Nächster Start der Lehrgänge

19. August 2019

Noch Plätze frei

16. September 2019

 

14. Oktober 2019

 

11. November 2019

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Halle

Halle

xx. Weiterbildungsangebot

Qualifizierung zur/zum Qualitätsbeauftragten, -Manager/-in und Auditor/-in (TÜV)

mit Zusatzqualifikation Grundlagen Betriebswirtschaftslehre, Rechnungswesen, betriebliches Planungswissen und Führungswissen (Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L - Stufen A, B und C)

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
19.08.2019 07.02.2020 24 Wochen Halle in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Weihnachtsferien vom 24.12.2018 - 01.01.2019
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 044/295/18

 

19.08.2019 4 Wochen

Grundlagen Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen

Der Lehrgang führt durch die Grundlagen der Themengebiete Unternehmensziele, Kennzahlen, Bilanzierung, Kostenrechnung und Wirtschaftsrecht. Betriebswirtschaftliche Grundbegriffe werden praxisnah vermittelt und so ein Einstieg in unternehmerisches Denken ermöglicht.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe A

Zertifikat: Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe A und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Wirtschaftsrecht (ca. 2,5 Tage)

Rechtsformen

Kaufvertrag

Unternehmenszusammenschlüsse/Kooperationen

Insolvenzrecht

 

Steuern und rechtliche Aspekte der Unternehmung (ca. 0,5 Tage)

Grundzüge des Wirtschaftens         

Grundlagen der Unternehmensbesteuerung

 

Jahresabschluss: Bilanz und GuV mit Einführung in die Buchhaltung (ca. 7 Tage)

Ziele eines Jahresabschlusses

Aufbau einer Bilanz

Aktiva/Passiva

Inventur

Gewinn- und Verlustrechnung (GuV-Rechnung)

Abschlussarbeiten/Periodenreines Ergebnis mit Forderungen/Verbindlichkeiten

Rückstellungen

Rücklagen

Abschreibung

Auswirkungen von Ausgaben auf den Jahresabschluss

Die GuV-Rechnung in Staffelform

Analyse der GuV-Rechnung in Staffelform

Analyse eines Jahresabschlusses

 

Unternehmensziele und Kennzahlen (ca. 2 Tage)

Wirtschaftlichkeit

Eigenkapitalrentabilität

Rentabilitätskennzahlen

Liquiditätskennzahlen

Produktivität

 

Anwendung der Kostenrechnung in kleinen Unternehmen (ca. 4 Tage)

Aufgaben der Kostenrechnung

Begriffe der Kostenrechnung

Preiskalkulation

Kostenstellenrechnung

Profit Center-Rechnung

 

Projektarbeit (ca. 3,5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierung Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L Stufe A (0,5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

16.09.2019 4 Wochen

Betriebliches Planungswissen

Sie erlernen Businesspläne für Projekte und Unternehmen unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten zu erstellen sowie das nötige Knowhow zur Erstellung von Budgets. Des Weiteren vermittelt Ihnen der Lehrgang die grundlegenden Strategien im Marketing und Verkauf.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe B

Zertifikat: Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe B und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Planung Investitionsrechnung (ca. 2,5 Tage)

Grundlagen

Investitionsrechnungsverfahren

Grenzen und Probleme des Investitionsrechnungsverfahren

 

Finanzplanung (ca. 1 Tag)

Überblick

Instrumente

 

Finanzierungsplanung (ca. 1 Tag)

Grundlagen

Eigenfinanzierung

Fremdfinanzierung

 

Ziele, Methoden und Instrumente der Businessplanerstellung (ca. 3 Tage)

Grundlagen der Businessplanerstellung

Analyse- und Planungsinstrumente wie SWOT-Analyse, Szenario-Analyse, Portfolio-Analyse

Kreativitätstechniken

 

Projektplanung (ca. 0,5 Tage)

Grundlagen

Ressourcenplanung

Planungsschritte

Fehler bei der Projektplanung

 

Ist-Analyse (ca. 2 Tage)

Unternehmensanalyse

Branchenanalyse

Standortanalyse

Wettbewerbsanalyse

 

Marketing (ca. 4,5 Tage)

Grundlagen

Kunden

Marktforschung

Produktpolitik

Preispolitik

Konditionspolitik

Vertriebspolitik

Kommunikationspolitik

Werbung

Spezielle Werbe- und kommunikationspolitische Instrumente

 

Verkauf (ca. 1,5 Tage)

Grundlagen erfolgreichen Verkaufs

Phasen des Verkaufsgesprächs

Firmenkundenverkauf

 

Projektarbeit (ca. 3,5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierung Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L Stufe B (0,5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

14.10.2019 4 Wochen

Qualitätsmanagement - Qualifizierung zur/zum Qualitätsbeauftragten (TÜV)

Nachhaltig erfolgreiche Unternehmen verfügen über ein wirksames Qualitätsmanagementsystem, mit dem klare Unternehmensziele formuliert, Prozesse optimiert werden und die Qualität somit dauerhaft sichergestellt wird. Um diese Ziele in messbaren Ergebnissen nachzuweisen, nutzen weltweit mehr als eine Million zertifizierte Unternehmen die anerkannte Norm ISO 9001. Diese Norm legt die Mindestanforderungen an ein QM-System fest, die Produkte und Dienstleistungen leisten müssen, um die Kundenerwartungen sowie behördliche Anforderungen zu erfüllen. Zugleich soll das Managementsystem einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen. Somit können betriebliche Chancen erkannt, Forderungen von Kunden, Lieferanten und weiteren Interessenpartnern erfüllt, Prozesse optimiert und Kosten gesenkt werden.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung zum „Qualitätsbeauftragter (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH

Zertifikat: Zertifikat „Qualitätsbeauftragter (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Grundlagen des Qualitätsmanagements (ca. 2 Tage)

Begriffe und Definitionen

Qualitätsmanagement

Qualitätsmanagementsysteme

Normen und Richtlinien

Prozessgrundlagen

 

Unternehmensumfeld (ca. 1 Tag)

Kontext der Organisation

Externe und interne Themen

Interessierte Parteien

Anwendungsbereich

 

Führung (ca. 1,5 Tage)

Grundsätze des Qualitätsmanagements

Verpflichtung für das QM-System

Kundenorientierung

Qualitätspolitik

Verantwortlichkeiten und Befugnisse

 

Planung (ca. 1 Tag)

Umgang mit Risiken und Chancen

Qualitätsziele und Planung

 

Unterstützung (ca. 2 Tage)

Management von Ressourcen

Motivation der Mitarbeiter

Ressourcen zur Überwachung und Messung

Dokumentation des Qualitätsmanagementsystems

 

Betrieb (ca. 1 Tag)

Betriebliche Planung

Anforderungen an Produkte und Dienstleistungen

Externe Bereitstellung

 

Operative Prozesse (Betrieb) (ca. 1 Tag)

Entwicklung

Produktion und Dienstleistungserbringung

Freigabe von Produkten und Dienstleistungen

Steuerung nichtkonformer Ergebnisse

 

Bewertung der Leistung (ca. 1,5 Tage)

Überwachung und Messung

Analyse und Bewertung

Qualitäts- und Managementwerkzeuge

Managementbewertung

 

Auditierung und Zertifizierung (ca. 2 Tage)

Grundlagen der Auditierung

Interne Audits

Auditablauf

Lieferantenaudit

Zertifizierungsaudit

Total Quality Management / EFQM-Modell

 

Verbesserung (ca. 1 Tag)

Nichtkonformität und Korrekturmaßnahmen

Fortlaufende Verbesserung

 

Projektmanagement  (ca. 1 Tag)

Begriffsdefinition Projekt

Projekte erfolgreich managen

 

Kommunikation (ca. 2 Tage)

Bausteine der Kommunikation

Das Eisbergprinzip der Kommunikation

Das Vier-Ohren-Modell

Kommunikationsverhalten des Auditors

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierungsprüfung zum Qualitätsbeauftragten (TÜV) (1 Tag)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

11.11.2019 4 Wochen

Qualitätsmanagement - Qualifizierung zur/zum Qualitätsmanager/-in (TÜV)

Wirksame Managementsysteme sollen einem stetigen Verbesserungsprozess unterliegen, damit betriebliche Chancen erkannt, Forderungen von Kunden, Lieferanten und weiteren Interessenpartnern erfüllt, Prozesse optimiert und Kosten gesenkt werden. Der Lehrgang führt daher durch die strategische Planung eines QM-Systems und behandelt praxisnah mögliche Managementmethoden.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung zum „Qualitätsmanager (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH

Zertifikat: „Qualitätsmanager (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH und alfatraining‐Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Grundlagen des Prozessmanagements (ca. 2 Tage)

Prozesse erkennen und systematisieren

Prozesse identifizieren und gliedern

Prozesse visualisieren und analysieren

Prozesse beherrschen – Regelgrößen, Kennzahlen

Prozesse verbessern und reorganisieren

Prozessmanagement in Planung, Logistik und Service – Produktions- und Dienstleistungsplanung

 

Werkzeuge zum Prozessmanagement (ca. 3 Tage)

Die Anwendung der Standardwerkzeuge – Problemdefinition, Prozessablauf-Diagramm, Ursachen-Wirkungs-Diagramm, Histogramm, Streuungsdiagramm, Pareto-Diagramm, Zielformulierung

Die 7 Managementwerkzeuge und ihre Funktion –

Affinitätsdiagramm, Relationendiagramm, Baumdiagramm, Matrixdiagramm, Portfoliodiagramm, Problem-Entscheidungsplan, Netzplan

 

Planen mit FMEA und QFD (ca. 2 Tage)

Einleitung: Die richtigen Dinge gleich richtig tun

Die Fehler-, Möglichkeiten- und Einfluss-Analyse: Ziel, Nutzen, Anwendungsfelder

Quality Function Deployment QFD: Produktplanung mit System

 

Statistische Methoden und Auswerteverfahren (ca. 2 Tage)

Arten der Statistik

Deskriptive Statistik - Visualisierung

Induktive Statistik

Statistische Grundbegriffe

 

Die Welt von Six-Sigma (ca. 1 Tag)

Mit Six Sigma die Kundenerwartung erfüllen

Six Sigma und die Streuung im Prozess

Die Methode Six Sigma in der Praxis

Ohne Mitarbeiterbeteiligung geht es nicht

Der DMAIC-Zyklus: Mit fünf Schritten zum Erfolg

 

Rechtliche Rahmenbedingungen

 

Rechtliche Grundlagen

Produkt- und Produzentenhaftung (ca. 1,5 Tage)

Die Rechtsgebiete

Nationales Recht, Europäisches Recht

Das Verhältnis von EU-Recht zu nationalem Recht

Produkthaftung aus Vertrag

Sachmängel

Gewährleistungsansprüche

Positive Forderungsverletzung

Beweislast und Verjährung

Abgrenzung Garantie

Kaufmännische Rügepflicht

Gesetzliche Produkthaftungsansprüche

Produzentenhaftung nach § 823 BGB

Gefährdungshaftung nach dem Produkthaftungsgesetz (ProdHaftG)

Verwaltungsrechtliche Produktverantwortung

 

Schadensvermeidungsstrategien (ca. 1,5 Tage)

Vertragsgestaltung, Vertragsmanagement

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Haftungsbeschränkungen

Qualitätssicherungsvereinbarungen

Qualitätsmanagement

Organisation

Dokumentation

 

Unternehmensführungsmodelle

 

Die Geschichte der Qualitätspreise (ca. 0,5 Tage)

Die Qualitätspreise im Überblick

Japan: Der Deming-Preis

USA: Der Malcolm Baldrige National Quality Award (MBNQA)

Europa: Der European Quality Award (EQA)

Das Programm EFQM Levels of Excellence

Deutschland: Der Ludwig-Erhard-Preis und die Landespreise

 

Das EFQM-Modell für Excellence (ca. 0,5 Tage)

Grundkonzepte der Excellence

Der Grundaufbau des EFQM-Modells

Die Befähiger-Kriterien

Die Ergebnis-Kriterien

Die Bewertung mit der RADAR-Bewertungsmethodik

 

Mitarbeiterorientierung (ca. 0,5 Tage)

Notwendigkeit von Mitarbeiterorientierung und

-qualifizierung

Mitarbeiterorientierung und das EFQM-Modell

Mitarbeiterorientierung als Führungsaufgabe

Mitarbeitergespräch, Mitarbeiterorientierung,

„Die Mitarbeiterbefragung“

Wissensmanagement

 

Die Balanced Scorecard (BSC) (ca. 1 Tage)

Perspektiven der BSC

Ausrichtung der Organisation an der Strategie

BSC-Pyramide, BSC-Prozess

 

Von den Besten lernen - Benchmarking (ca. 0,5 Tage)

Ursprünge des Benchmarking

Benchmarking-Methoden

Ablauf eines Benchmarking-Prozesses

 

Der ständige Verbesserungsprozess (ca. 1 Tag)

Kaizen und der kontinuierliche Verbesserungsprozess

Lenkung von fehlerhaften Produkten und Fehlern

Umgang mit Fehlern, Vorbeugung, Korrektur

Klassifikation von Fehlern

Weitere Bausteine des KVP

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierungsprüfung zum

Qualitätsmanager (TÜV) (1 Tag)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

09.12.2019 4 Wochen

Qualitätsmanagement - Qualifizierung zur/zum Qualitätsauditor/-in (TÜV)

Nachhaltig erfolgreiche Unternehmen verfügen über ein wirksames Qualitätsmanagementsystem, mit dem klare Unternehmensziele formuliert werden, Prozesse optimiert werden und die Qualität somit dauerhaft sichergestellt wird. Um diese Ziele in messbaren Ergebnissen nachzuweisen, nutzen weltweit mehr als eine Millionen zertifizierte Unternehmen die anerkannte Norm ISO 9001. Regelmäßige Audits garantieren die Einhaltung dieser Qualitätsnorm. Der Lehrgang vermittelt Kenntnisse und Methoden, um als QM-Auditor tätig zu werden. Praxisnah werden die Vorbereitung, die Durchführung und die Nachbereitung sowie Berichterstellung der Audits behandelt.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung zum „Qualitätsauditor (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH

Zertifikat: „Qualitätsauditor (TÜV)“ der TÜV Rheinland Akademie GmbH und alfatraining‐Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Grundlagen der Auditierung, Auditarten (ca. 2 Tage)

Auditgliederung nach Beteiligten

Auditgliederung nach dem Auditgegenstand

 

Kompetenz und Bewertung von Auditoren (ca. 1 Tag)

Auditprinzipien und Kompetenzen

 

Audit-Kommunikation (ca. 3 Tage)

Grundlagen der Kommunikation

Auditeröffnung

Während des Audits

Nach dem Audit

Konflikte

Bewerten und Verbessern des Auditprogramms

 

Durchführen eines Audits (ca. 4 Tage)
Veranlassen des Audits

Vorbereitung der Audittätigkeiten

Durchführen der Audittätigkeit

Erstellen und verteilen des Auditberichts

Abschließen des Audits

Durchführen von Auditfolgemaßnahmen

 

ISO 9001: Ein Erfolgsmodell (ca. 1 Tag)

Zertifizierung – Warum?
Auswahl der Zertifizierungsgesellschaft

Ablauf einer Zertifizierung

 

Anforderungen an Prozesse zur Zertifizierung (ca. 4 Tage)
Tätigkeiten vor der Zertifizierung

Planen von Audits

Erstzertifizierung

Auditbericht

Dokumentenprüfung

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierungsprüfungen zum Qualitätsauditor

(TÜV) (2 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

13.01.2020 4 Wochen

Führungswissen und Management - Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L Stufe C)

Die Absolventen des EBC*L C haben jenes Knowhow, das zur Führung von Teams, Abteilungen, Bereichen und Unternehmen notwendig ist. Dazu gehören Leadership-Kompetenzen genauso wie eine Vorbereitung auf die Personalentwicklungsaufgaben. Bei den Praxisfällen der Führung werden konkrete Situationen, Herausforderungen und Probleme beleuchtet, für die mit den erworbenen Werkzeugen Lösungsmöglichkeiten gefunden werden können. Außerdem wird auf die Führungspersönlichkeit samt Stärken-Schwächen-Analysen eingegangen.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit und Zertifizierungsprüfung Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe C

Zertifikat: Europäischer Wirtschaftsführerschein (EBC*L) - Stufe C und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Leadership – Führung von Mitarbeitern (ca. 2 Tage)

Führungspersönlichkeit

Ganzheitlicher Führungsprozess

Motivation

Kommunikation als Führungsinstrument

Kennzahlen im Personalwesen

 

Personalmanagement (ca. 3 Tage)

Strategische Personalpolitik

Personalmanagementprozess

Personalplanung und -auswahl

Integration neuer Mitarbeiter

Persönlichkeits- und Kompetenzentwicklung

Beendigung von Dienstverhältnissen

Kennzahlen im Personalwesen

 

Kommunikation (ca. 3,5 Tage)

Kommunikationsmodelle

Strategische und anlassbezogene Mitarbeitergespräche

Kommunikationsinstrumente

Personalmanagementprozess

Teambildung und Entwicklung

Coaching

Harvard

Konfliktmanagement

 

Grundlagen der Führungsarbeit (ca.0,5 Tage)

Umfeld einer Führungskraft

Rollen und Aufgaben der Führungskraft

Führungstheorien

Visionen, Leitbilder und Ziele

 

Praxisfälle der Führung (ca. 6 Tage)

Übernahme eines neuen Aufgabenbereichs

Akzeptanzprobleme bei Mitarbeitern und Geschäftsführung

Konfliktmanagement

Mobbing

Umsetzen von Veränderungen

Beschwerden, Unzufriedenheit mit dem Gehalt

Innere Kündigung

Burnout

Umgang mit älteren Mitarbeitern

Diversity Management

Verstoß gegen Verhaltensregeln (Unpünktlichkeit, sexuelle Belästigung, Alkohol am Arbeitsplatz)

 

Musterprüfung (ca. 1 Tag)

 

Projektarbeit (ca. 3,5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Zertifizierung Europäischer Wirtschaftsführerschein EBC*L Stufe C (0,5 Tage)

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Voraussetzungen:

Für den Lehrgang werden Kenntnisse in qualitätsbezogenen Tätigkeiten empfohlen.

 

Lehrgangsziel:

In dem Kurs machen Sie sich zunächst mit der kaufmännischen und betriebswirtschaftlichen Denkweise vertraut und erste grundlegende Kenntnisse im Rechnungswesen. Auch erlangen Sie weiterführendes Wissen im Bereich der wirtschaftlichen Planung und das Know-how zur Erstellung von Budgets. Sie erwerben das international anerkannte Zertifikat Europäischer Wirtschaftsführerschein - EBC*L der Stufen A und B.
Anschließend lernen Sie Qualitätssicherungsmaßnahmen im Betrieb zu planen, einzuführen, zu pflegen und zu kontrollieren und verfügen über Kenntnisse über die Norm DIN EN ISO 9001.
Weiter werden alle erforderlichen theoretischen Grundlagen für die praktische Umsetzung von Audits in Organisationen vermittelt.
Zusätzlich handhaben Sie Messungen, Kontrollen und Problemlösungen sicher und verfügen über kompetente Kenntnisse in strategischen Managementmethoden.
Abschließend erlernen Sie alle notwendigen Kenntnisse in zielorientiertem Management und in der Führung von Teams, Abteilungen, Bereichen und Unternehmen und erwerben hier die Stufe C des Europäischen Wirtschaftsführerscheins. Wer alle drei Stufen positiv absolviert hat, bekommt den Titel EBC*L CERTIFIED MANAGER.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an alle Personen, die sich sowohl kaufmännisches Basiswissen als auch vertiefte betriebswirtschaftliche Kenntnisse aneignen möchten, und anschließend mit Qualitätsmanagement betraut sind, ein QM-System in die Praxis umsetzen sollen oder sich in den Bereich Qualitätsmanagement entwickeln möchten, sowie an Fach- und Führungskräfte aus Produktions- und Dienstleistungsunternehmen, die aktiv am QM-System und an der Qualitätsverbesserung mitwirken.

 

Berufsaussichten:

Fundiertes kaufmännisches und betriebswirtschaftliches Wissen ist in der heutigen Arbeitswelt unverzichtbar und erleichtert Ihnen das Verständnis der unternehmerischen Praxis. Mit dem Europäischen Wirtschaftsführerschein EBC*L der Stufe A und B verfügen Sie über international anerkannte Zertifikate, die ihre Kenntnisse aussagekräftig für den Arbeitsmarkt nachweisen.
Fachkräfte aus dem Bereich Qualitätsmanagement sind sowohl bei großen als auch mittelständischen Unternehmen in Industrie, Handel und im Dienstleistungssektor nachgefragt. Nach dem Lehrgang und erfolgreicher Abschlussprüfung erhalten Sie ein PersCert TÜV‐Zertifikat und führen das Prädikat (TÜV) in Ihrer Abschlussbezeichnung.
Für Personen, die auch in leitender Funktion tätig sein möchten, sind Führungsqualitäten unverzichtbar. Mit dem mit dem Europäischen Wirtschaftsführerschein EBC*L - Stufe C weisen Sie Ihre Kompetenzen nach und verbessern so ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Da Sie alle drei EBC*L Stufen positiv absolviert haben, erhalten Sie zusätzlich den Titel EBC*L CERTIFIED MANAGER

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Halle

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ihre Beraterinnen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Christina Ohngemach, Katharina O'Keefe, Elisabeth Mardian, Silke Rakow, Sandra Windisch, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Effektiv, ohne lange Wege, live und mit direkter Kommunikation dank Videopräsenz!

Mehr Informationen