-Sperrkonzept

Datenbankänderungen organisieren

Weitere Themenbereiche: Nummernvergabe, Änderungsbelegerstellung, SAP-Puffer, Native SQL, Cluster-Tabellen, SAP-Sperren, BAPI- Transaktionsmodelle


BC425 Erweiterungen und Modifikationen (ca. 8 Tage)

Überblick über Möglichkeiten zur kundenindividuellen Anpassung des SAP-Standards

Personalisierung (Transaktionsvarianten)

Erweiterung zu:

- Elementen des ABAP-Dictionary

- SAP-Programmen

- Menüs von SAP-Dynpros

- SAP-Dynpros

Erweiterungstechniken:

- Erweiterung an Elementen des Dictionary

- Erweiterung über Customer Exits

- Business Transaction Events (BTEs)

- Business Add Ins (BAdIs)

- User Exits

Modifikationen:

- Vorgehensweise

- Hilfsmittel (Modifikationsassistent, Modification Browser)

- Modifikationsabgleich

SAP-Note Assistant (Werkzeug zum Hinweiseinbau)


NET310 ABAP Web Dynpro (ca. 8 Tage)

Architektur einer Web-Dynpro-Komponente

Aufbau und Verwendung von Web-Dynpro-Controllern

Datenhaltung in Web-Dynpro-Komponenten: der Kontext

Navigation und Datenübergabe

Definition des Web-Dynpro-UIs

Internationalisierung

Definieren und Senden von Nachrichten

Wertehilfen

Änderung an Kontext und UI zur Laufzeit

Kopplung von Komponenten

Einbinden des SAP-List Viewers (ALV)

Portal-Integration

Konfigurieren und Personalisieren


Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und SAP-Berater-Zertifizierung Anwendungsentwicklung (ca. 13 Tage)

ITIL® 4 Foundation in IT Service Management

Verstehen der Schlüsselkonzepte von IT-Service Management (ca. 2 Tage)

Einführung in den Servicegedanken

Das ITIL®-Qualifizierungsschema

Definition wichtiger Begriffe im IT-Service Management ITSM

Schlüsselkonzepte zur Wertschöpfung durch Dienste

Schlüsselkonzepte des Beziehungsmanagements


Grundlegende konzeptionelle Bausteine von ITIL® (ca. 2 Tage)

Die ITIL® Guiding Principles

Art, Verwendung und Interaktion der Leitprinzipien

Die vier Dimensionen von Service Management

Das ITIL® Service Value Systems (SVS) und seine Komponenten

Die Service Value Chain (Wertschöpfungskette), ihre Aktivitäten und deren Zusammenspiel


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Die ITIL® Practices (ca. 3 Tage)

Die sieben wichtigsten ITIL® Practices

Der Zweck weiterer acht ITIL® Practices


Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 3 Tage)

ITIL® ist eine eingetragene Marke von AXELOS Limited, verwendet mit der Genehmigung von AXELOS Limited. Alle Rechte vorbehalten.

PRINCE2® Foundation in Project Management, 7th edition

Einführung in das Projektmanagement basierend auf PRINCE2® (ca. 1 Tag)

Definition und Charakteristiken eines Projekts

Projektsteuerungskreislauf des Projektmanagements und die sechs Projektdimensionen

Herausforderungen im Projektmanagement – warum scheitern Projekte?

Vorteile der PRINCE2® Projektmanagement-Methode

Kunden-Lieferanten-Umgebungen

Projekte in einem kommerziellen Umfeld

Struktur der PRINCE2®-Methode und ihre fünf integrierten Bausteine


Die PRINCE2® Grundprinzipien (ca. 1 Tag)

Die sieben Grundprinzipien von PRINCE2®

Aussagen und Inhalte der Grundprinzipien

Beziehung zwischen den Grundprinzipien und den Themen von PRINCE2®

Anpassung von PRINCE2® an die Projektumgebung


Künstliche Intelligenz (KI) im Arbeitsprozess

Vorstellung von konkreten KI-Technologien im beruflichen Umfeld

Anwendungsmöglichkeiten und Praxis-Übungen


Die Bedeutung von Menschen für PRINCE2® Projekte (ca. 1 Tag)

Änderungsmanagement

Führung und Management

Kommunikation im Projekt


Die sieben Themen von PRINCE2® (ca. 3 Tage)

Business Case (Nutzenmanagement-Ansatz und Nachhaltigkeitsmanagement-Ansatz)

Organisation (Projektstruktur, Rollen und Verantwortlichkeiten)

Erstellung von Plänen

Qualitätsplanung und Qualitätskontrolle

Risikomanagement

Issue-Management

Steuerung des Projektfortschritts


Die sieben Prozesse von PRINCE2® (ca. 2 Tage)

Zusammenspiel der sieben PRINCE2® Prozesse im Projektablauf

Aktivitäten in den jeweiligen PRINCE2® Prozessen

Vorbereiten, Lenken und Initiieren eines Projekts

Steuern einer Phase

Managen der Produktlieferung

Managen der Phasenübergänge

Abschließen eines Projekts


Projektarbeit, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 2 Tage)

PRINCE2® ist eine eingetragene Marke von AXELOS Limited, verwendet mit der Genehmigung von AXELOS Limited. Alle Rechte vorbehalten.



Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

Kenntnisse im Bereich der Programmierung von Anwendungen und/oder Datenbanken sind von Vorteil.

Du besitzt die erforderlichen Qualifikationen, um als SAP-Development Associate mit Fokus ABAP deine Auftraggeber:innen umfassend und kompetent zu betreuen. Der Lehrgang befähigt dich mit der SAP-eigenen Programmiersprache ABAP sowie der Technologieplattform SAP NetWeaver® kundenspezifische und flexible Anwendungen zu entwickeln, zu implementieren und anzupassen. Dein berufliches Profil wird durch die SAP-Berater-Zertifizierung wertvoll ergänzt.

Zusätzlich verfügst über wichtiges Fachwissen, um die Prozess- und Servicequalität von Unternehmen zu bewerten und zu optimieren und beherrschst darüberhinaus die Begriffe und Konzepte der IT Infrastructure Library (ITIL®). Des Weiteren kannst du in PRINCE2®-Projekten mitarbeiten, kennst deren Ablauf und die Begrifflichkeiten. Du bist auch in der Lage, IT-Projekte zu planen, durchzuführen und Erfolge zu messen. 

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit abgeschlossenem Studium in der Informatik, Wirtschaftsinformatik, BWL, Mathematik oder vergleichbarer Qualifikation.

Das weltweit einheitliche und anerkannte SAP-Zertifikat gilt als eine der wichtigsten Herstellerzertifizierungen, mit dem du deine beruflichen Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt verbesserst. Consultants aus dem Bereich der Anwendungsentwicklung sind branchenübergreifend sowohl bei großen als auch mittelständischen Unternehmen nachgefragt. Deine möglichen Tätigkeitsfelder liegen in der Unternehmens- und Softwareberatung, Entwicklung sowie der Betreuung und Schulung von Anwender:innen.

Mit Kenntnissen im IT-Service und Projektmanagement mit ITIL® und PRINCE2® weist du deine zusätzliche Qualifikation auf, die vor allem in der IT-Branche vielfach nachgefragt ist.

Bildungspartner der SAP® Deutschland

In Zusammenarbeit mit dem SAP-Bildungspartner alfatraining Bildungszentrum GmbH qualifizieren wir dich passgenau für einen Job in Industrie und Wirtschaft.

Du bist direkt mit den Servern der SAP® Deutschland vernetzt und lernst auf dem original SAP®-Schulungssystem (IDES) in der jeweils aktuellen Version. Dadurch erwirbst du während des Lehrgangs die notwendige praktische Erfahrung.

Alle SAP-Beraterlehrgänge schließen zusätzlich mit der original SAP-Zertifizierung ab. Unsere SAP-Dozierenden sind qualifizierte SAP-Berater:innen, die dich intensiv betreuen und optimal auf die Zertifizierungsprüfung vorbereiten.

 

Didaktisches Konzept

Deine Dozierenden sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden dich vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

Du lernst in effektiven Kleingruppen. Die Kurse bestehen in der Regel aus 6 bis 25 Teilnehmenden. Der allgemeine Unterricht wird in allen Kursmodulen durch zahlreiche praxisbezogene Übungen ergänzt. Die Übungsphase ist ein wichtiger Bestandteil des Unterrichts, denn in dieser Zeit verarbeitest du das neu Erlernte und erlangst Sicherheit und Routine in der Anwendung. Im letzten Abschnitt des Lehrgangs findet eine Projektarbeit, eine Fallstudie oder eine Abschlussprüfung statt.

 

Virtueller Klassenraum alfaview®

Der Unterricht findet über die moderne Videotechnik alfaview® statt  - entweder bequem von zu Hause oder bei uns im Bildungszentrum. Über alfaview® kann sich der gesamte Kurs face-to-face sehen, in lippensynchroner Sprachqualität miteinander kommunizieren und an gemeinsamen Projekten arbeiten. Du kannst selbstverständlich auch deine zugeschalteten Trainer:innen jederzeit live sehen, mit diesem sprechen und du wirst während der gesamten Kursdauer von deinen Dozierenden in Echtzeit unterrichtet. Der Unterricht ist kein E-Learning, sondern echter Live-Präsenzunterricht über Videotechnik.

Die Lehrgänge bei alfatraining werden von der Agentur für Arbeit gefördert und sind nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert. Bei der Einreichung eines Bildungsgutscheines oder eines  Aktivierungs- und Vermittlungsgutscheines werden in der Regel die gesamten Lehrgangskosten von deiner Förderstelle übernommen.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich. Als Zeitsoldat:in besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen. Auch Firmen können ihre Mitarbeiter:innen über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.