Nächster Start der Lehrgänge

11. November 2019

Noch Plätze frei

09. Dezember 2019

 

13. Januar 2020

 

10. Februar 2020

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Lübeck

Lübeck

xx. Weiterbildungsangebot

Finanzbuchhalter/-in

mit Zusatzqualifikation Bilanzbuchhaltung

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
11.11.2019 01.05.2020 24 Wochen Lübeck in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2018 - 01.01.2019
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 135/173/18

 

11.11.2019 16 Wochen

Finanzbuchhalter/-in

Der Lehrgang vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich Buchhaltung. 
Praxisnah werden die Themen Bilanz, Buchungssätze bis hin zu Jahresabschlüssen vermittelt und so ein Einstieg in buchhalterisches Denken ermöglicht. Auch werden die Organisation, die Buchführungspraxis und steuerrechtliche Grundlagen behandelt. Anhand zahlreicher Übungen erlernen Sie die Umsetzung von finanzbuchhalterischen Vorgängen mit der DATEV-pro-Buchungslogik und die Anwendung der Finanzsoftware Lexware. Abschließend werden Sie mit den Strukturen, den Organisationseinheiten sowie den Stammdaten in SAP®ERP vertraut gemacht und erhalten so eine verlässliche Orientierung über die Prozesse und Werteflüsse sowie über die Integration von FI in anderen SAP-Anwendungsbereichen.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeiten und SAP®-Anwenderzertifizierung Finanzbuchhaltung C_UCBK_15

Zertifikat: alfatraining- Zertifikat „Finanzbuchhalter/-in“, DATEV-Bildungspartner-Teilnahmebescheinigung, Original SAP®ERP-Anwender-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „Finanzbuchhalter/-in“ besteht aus 3 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

 

Modul 1: Grundlagen Buchhaltung

 

Grundlagen der Buchführung (ca. 1,5 Tage) 

Gesetzliche Grundlagen
Inventur, Inventar, Bilanz
Erfolgsermittlung durch Eigenkapitalvergleich 

 

Buchen auf Bestands- und Erfolgskonten (ca. 2 Tage) 

Wertveränderungen in der Bilanz
Auflösung der Bilanz in Bestandskosten
Buchen von Geschäftsfällen und Abschluss der Bestandskonten 

Einfacher und zusammengesetzter Buchungssatz 

Eröffnungs- und Schlussbilanzkonto
Aufwendungen und Erträge
Gewinn-und-Verlustkonto als Abschlusskonto der Erfolgskonten 

 

Einführung in der Abschreibung auf Sachanlagen (ca. 0,5 Tage) 

Ursachen, Buchung und Wirkung der Abschreibung
Berechnung der Abschreibung
Gewinn- und Verlustrechnung 

 

Bestandsveränderung an fertigen und unfertigen Erzeugnissen (ca. 1 Tag) 

Bestandsmehrung, Bestandsminderung
Auswirkung auf die Gewinn- und Verlustrechnung 

 

Umsatzsteuer beim Ein- und Verkauf (ca. 1 Tag)
Wesen der Umsatzsteuer (Mehrwertsteuer)
Die Umsatzsteuer – ein durchlaufender Posten der Unternehmen 

Bilanzierung der Umsatzsteuer 

 

Privatentnahmen und -einlagen (ca. 1 Tag)
Privatkonto
Unentgeltliche Entnahme von Gegenständen und sonstigen Leistungen 

 

Organisation der Buchführung (ca. 3 Tage) 

Kontenrahmen
Aufgaben und Aufbau des Kontenrahmens 

Kontenrahmen und Kontenplan 

Belegorganisation 

Bedeutung und Arten der Belege
Die Bücher der Finanzbuchhaltung
Grundbuch, Hauptbuch
Die Nebenbücher im Überblick
Überblick über die gängigen Buchhaltungsprogramme 

Stammdatenpflege 

Offene Posten Buchhaltung
Kaufmännisches Rechnen: Dreisatz, Prozentrechnen, Zinsrechnen 

 

Buchungen im Personalbereich (ca. 1 Tag) 

Löhne, Gehälter
Vorschüsse, Sachleistungen Sonderzuwendungen 

 

Buchungen im Beschaffungs- und Absatzbereich (ca. 3 Tage) 

Handelswaren
Bezugskosten, Rücksendungen
Sofortrabatte, Preisnachlässe 

Lieferskonti, Kundenskonti
Buchung der Werkstoffeinkäufe auf Aufwandskonten 

 

Buchungen im Sachanlagenbereich (ca. 0,5 Tage) 

Anlagenbuchhaltung
Anschaffung von Anlagegegenständen 

Ausscheiden, Verkauf, Entnahme von Anlagegütern 

 

Steuern des Unternehmens und des Unternehmers (ca. 0,5 Tage) 

 

Jahresabschluss (ca. 2 Tage) 

Inventurdifferenzen
Sonstige Forderungen/Sonstige Verbindlichkeiten 

Aktive und passive Rechnungsabgrenzung 

Rückstellungen/Bewertungen von Forderungen

Abschluss in der Hauptabschlussübersicht 

 

Kosten- und Leistungsrechnung (ca. 1 Tag) 

Aufgaben der KLAR
Grundbegriffe der KLAR
Aufwendungen – Erträge 

Aufwendungen – Kosten
Erträge – Leistungen
Kalkulatorische Kosten, Aufgaben und Arten 

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte 

Präsentation der Projektergebnisse 

 

Modul 2: Buchhaltung mit DATEV pro/Lexware 

 

Lexware (ca. 1 Woche):
Mandantenstammdaten
Kontenstammdaten
Buchen nach Lexware-Logik in SKR03 bzw. SKR04 

Auswertungen der Finanzbuchführung 

Jahresabschluss 

Besonderheiten
Projektarbeit


DATEV pro:
Mandantenstammdaten
(ca. 1 Tag) 

Neuanlage eines Mandanten
Einspielen und Sichern von Mandantendaten 

 

Kontenstammdaten (ca. 2 Tage)
Vom Kontenrahmen zum Kontenplan
Kontenfunktionen
Anlegen von individuellen Konten
Anlegen und Verwalten Kontokorrent
Kontieren von Musterbelegen nach den Kontenrahmen SKR03 bzw. SKR04 

 

Buchen (ca. 6 Tage)
Nach der DATEV-Buchungslogik und Lexware-Logik
Buchen mit Automatikkonten und Steuerschlüsseln
Buchen mit „Vorläufen“
Festschreiben von „Vorläufen“
Dialogbuchungen und Stapelbuchungen
Aufteilungs- und Split-Buchungen
Stornobuchungen – Generalumkehr (DATEV)
Buchen innergemeinschaftlicher Lieferungen und innergemeinschaftlichen Erwerbs 

Buchen bei Drittlandsgeschäften
Buchen nach Buchungskreisen (Eingangs-, Ausgangsrechnungen, Bank, Kasse) 

Buchungslisten 

 

Auswertungen der Finanzbuchführung (ca. 1 Tag)
Primanota und Journal
Summen- und Saldenliste
Umsatzsteuer-Voranmeldungen
Betriebswirtschaftliche Auswertungen (BWA) 

Offene-Posten-Verwaltung (OPOS-Rechnungen, OPOS-Zahlungen) 

 

Jahresabschluss (ca. 2 Tage) 

Abschlussbuchungen
Bilanz sowie Gewinn- und Verlustrechnung 

Anlagespiegel 

Jahresabschlussauswertungen
Drucken von Auswertungen 

 

Besonderheiten (ca. 1 Tag)
Integration mit dem Programm Lohn und Gehalt 

Integration mit der Anlagenbuchhaltung (ANLAG) 

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse 

 

Modul 3: Anwender/-in Finanzbuchhaltung (FI) mit Zusatzqualifikation Controlling (CO) mit SAP®ERP 6.0 


SAP01 SAP Überblick (ca. 4 Tage)
Einblick in die Unternehmenshistorie 

SAP-Systemlandschaft
Lösungen und Komponenten von SAP®ERP 

Allgemeine Funktionen und Navigation
Menüaufbau und -struktur, Hilfefunktionen, Reporting 

Personalisierung der Benutzeroberfläche, Pflege der Vorschlagswerte
Organisationseinheiten, Stammdaten, Transaktionen
Überblick über Finanzwesen- und Logistikmodule,  Abbildung der jeweiligen Prozesse in SAP 

 

AC010 Geschäftsprozesse im Financial Accounting (ca. 8 Tage) 

Navigation im System
Hauptbuchhaltung
Geschäftsprozesse in der Kreditorenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Debitorenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Anlagenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Bankenbuchhaltung 

Geschäftsprozesse in der Abschlussbuchhaltung 

 

AC040 Geschäftsprozesse im Management Accounting (Controlling) (ca. 8 Tage)
Einführung in die betriebswirtschaftlichen Begriffe, Methoden und die Teilbereiche des Management Accountings (Controlling) im SAP-System 

Vorstellung der wesentlichen Rollen und ihrer Aufgaben
Organisationsstrukturen und Stammdaten
Informationssystem
Planung, Planungsintegration und Planungswerkzeuge im Management Accounting (Controlling)
Integrierter Datenfluss von Kosten und Erlösen im SAP-System
Aktivitäten im Management Accounting (Controlling) zum Periodenabschluss 

 

AC200 Finanzbuchhaltung Customizing Grundlagen: Hauptbuch, Debitoren, Kreditoren (ca. 7 Tage) 

Grundeinstellung
Stammdaten
Belegsteuerung 

Buchungssteuerung
Ausgleichen
Kassenbuch
Weitere Themen im Bereich neue Hauptbuchhaltung 

 

AC305 Anlagenbuchhaltung (ca. 4 Tage) 

Bewertungsplan/Bewertungsbereiche Anlagenklassen
Stammdaten 

Anlagenbewegungen im organisatorischen Ablauf Bewertung
Periodische Arbeiten
Informationssystem 

 

AC205 Einzelabschluss (ca. 3 Tage)
Monats- und Jahresabschluss im Financial Accounting (Finanzwesen) 

Bilanz und GuV 

Anlage- und Umlaufvermögen
Forderungen und Verbindlichkeiten Rechnungsabgrenzung
Technisch-organisatorische und dokumentarische Schritte 

 

AC202 Buchhaltung Customizing II – Extrakt (ca. 1 Tag)
Sonderhauptbuchvorgänge (Anzahlungsanforderung, Anzahlung und Verrechnung, Einzelwertberichtigung u. a.) 

 

Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und SAP-Anwender-Zertifizierung Finanzbuchhaltung C_UCBK_15 (ca. 5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

09.03.2020 8 Wochen

Bilanzbuchhaltung/Jahresabschluss - Anwendungsorganisator/in mit DATEV pro

Mit diesem Kurs erlernen Sie den eigenständigen und verantwortlichen Umgang mit Finanzen und Bilanzen, die zielorientierte Analyse von Finanzdaten und finanzwirtschaftliche Vorgänge effizient zu planen und zu entwickeln. Anhand der Software DATEV pro werden die Erstellung und die Auswertung von Bilanzberichten praxisnah erläutert.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Kosten- und Leistungsrechnung (ca. 10 Tage) 

Erfassung, Kalkulation und Management von Kosten und Leistungen

Zielorientierte Anwendung der Kosten- und Leistungsrechnung 

Methoden der betrieblichen Kalkulation und Kostenkontrolle

Praktische Anwendung der Kosten- und Leistungsrechnung mit DATEV pro

 

Finanzwirtschaftliches Management (ca. 10 Tage)

Zahlungsverkehr

Finanzmanagement, Finanzplanung und Finanzkontrolle

Risikomanagement und Compliance

Planung und Entwicklung finanzwirtschaftlicher Vorgänge

 

Zwischen-, Jahresabschluss und Lagebericht (ca. 10 Tage)

Der Jahresabschluss: Bilanz und GuV 


Grundlagen Steuerrecht, Handelsrecht und Gesellschaftsrecht 

Bilanzierung und Bewertung 

Mahnverfahren, Klageverfahren und Zwangsvollstreckung

 

Berichtswesen: Auswerten und Interpretieren des Zahlungswerkes für Planungs- und Kontrollentscheidungen mit DATEV pro (ca. 7 Tage)

Anlegen eines Erstellungsberichts nach aktuellen Empfehlungen der BStBK

Berichtsbearbeitung: Textbearbeitung, Variablen und Rechenfelder

Vorhandene Kalkulationstabellen mit Texten und Werten füllen

Erläuterungsbericht

Auswertungen aus DATEV Kanzlei-Rechnungswesen und DATEV pro

Anlagenbuchführung pro

Ausgabe des Dokuments

Auswerten des Berichts

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Der Lehrgang bietet Ihnen einen systematischen Einstieg in die Buchführung. Sie erlernen den kompetenten Umgang mit buchhalterischen Vorgängen. Alles wird praxisnah und im Zusammenhang mit dem gesamten betriebswirtschaftlichen Geschehen eines Unternehmens betrachtet und erklärt.

Zusätzlich erweitern Sie ihr buchhalterisches Wissen mit den Programmen DATEV Mittelstand pro und Lexware.

Der Lehrgang bietet Ihnen weiter einen systematischen Einstieg in die grundlegenden Methoden und Anwendungen des Financial Accounting (Finanzbuchhaltung) mit SAP®ERP. Sie erlernen den kompetenten Umgang mit finanzbuchhalterischen Vorgängen und runden Ihr berufliches Profil mit der SAP-Anwender-Zertifizierung ab.

Des Weiteren beherrschen Sie die Themen Bilanz, Buchungssätze sowie Jahresabschlüsse, können die Organisation des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens kompetent übernehmen und beherrschen die Auswertung des Zahlungswerkes mit DATEV pro.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Personen mit wenigen oder veralteten kaufmännischen Kenntnissen, die jetzt Kenntnisse in der Buchhaltung benötigen.

 

Berufsaussichten:

Mitarbeiter mit fundierten Grundkenntissen in der Buchhaltung sind in der heutigen Arbeitswelt unverzichtbar und sind branchenübergreifend bei Unternehmen aller Größenordnungen gefragt.

Durch die Ergänzung mit der DATEV-Finanzsoftware verbessern Sie zusätzlich Ihre Aussichten auf dem Arbeitsmarkt: Laut Herstellerangabe vertrauen rund 2,5 Millionen der mittelständischen deutschen Unternehmen auf die Informationsdienstleistungen von DATEV.

Zusätzlich erwerben Sie das weltweit einheitliche und anerkannte SAP-Zertifikat. Dieses gilt als eine der wichtigsten Herstellerzertifizierungen im kaufmännischen Bereich. Mit Ihrem neuen Wissen und Können verbessern Sie somit branchenübergreifend Ihre beruflichen Chancen. Fachkräfte aus dem Bereich Finanzbuchhaltung sind sowohl bei großen als auch mittelständischen Unternehmen in Industrie, Handel, Dienstleistungs- und Finanzwesen nachgefragt.

Der Kurs erläutert praxisnah die Themen Bilanz, Buchungssätze und Jahresabschlüsse. Mit dem hier erworbenen Wissen können Sie betriebswirtschaftliche Kennzahlen aus der Geschäfts- und Betriebsbuchhaltung erheben und auswerten. Als Unterstützung und Beratung der Geschäftsleitung eröffnen sich Ihnen vielseitige Berufsaussichten zum Beispiel in der öffentlichen Verwaltung oder bei Verbänden und Organisationen

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere SAP-Dozenten und Dozentinnen sind fachlich und didaktisch qualifizierte SAP-Berater, die Sie vom ersten bis zum letzten Tag intensiv betreuen und optimal auf die SAP-Anwenderzertifizierung vorbereiten.

Die Bildungszentren von alfatraining sind direkt mit den Servern von SAP®Deutschland vernetzt. Wir schulen auf dem Original SAP® - Schulungssystem (IDES) auf der jeweils aktuellen Version. Dadurch erwerben Sie während des Lehrgangs die notwendige praktische Erfahrung.

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann sich bei Bedarf auf jeden einzelnen Computer aufschalten. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Lübeck

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ihre Berater/-innen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Johanna Schneiderhöhn, Katharina O'Keefe, Sascha Gräfe, Maike Widany, Eva Stricker, Silke Rakow, Christine Lohbeck, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Lernen bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen