Nächster Start der Lehrgänge

16. September 2019

Einstieg noch möglich

14. Oktober 2019

 

11. November 2019

 

09. Dezember 2019

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Rosenheim

Rosenheim

xx. Weiterbildungsangebot

Referent/-in Controlling

mit Zusatzqualifizierung Wirtschafts- und Vertragsrecht

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
14.10.2019 03.04.2020 24 Wochen Rosenheim in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2018 - 01.01.2019
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 855/99/18

 

14.10.2019 20 Wochen

Referent/-in Controlling

Zu den Aufgaben im Controlling gehört die Unterstützung der Geschäftsführung und der Manager im Unternehmen. Hierfür werden Sie in den Teilbereichen Rechnungswesen, Kostenmanagement, der Budgetierung und der Jahresabschlussanalyse geschult und erfahren, wie Sie die gesammelten betrieblichen Informationen anhand der Software DATEV pro Controllingreport adäquat bewerten und analysieren.

Sie erlernen weiter, die grundlegenden Geschäftsprozesse des Management Accountings (Controlling) mit SAP®ERP anhand praxisnahen Beispielen und Übungen anzuwenden.

Auch vermittelt Ihnen der Lehrgang die Programmiersprache Visual Basic für Applikationen (VBA), mit der Sie schnell kleinere IT-Lösungen realisieren, indem die Standardsoftware (insbesondere Word und Excel) durch VBA-Makros ausgebaut wird.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation, SAP®-Anwenderzertifizierung C_UCCO_15

Zertifikat: alfatraining- Zertifikat „Referent/-in Controlling“, Original SAP®ERP-Anwender-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „Referent/-in Controlling“ besteht aus 3 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

Modul 1: Controlling mit DATEV pro

 

Kostenrechnung und Kostenmanagement (ca. 7 Tage)
Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung
Kosten- und Leistungsrechnung als betriebliches Entscheidungsinstrument 

Praktische Anwendung der Kosten- und Leistungsrechnung mit DATEV pro 

 

Unterjährige BWA mit DATEV pro (ca. 5 Tage)
Die monatliche Analyse
Erfolgsanalyse: Vorjahresanalyse, Soll-Ist Vergleich
Liquiditätsanalyse: statische Liquidität, Entnahmeverhalten, Zahlungsgewohnheiten, Kontoführung, Finanzflussrechnung mit Cashflow-Ermittlung 

Mittelverwendung und Mittelherkunft 

Ermittlung der Kapitaldienstgrenze
Individuelle BWA (Anpassung der Standard-BWA) 

 

Unternehmensplanung und Budgetierung (ca. 10 Tage) 

Unternehmensmanagement
Unternehmens- und Kostenplanung
Planung, Gestaltung, Entwicklung und Umsetzung von Unternehmensstrategien 

Wettbewerbsstrategien 

Strategisches Controlling 

Operatives Controlling 

Werkzeuge der Budgetierung 

Erstellung eines Businessplans 

 

Jahresabschlussanalyse (ca. 5 Tage)
Bilanzierungs- und Bewertungsstandards gemäß Handelsrecht
Bilanzierungs- und Bewertungsstandards gemäß des International Financial Reporting Standards Analysemethodik des Jahresabschlusses 

 

Berichtswesen und Informationsmanagement (ca. 5 Tage) 

Informations- und Kommunikationstechniken im Controlling 

Datenschutz im Controlling
Reporting 

 

Betriebswirtschaftliche Beratung (ca. 5 Tage)
Organisations- und Prozessstrukturen
Gestaltung betriebs- und volkswirtschaftlicher Rahmenbedingungen 

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)
Zur Vertiefung der gelernten Inhalte Präsentation der Projektergebnisse 

 

Modul 2: Anwender/-in Controlling (CO) mit Zusatzqualifikation Finanzbuchhaltung (FI) mit SAP®ERP 6.0 

 

SAP01 SAP Überblick (ca. 4 Tage)
Einblick in die Unternehmenshistorie 

SAP-Systemlandschaft
Lösungen und Komponenten von SAP® ERP 

Allgemeine Funktionen und Navigation
Menüaufbau und -struktur, Hilfefunktionen, Reporting
Personalisierung der Benutzeroberfläche, Pflege der Vorschlagswerte 

Organisationseinheiten, Stammdaten, Transaktionen
Überblick über Finanzwesen- und Logistikmodule, Abbildung der jeweiligen Prozesse in SAP 

 

AC010 Geschäftsprozesse im Financial Accounting (ca. 8 Tage) 

Navigation im System
Hauptbuchhaltung
Geschäftsprozesse in der Kreditorenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Debitorenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Anlagenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Bankenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Abschlussbuchhaltung 

 

AC040 Geschäftsprozesse im Management Accounting (Controlling) (ca. 8 Tage)
Einführung in die betriebswirtschaftlichen Begriffe, Methoden und die Teilbereiche des Management Accountings (Controlling) im SAP-System 

Vorstellung der wesentlichen Rollen und ihrer Aufgaben
Organisationsstrukturen und Stammdaten
Informationssystem
Planung, Planungsintegration und Planungswerkzeuge im Management Accounting (Controlling)
Integrierter Datenfluss von Kosten und Erlösen im SAP-System
Aktivitäten im Management Accounting (Controlling) zum Periodenabschluss 

 

AC405 Kostenstellenrechnung und Innenaufträge (ca. 8 Tage) 

Organisationseinheiten
Stammdaten 

Vorgangsbezogene Buchungen
Periodenabschluss
Innenaufträge: Übersicht
Stammdaten der Innenaufträge
Vorgangsbezogene Buchungen innerhalb und außerhalb des Management Accountings 

Periodenabschluss der Innenaufträge 

Planung, Budgetierung und Verfügbarkeitskontrolle 

Informationssystem
Abstimmledger
Das neue Hauptbuch 

 

AC612 Profitcenter-Rechnung in der neuen Hauptbuchhaltung (ca. 4 Tage) 

Globale Einstellungen in der neuen Hauptbuchhaltung für die Profitcenter-Rechnung 

Profitcenter-Stammdaten in der neuen Hauptbuchhaltung
Ist-Buchungen der Profitcenter-Rechnung in der neuen Hauptbuchhaltung 

Profitcenter Planung in der neuen Hauptbuchhaltung
Informationssystem 

 

CA705 Grundlagen Report Painter / Report Writer (ca. 3 Tage) 

Einführung in die Reportingwerkzeuge
Grundlagen des Report Painters
Aufbau des Report Painter-Berichts 

Vorlagen und Variablen
Abschnitte und Spaltenblöcke
Formatierung
Variation und Extrakte: Massenberichte
Integration von Berichten in einem produktiven System 

Einführung Sets 

 

Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und SAP-Anwender-Zertifizierung Controlling C_UCCO_15 (ca. 5 Tage) 

 

Modul 3: VBA-Visual Basic für Applikationen - Makroentwicklung für Word, Excel und PowerPoint 

 

VBA-Entwicklungsumgebung (ca. 2 Tage) 

Bestandteile der Entwicklungsumgebung Projekt-Explorer
Eigenschaftenfenster 

Code-Fenster benutzen
Eingabehilfen für Visual-Basic-Anweisungen Makros aufzeichnen
Mit Prozeduren arbeiten
Module verwenden
Projekte speichern
Mit dem Direktfenster arbeiten
Das Lokal-Fenster 

 

Programmierung in Excel (ca. 9 Tage) 

Verwendung der Objektbibliothek 

Bearbeitung von Zellbereichen
Bearbeitung von Arbeitsblättern
Sammeln, auswerten und weitere Bearbeitung von Daten 

Programmierung einer Abfrage mit Eingabedialog 

Dynamische Formeln
Import von Daten aus einer CSV-Datei
Bereitstellung globaler Funktionalitäten mit Add-Ins 

 

Programmierung in Word (ca. 4 Tage) 

Verwendung der Objektbibliothek 

Bearbeitung von Textbereichen Arbeiten mit Textmarken 

Anwendungs-Ereignisse 

Bereitstellung globaler Funktionalitäten mit globalen Vorlagen 

Übertragung von Daten zwischen Excel und Word 

 

Programmierung in PowerPoint (ca. 2 Tage) 

Verwendung der Objektbibliothek
Arbeiten mit Folien und Formen
Bereitstellung globaler Funktionalitäten mit Add-Ins 

Übertragung von Daten zwischen Excel und PowerPoint 

 

Folgende Sprachelemente von VBA werden kursbegleitend behandelt: 

Variablen anlegen und einsetzen
Datentypen von VBA
Operatoren
Mit Prozeduren programmieren Sub-Prozeduren
Function-Prozeduren
Programmablauf mit Kontrollstrukturen steuern 

Eigenschaften und Methoden 

Objektvariablen
Auflistungen
Eingabedialoge und Meldungsfenster
Erweiterung des Menübandes mit eigenen Knöpfen 

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte Präsentation der Projektergebnisse 

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

09.03.2020 4 Wochen

Wirtschafts- und Vertragsrecht

Dieser Kurs behandelt Themen des Wirtschafts- und Vertragsrechts wie Vertrags-, Schuld- und Sachenrecht aus dem BGB, Vertragsarten, -gestaltung und -erfüllung. Auch werden Regelungen des Handelsgesetzbuches (HGB) und des Gesellschaftsrechts vorgestellt.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeit und Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining‐Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Vertrags-, Schuld- und Sachenrecht aus dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) (ca. 1 Tag)

Grundlagen BGB 

Unterschied der Begrifflichkeiten

 

Vertragsarten (ca. 1 Tag)

Vertragsarten: Kaufvertrag Dienstvertrag, Werkvertrag, Mietvertrag, und Arbeitsvertrag

Nicht im BGB kodifizierte Vertragstypen (Leasingvertrag, Lizenzvertrag)

 

Vertragsgestaltung (ca. 3 Tage)

Worauf ist vor Vertragsschluss zu achten?

Vertragsschluss durch Angebot und Annahme

Stillschweigender Vertragsschluss

Vollmachten und Vertretungsbefugnis

Formvorschriften

Rahmenverträge und Geheimhaltungsvereinbarungen

 

Vertragserfüllung (ca. 1 Tag)

Arten vertraglicher Pflichten

Erfüllung der vertraglich vereinbarten Pflichten

Sachenrecht: Eigentumsvorbehalt

 

Leistungsstörungen (ca. 3 Tage)

Nicht- bzw. Schlechterfüllung

Voraussetzungen und Rechtsfolgen des Lieferverzuges

Zahlungsverzug und Unmöglichkeit

Fixgeschäft und Mängelgewährleistung

Rechtsfolgen und Verjährung

 

HGB (ca. 1 Tag)

Alle wesentlichen Regelungen des Handelsgesetzbuches (HGB) zu Handelsgeschäften und dem kaufmännischen Wirtschaftsverkehr

 

Gesellschaftsrecht (ca. 3 Tage)
Rechtsformen: Einzelunternehmen, Personengesellschaften, Kapitalgesellschaften wie GmbH und AG

Eintragung ins Handelsregister

Unternehmenszusammenschlüsse

Insolvenzrecht

 

Besonderheiten der Vertragsgestaltung (ca. 1 Tag)

Stellvertretung: Handelsvollmachten und Prokura

Kaufmännische Bestätigungsschreiben

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (ca. 1 Tag)

Anwendbarkeit der AGBs

Grenzen und Unwirksamkeitsgründe

 

Kritische Klauseln in Verträgen (ca. 1 Tag)

Haftungs-, Gewährleistungs- und Geheimhaltungsklauseln

Risiken unwirksamer (Standard-)Klauseln

 

Projektarbeit (ca. 4 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Voraussetzungen:

Fundierte Anwenderkenntnisse in Word, Excel und PowerPoint

 

Lehrgangsziel:

Sie haben das nötige Fachwissen, um Leistungsprozesse im Unternehmen strategisch zu planen, zu überwachen und zu optimieren. Der Schwerpunkt des Kurses liegt dabei auf den Kenntnissen des internen Rechnungswesens, um eine kosteneffiziente und realistische betriebswirtschaftliche Analyse und Beratung zu gewährleisten.

Weiter bietet Ihnen der Lehrgang einen systematischen Einstieg in die grundlegenden Steuerungsinstrumente des Management Accountings (Controlling) mit SAP®ERP. Sie erlernen den kompetenten Umgang mit den fachlichen Anwendungen im Bereich des internen Rechnungswesens und runden Ihr berufliches Profil mit der SAP-Anwender-Zertifizierung ab.

Zusätzlich können Sie die VBA-Sprache einsetzen, um automatisierte Lösungen im Umfeld der Office-Programmierung zu realisieren. Sie können Formulare erstellen und verwenden, Klassendesigns entwerfen, objektorientierte Lösungen entwickeln und Aufgaben in Word, PowerPoint oder Excel bequemer und effizienter bearbeiten.

Nach diesem Lehrgang verfügen Sie über fundierte Kenntnisse rechtlicher Grundlagen wirtschaftlichen Handelns. Sie verstehen neben den Grundlagen aus dem Bürgerlichem Gesetzbuch und Handelsgesetzbuch auch relevanten Vertragsarten sowie die Vertragsgestaltung. 

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit Ausbildung oder entsprechender Berufserfahrung im Rechnungswesen, im kaufmännischen oder verwaltenden Bereich.

 

Berufsaussichten:

Mit fundierten Kenntnissen im Bereich Controlling können Sie vor allem in größeren Unternehmen die Steuerung unterstützen. Sie können in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche und in der öffentlichen Verwaltung als Berater/-in auftreten.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Rosenheim

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ihre Berater/-innen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Johanna Schneiderhöhn, Katharina O'Keefe, Sascha Gräfe, Maike Widany, Eva Stricker, Silke Rakow, Christine Lohbeck, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen