Nächster Start der Lehrgänge

15. März 2021

Noch Plätze frei

12. April 2021

 

10. Mai 2021

 

07.06.2021

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Aschaffenburg

Aschaffenburg

xx. Weiterbildungsangebot

Referent/-in internationale Bilanzbuchhaltung

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
15.03.2021 30.07.2021 20 Wochen Aschaffenburg in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Zertifizierter Lehrgang. Bitte rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne bezüglich Ihrer Maßnahmenummer.

 

15.03.2021 20 Wochen

Referent/-in internationale Bilanzbuchhaltung

Der Lehrgang bietet Ihnen einen systematischen Einstieg in die internationale Bilanzbuchhaltung. Zunächst werden Sie vertieft in den Bereich Controlling eingeführt – von der Kostenrechnung über die Budgetierung hin zu den betrieblichen Kennzahlen, der Unternehmensplanung sowie den anfallenden Analysen im Rechnungswesen. Anhand der Software DATEV Controllingreport erlernen Sie die gewonnenen betrieblichen Informationen adäquat auszuwerten und zu bewerten.

Des Weiteren wird das Thema Bilanzen behandelt und Sie können anhand der Software DATEV die Erstellung und Auswertung von Bilanzberichten vornehmen. Auch wird der Bogen zur internationalen Rechnungslegung gespannt, indem deren Leitgedanken, Struktur und Organe erläutert sowie die Analysephase und Planung der Umstellungsmaßnahmen wie auch das Berichtswesen und IFRS-Reportingpackages vorgestellt werden.

Abgerundet wird der Lehrgang mit dem Bereich Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre: verschiedene Steuerarten sowie die Bereiche Einkommens- und Körperschaftssteuer werden behandelt.

Abschlussprüfung: Praxisbezogene Projektarbeiten mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat "Referent/-in internationale Bilanzbuchhaltung" und DATEV-Bildungspartner-Teilnahmebescheinigungen

Lehrgangsinhalte

 

Die Weiterbildung zum/zur „Referent/-in internationale Bilanzbuchhaltung“ besteht aus 5 Modulen, deren Reihenfolge variieren kann.

 

Modul 1: Grundlagen Controlling

 

Kostenrechnung und Kostenmanagement (ca. 8 Tage)

Einführung in die Kosten- und Leistungsrechnung

Kostenartenrechnung

Kostenstellenrechnung

Kostenträgerrechnung

Kostenrechnungssysteme

Ist-, Normal-, Plankostenrechnung

Teil- und Vollkostenrechnung

Prozesskostenrechnung

 

Unternehmensplanung und Budgetierung (ca. 4 Tage)

Budgetplanung

Liquiditätsplanung

Investitionsplanung

Personalplanung

Werkzeuge der Budgetierung

Erstellung eines Businessplans

 

Kennzahlen (ca. 3 Tage)

Bilanz-, Investitions-, Finanzanalyse

Personalcontrolling

Deckungsbeitrag

Balanced Scorecard

 

Berichtswesen (ca. 2 Tage)

Reporting

BWA

Datenschutz im Controlling

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 2: Controlling-Praxis  mit DATEV

 

Kostenrechnung mit DATEV (ca. 7 Tage)

Anlage der Basisdaten

Anlage des Kostenstellenplanes

Aufbau der Auswertungen

Anpassung der Kostenrechnung an betriebliche Bedürfnisse

Kontenverteilungen

Innerbetrieblichen Leistungsverrechnungen und Umlagen

Erfassen und Verarbeiten von Stapeln

Anzeige und Druck der Auswertungen

Einrichtung von Auswertungspaketen

 

Unternehmensplanung mit DATEV (ca. 5 Tage)

Überblick und Funktionsweise von DATEV

Grundlagen der Planungsrechnung

Planungsstrategien – Aufbau eines Planungs- und Kontrollsystems mit integrierter Erfolgs- und Liquiditätsplanung

Pauschale Planungsansätze

Detaillierte Planungsmöglichkeiten mittels Detailobjekten

Investitionsplanung (Investition und Finanzierung)

Programmverbindungen

Soll-/Ist-Vergleich und DATEV Controllingreport

Auswertungen: Kurzübersicht und Standardauswertungen sowie Planungsbericht

 

Analyse und Planung im Rechnungswesen (ca. 5 Tage)

Die monatliche Analyse

Erfolgsanalyse: Vorjahresvergleich, Soll-Ist Vergleich, Branchenvergleich, Zeitreihendarstellung für Trendaussagen

Liquiditätsanalyse: statische Liquidität, Entnahmeverhalten, Zahlungsgewohnheiten, Kontoführung, Finanzflussrechnung mit Cashflow-Ermittlung

Mittelverwendung und -herkunft

Besondere Lösungen und Anlässe

Ermittlung der Kapitaldienstfähigkeit

Individuelle BWA (Anpassung der Standard-BWA)

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 3: Bilanzbuchhaltung mit DATEV

 

Zwischen-, Jahresabschluss und Lagebericht (ca. 10 Tage)

Der Monats-/Jahresabschluss: Bilanz und GuV
Grundlagen Steuerrecht, Handelsrecht und Gesellschaftsrecht

Bilanzierung und Bewertung

Mahnverfahren, Klageverfahren und Zwangsvollstreckung

 

Berichtswesen: Auswerten und Interpretieren des Zahlungswerkes für Planungs- und Kontrollentscheidungen mit DATEV (ca. 7 Tage)

Anlegen eines Unternehmensreport, Erstellungs-/ Erläuterungsberichts und Bilanzberichts nach aktuellen Empfehlungen der BStBK

Berichtsbearbeitung: Textbearbeitung, Variablen und Rechenfelder

Auswertungen aus DATEV Kanzlei-Rechnungswesen und DATEV Anlagenbuchführung

Ausgabe des Dokuments

Auswerten des Berichts

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 4: Internationale Rechnungslegung – IAS/IFRS mit DATEV

 

Warum internationale Rechnungslegung? (ca. 1 Tag)

Die Mängel des HGB- Anlegerschutz und Vorsichtsprinzip

Die erste Einführung 1998 und die erweiterte Einführung 2005

Das Zehnpunkteprogramm

 

Die Leitgedanken der Internationalen Rechnungslegung (ca. 1 Tag)

Rechtsbereiche

Normenphilosophie

Framework

Struktur des IASB und seine Organe

 

Erstmalige Umstellung auf IFRS (ca. 4 Tage)

Analysephase und Planung des Projektverlaufs Konzeption und Umsetzung der Umstellungsmaßnahmen

Berichtswesen

IFRS-Reportingpackages

 

Bilanzierung von Bilanzposten mit DATEV (ca. 6 Tage)

Sachanlagen

Als Finanzinvestition gehaltene Immobilien

Immaterielle Vermögenswerte und Entwicklungskosten

Fremdkapitalkosten

Wertminderungen

Finanzielle Vermögenswerte und Schulden

Leasing

Leistungen an Arbeitnehmer

Latente Steuern

 

Reporting zum Jahresabschluss mit DATEV (ca. 5 Tage)

Bilanz (Statement of financial position)

Gesamtergebnisrechnung (Statement of comprehensive income)

GuV (Income statement) (Sofern nicht in die Gesamtergebnisrechnung integriert)

Kapitalflussrechnung (Statement of cash flows)

Eigenkapitalveränderungsrechnung (Statement of changes in equity)

Anhang (Notes)

 

Projektarbeit (ca. 3 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

 

Modul 5: Steuerrecht und betriebliche Steuerlehre mit DATEV

 

Einführung in die Besteuerung (ca. 0,5 Tage)

Einteilung der Steuern

Steuergesetze

Durchführungsverordnungen

Verwaltungsanweisungen

Arbeit mit Steuergesetzen

 

Abgabenordnung (ca. 2 Tage)

Grundlagen der Abgabenordnung

Rechtsgrundlagen der AO

Zuständigkeit der Finanzämter

Begriff und Bekanntgabe von Verwaltungsakten

Fristen und Termine

Steuerliche Pflichten, Steuerpflichtige

Buchführungs-, Aufzeichnungs-, und Steuererklärungspflicht

Steueranmeldungen, Steuerbescheid, Steuerfestsetzung

Rechtsbehelfe

Einspruch

 

Bewertungsgesetz (ca. 1 Tag)

Grundlagen des Bewertungsgesetzes

Einheitsbewertung

Bedarfsbewertung

Sachwertverfahren

Vergleichswertverfahren

Ertragswertverfahren

 

Einkommensteuer erfassen und berechnen mit DATEV (ca. 5 Tage)

Grundlagen Einkommensteuer

Rechtsgrundlagen der ESt

Persönliche Steuerpflicht

Sachliche Steuerpflicht

Ermittlung des zu versteuernden Einkommens

Formulare und Anlagen der Einkommensteuererklärung in DATEV

Programmstruktur DATEV Einkommensteuer verstehen

Neuanlage eines Mandanten in DATEV-Einkommensteuer

 

Gesonderte und einheitliche Feststellung (ca. 0,5 Tage)

Grundlagen der gesonderten und einheitlichen Feststellung

Formulare und Anlagen der GuE in DATEV

 

Körperschaftsteuer erfassen und berechnen mit DATEV (ca. 3 Tage)

Grundlagen Körperschaftssteuer

Rechtsgrundlagen der KSt

Körperschaftssteuerpflicht

Ermittlung des versteuernden Einkommens

Formulare und Anlagen der Körperschaftsteuererklärung in DATEV

Programmstruktur DATEV Körperschaftsteuer verstehen

Steuerl. Arbeitsabläufe bei d. Erstellung d. Jahresabschlusses mit DATEV

Daten aus dem Jahresabschluss nach Körperschaftsteuer weitergeben

 

Lohnsteuer (ca. 1 Tag)

Grundlagen Lohnsteuer

Begriffsdefinitionen

Lohnsteuerabzug

Lohnsteuerklassen

Pauschalierung der Lohnsteuer

Lohnsteueranmeldung

 

Gewerbesteuer (ca. 2 Tage)

Grundlagen Gewerbesteuer

Rechtsgrundlagen der GewSt

Verwaltung der GewSt

Gewerbesteuerpflicht

Besteuerungsgrundlagen

Ermittlung der Gewerbesteuer

Formulare und Anlagen der Gewerbesteuererklärung in DATEV

Programmstruktur DATEV Gewerbesteuer verstehen

 

Umsatzsteuer (ca. 3 Tage)              

Grundlagen der Umsatzsteuer

Rechtsquellen der USt

Steuerbare Leistungen

Leistungsaustausch

Innergemeinschaftlicher Erwerb

Steuerbare Einfuhr

Steuerbefreiungen

Ort der Leistungen

Bemessungsgrundlage

Steuersätze, Rechnungen, Vorsteuerabzug

Steuerschuld und Steuerschuldner

Umsatzsteuervoranmeldung und Umsatzsteuervorauszahlung

Steuerberechnung

Antrag auf Dauerfristverlängerung

Kleinunternehmerbesteuerung

Formulare und Anlagen der Umsatzsteuererklärung in DATEV

Programmstruktur DATEV Umsatzsteuer verstehen

 

Projektarbeit (ca. 2 Tage)

Zur Vertiefung der gelernten Inhalte

Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Voraussetzungen:

Fachwissen im Bereich Rechnungswesen wird für diesen Kurs vorausgesetzt.

 

Lehrgangsziel:

Nach dem Lehrgang beherrschen Sie die Themen Bilanz, Buchungssätze sowie Jahresabschlüsse, können die Organisation des betrieblichen Finanz- und Rechnungswesens kompetent übernehmen und beherrschen die Auswertung des Zahlungswerkes mit DATEV.

Des Weiteren verfügen Sie über Kenntnisse in der internationalen Rechnungslegung, kennen die wesentlichen Unterschiede zwischen HGB und IAS/IFRS, wissen um die Probleme bei der Umstellung Bescheid und können Lösungsvorschläge erarbeiten.

Auch haben Sie Kenntnisse im Steuerrecht und der betrieblichen Steuerlehre – von den rechtlichen Grundlagen über die unternehmensrelevante Anwendung bis zu den verschiedenen Steuerarten.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Mitarbeiter/-innen aus dem betrieblichen Finanz- und Rechnungswesen, aus Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungskanzleien und aus dem Controlling.

 

Berufsaussichten:

Mitarbeiter mit fundierten Kenntnissen in der Buchhaltung, insbesondere der Bilanzbuchhaltung, sind branchenübergreifend bei Unternehmen aller Größenordnungen, aber auch in öffentlichen Verwaltungen, bei Verbänden und Organisationen nachgefragt. Darüber hinaus kennen Sie sich in der internationalen Rechnungslegung und im aktuellen Steuerrecht aus, was Sie für viele Arbeitgeber zusätzlich interessant macht.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.

 

Wie funktioniert der Unterricht bei alfatraining?
Bei alfatraining findet der Unterricht via alfaview®, einer Videokonferenzsoftware, statt. Die Dozierenden und die Teilnehmenden können sich gegenseitig sehen, hören und miteinander sprechen – live, lippensynchron und in Fernsehqualität! Über den virtuellen Klassenraum alfaview® ist es möglich, dass Sie sowohl mit Dozierenden als auch mit allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern Ihres Kurses sprechen und im Team standortübergreifend gemeinsam an Projekten arbeiten. Zusätzliche separate Online-Besprechungsräume eignen sich zur vertraulichen Kommunikation in Kleingruppen.

 

Lernen von zuhause: Kursteilnahme im Homeoffice

Über das Videokonferenzsystem alfaview® nehmen Sie von zuhause aus am Kurs teil.

Mehr Informationen

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (Qualifizierungschancengesetz) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Aschaffenburg

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0800 3456-500

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

 

Weiterbildung bei alfatraining

Lernsituation bei alfatraining

Lernen Sie das innovative Unterrichtskonzept von alfatraining kennen. Live-Unterricht mit Videotechnik.

Mehr Informationen