Nächster Start der Lehrgänge

19. August 2019

Noch Plätze frei

16. September 2019

 

14. Oktober 2019

 

11. November 2019

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Düsseldorf

Düsseldorf

xx. Weiterbildungsangebot

CAD-Konstrukteur/-in AutoCAD 2D/3D

mit Zusatzqualifikation CompTIA A+

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
16 Wochen Düsseldorf in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 337/1544/2018

 

8 Wochen

CAD-Konstrukteur/-in - AutoCAD 2D/3D

Der erste Kursteil umfasst den Bereich des Zeichnens und Konstruierens mit AutoCAD 2D von der ersten Linie zu komplexen Zeichnungen bis zum Ergebnis in Form von ausgedruckten Plänen. Der Lehrgang startet mit Grundlagen zum Erzeugen von Objekten (Linie, Rechteck, Kreis, usw.), erläutert die Verwendung von Spurlinien als Konstruktionshilfe und zeigt Möglichkeiten der weiteren Bearbeitung von Objekten auf. Die Layertechnik ermöglicht das Verwalten einzelner Objekte. Am Ende steht der fertige Plan mit Layout, Bemaßung und Beschriftung.

Anschließend werden mit AutoCAD 3D aus einfachen Ausgangsobjekten komplexe 3D-Projekte modelliert. Diese können dann als photorealistische Darstellung visualisiert werden. Ein Ausgangspunkt ist das Erzeugen von Basiskörpern, aus denen mittels Addition und Subtraktion neuen Formen entstehen. Auch aus 2D-Konturen können 3D-Bauteile über Rotation und Extrusion erzeugt werden. Nach Zuweisung von Oberflächentexturen und Vergabe von Lichtern werden eindrucksvolle photorealistische Bilder gerendert.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat "CAD-Konstrukteur/-in - AutoCAD 2D/3D"

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum „CAD-Konstrukteur/-in - AutoCAD 2D/3D“ besteht aus 2 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

 

Modul 1: CAD mit AutoCAD 2D

 

Grundlagen (ca. 1 Tag)

Einführung – der CAD-Arbeitsplatz

Eingabemöglichkeiten mit Maus und Tastatur

Bildschirmoberfläche – Ansichtsfenster, Darstellungsmöglichkeiten

 

Zeichnungserstellung (ca. 5 Tage)

Zeichnenfunktionen – Editierfunktionen

Arbeiten mit Objektfangfunktionen und anderen Zeichenhilfen, dynamische Eingabe

Eigenschaften von Objekten editieren

Arbeiten mit absoluten und relativen Koordinaten

 

Zeichnungsorganisation (ca. 5 Tage)

Layersteuerung

Layerfilter

Vorlagendateien erstellen

Blöcke erstellen, einfügen und bearbeiten

Dynamische Blöcke anwenden

Blöcke mit Attributen

Arbeiten mit dem DesignCenter und Werkzeugpaletten

Arbeiten mit externen Referenzen

 

Beschriften und Ausgabe (ca. 4 Tage)

Bemaßung erstellen und ändern, Bemaßungsstile definieren

Multiführungslinien erstellen und bearbeiten

Texte erstellen und ändern, Textstile definieren

Arbeiten mit Layouts

Plotten im Modell- und im Papierbereich, maßstäbliches Plotten, Ausgabedatei PDF

 

Projektarbeit aus dem Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik oder Architektur (ca. 5 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 2: CAD mit AutoCAD 3D

 

Grundlagen 3D (ca. 2 Tage)

Einführung – der CAD-Arbeitsplatz „3D-Modellierung“

Multifunktionsleiste, Ansichten, visuelle Stile, Orbit

Weltkoordinatensystem (WKS), Benutzerkoordinatensysteme (BKS), DBKS

ViewCube, Navigationsleiste

Koordinateneingabe im Raum, Konstruktionshilfen räumlich, Dynamische Eingabe

 

Modellerzeugung und Projektsteuerung (ca. 7 Tage)

Volumenkörper erzeugen: Grundkörper, Bewegungskörper, „Klicken und Ziehen“

Editierbefehle für Volumenkörper: Boolesche Operationen, Arbeiten mit den Griffwerkzeugen,
Bearbeiten der Flächen und Kanten von Volumenkörpern

Aufbau komplexer Zusammenbauteile

Unterobjekte, Filtern von Unterobjekten

Netze und Flächen (prozedurale und NURBS-Flächen)

3D-Blöcke

Arbeiten mit externen Referenzen

 

Zeichnungserstellung und Ausgabe (ca. 2 Tage)

Schnittebene: Live-Schnitt, 2D/3D-Schnitte und -Ansichten generieren und bearbeiten

2D-Abbild

Arbeiten mit Layouts

Fenstertechniken, verschiedene Ansichten in unterschiedlichen Maßstäben und Einheiten

Plotten dreidimensionaler Objekte

Ausgabedatei PDF, eTransmit

 

Visualisierung (ca. 4 Tage)

Perspektive-Modus, benutzerdefinierte Ansichten, Kamera

Definition und Zuweisung von Materialien

Definition von Lichtquellen

Renderfunktion, Rendereinstellungen

Animation von 3D-Modellen (Bewegungspfad-Animationen)

 

Projektarbeit aus dem Bereich Maschinenbau oder Elektrotechnik (ca. 5 Tage)

zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse  

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

8 Wochen

Service- und Support-Techniker/-in mit CompTIA-Zertifizierung A+

In diesem Kurs werden Best Practices für die Fehlerbeseitigung und Sicherheit in Netzwerken bei einer Vielzahl von Geräten vorgestellt. Die Zertifizierung CompTIA A+ vermittelt herstellerübergreifende Hardwarekenntnisse und ermöglicht zudem den Zugang zu vertiefenden IT-Zertifizierungen von CompTIA.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation, CompTIA A+ Zertifizierungsprüfungen 220-901 und 220-902

Zertifikat: CompTIA A+ und alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Hardware (ca. 5 Tage)
Konfigurieren von Einstellungen und Nutzung von BIOS/UEFI-Tools
Erläutern der Bedeutung von Motherboard-Komponenten, deren Zweck und Eigenschaften
Vergleich und Gegenüberstellung verschiedener RAM-Typen und ihren Merkmalen
Installieren und Konfigurieren von PC-Erweiterungskarten
Installieren und Konfigurieren von Speichergeräten und Nutzung geeigneter Medien
Installieren verschiedener Typen von CPUs und Anwendung der geeigneten Kühlmethoden
Vergleich und Gegenüberstellung verschiedener PC-Anschlussschnittstellen, ihren Eigenschaften und Zweck
Installieren einer Stromversorgung nach vorgegebenen Spezifikationen
Wählen der geeigneten Komponenten für eine kundenspezifische PC-Konfiguration zur Erfüllung von Spezifikationen oder Bedürfnissen des Kunden
Vergleich und Gegenüberstellung der Typen von Anzeigegeräten und deren Merkmalen
Erkennen gebräuchlicher PC-Steckertypen und der zugehörigen Kabel
Installieren und Konfigurieren von gebräuchlichen Peripheriegeräten
Installieren von SOHO-Multifunktionsgeräten und Druckern, Konfigurieren der jeweiligen Einstellungen
Vergleich und Gegenüberstellung der Unterschiede zwischen verschiedenen Drucktechnologien und dem zugehörigen Bildverarbeitungsprozess
Durchführen einer ordnungsgemäßen Druckerwartung

Netzwerke (ca. 3 Tage)
Erkennen der verschiedenen Typen von Netzwerkkabeln und -steckern
Vergleich und Gegenüberstellung der Eigenschaften von Steckern und Kabeln
Erläutern der Eigenschaften und Charakteristika von TCP/IP
Erläutern von gebräuchlichen TCP- und UDP-Ports, -Protokollen und deren Zweck
Vergleich und Gegenüberstellung verschiedener WiFi-Netzwerkstandards und Verschlüsselungstypen
Installieren und Konfigurieren eines drahtlosen/kabelgebundenen SOHO-Routers und
Anwenden der richtigen Einstellungen
Vergleich und Gegenüberstellung von Internet-Verbindungstypen, Netzwerktypen und ihren Merkmalen
Vergleich und Gegenüberstellung von Netzwerkarchitekturgeräten, ihren Funktionen und Merkmalen
Anwenden der richtigen Netzwerk-Tools

Mobilgeräte (ca. 3 Tage)
Installieren und Konfigurieren von Laptop-Hardware und Komponenten
Erläutern der Funktion von Komponenten im Display eines Laptops
Anwenden der richtigen Laptop-Merkmale

Erläutern der Eigenschaften verschiedener Typen anderer Mobilgeräte
Vergleich und Gegenüberstellung von Zubehör und Ports anderer Mobilgeräte

Fehlerbehebung bei Hardware und Netzwerken (ca. 4 Tage)
Beheben von häufigen Problemen in Bezug auf Motherboards, RAM, CPU und Stromversorgung mit geeigneten Werkzeugen
Reparieren von Festplattenlaufwerken und RAID-Arrays mit geeigneten Werkzeugen
Beheben von häufigen Video-, Projektor- und Anzeigeproblemen
Reparieren von drahtlosen und kabelgebundenen Netzwerken mit geeigneten Werkzeugen
Beheben und Reparieren von häufigen Problemen mit Mobilgeräten unter Einhaltung der ordnungsgemäßen Verfahren
Reparieren von Druckern mit geeigneten Werkzeugen

Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 5 Tage)
CompTIA A+ 220-901

Windows-Betriebssysteme (ca. 5 Tage)
Vergleich und Gegenüberstellung verschiedener Merkmale und Anforderungen von Microsoft-Betriebssystemen (Windows Vista, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1)
Installieren von Windows PC-Betriebssystemen mit geeigneten Methoden
Anwenden der richtigen Microsoft-Befehlszeilentools
Anwenden der richtigen Microsoft-Betriebssystemfunktionen
Anwenden der Programme der Windows-Systemsteuerung
Installieren und Konfigurieren von Windows-Netzwerken auf einem Client/Desktop-Computer
Durchführen allgemeiner vorbeugender Wartungsverfahren mit den geeigneten Windows-Betriebssystemtools

Andere Betriebssysteme und Technologien (ca. 2 Tage)
Erkennen von gebräuchlichen Merkmalen und Funktionen der Betriebssysteme Mac OS und Linux
Einrichten und Anwenden von Client-seitiger Virtualisierung
Erkennen von grundlegenden Cloud-Konzepten
Zusammenfassendes Darstellen der Eigenschaften und des Zwecks von Diensten, die von Netzwerk-Hosts bereitgestellt werden.
Erkennen der Grundmerkmale von mobilen Betriebssystemen
Installieren und Konfigurieren einer einfachen Mobilgerät-Netzwerkverbindung und von E-Mails
Zusammenfassendes Darstellen von Methoden und Daten in Bezug auf die Synchronisation von Mobilgeräten

Sicherheit (ca. 3 Tage)
Erkennen von häufigen Sicherheitsbedrohungen und Anfälligkeiten
Vergleich und Gegenüberstellung von gebräuchlichen Präventionsverfahren
Vergleich und Gegenüberstellung von grundlegenden Sicherheitseinstellungen des Windows-Betriebssystems
Einrichten und Durchsetzen von bewährten Sicherheitsverfahren zum Sichern einer Workstation
Vergleich und Gegenüberstellung verschiedener Methoden zum Sichern von Mobilgeräten
Anwenden der geeigneten Datenzerstörungs- und Entsorgungsmethoden
Sichern von drahtlosen und kabelgebundenen SOHO-Netzwerken

Softwarefehlerbehebung (ca. 3 Tage)
Beheben von Problemen mit PC-Betriebssystemen mit geeigneten Werkzeugen
Beheben von häufigen PC-Sicherheitsproblemen mit geeigneten Werkzeugen und bewährten Verfahren
Beheben von häufigen Problemen bei mobilen Betriebssystemen und Anwendungen mit geeigneten Werkzeugen

Arbeitsabläufe (ca. 2 Tage)
Anwenden der richtigen Sicherheitsverfahren
Anwenden der richtigen Kontrollmaßnahmen bei einem Szenario mit potenziellen Umweltauswirkungen
Zusammenfassendes Darstellen der Behandlung von verbotenen Inhalten/Aktivitäten und Erläutern von Datenschutz-, Lizenzierungs- und Richtlinienbegriffen
Demonstrieren von ordnungsgemäßen Kommunikationstechniken und professionellem Herangehen
Theoretisches Erläutern der Fehlerbehebung

Projektarbeit/Fallstudie, Zertifizierungsvorbereitung und Zertifizierungsprüfung (ca. 5 Tage)
CompTIA A+ 220-902

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

In diesem Lehrgang fertigen Sie 2D/3D-Zeichnungen mit AutoCAD von Autodesk an. Die Autodesk-Produktpalette ist weltweit die meistbenutzte CAD-Software. Als vektororientiertes Zeichenprogramm ist AutoCAD auf einfachen Objekten wie Linien, Polylinien, Kreisen, Bögen und Texten aufgebaut. Auch werden Sie mit einer ausgereiften 3D-Funktion zum Modellieren von Objekten sowie grundlegenden Visualisierungstechniken vertraut gemacht. AutoCAD bietet Ihnen einen hervorragenden Einstieg in das Feld CAD.

Zusätzlich verstehen Sie die gängigsten Hardware- und Software-Technologien in Unternehmen und verfügen über das für die Unterstützung von komplexen IT-Infrastrukturen notwendige Wissen. Sie können Komponenten zusammenbauen, Geräte, PCs und Software für Endbenutzer installieren, konfigurieren und warten, typische Hardware- und Software-Probleme richtig diagnostizieren, lösen und dokumentieren.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Ingenieure/-innen, Techniker/-innen, technische Zeichner/-innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

 

Berufsaussichten:

CAD-Fachleute haben heute in nahezu allen Branchen – von der Zahnmedizin über den Anlagenbau bis hin zur Luft- und Raumfahrt – interessante berufliche Einsatzmöglichkeiten.

Ihre zusätzlichen Kenntnisse im Bereich Netzwerktechnik weisen Sie mit der weltweit anerkannten CompTIA A+ Zertifizierung nach.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Düsseldorf

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

Ihre Beraterinnen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Christina Ohngemach, Katharina O'Keefe, Elisabeth Mardian, Silke Rakow, Sandra Windisch, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen