Nächster Start der Lehrgänge

02. Oktober 2017

Noch Plätze frei

30. Oktober 2017

 

27. November 2017

 

02. Januar 2018

Weiterbildung von der Agentur für Arbeit gefördert.

Braunschweig

Braunschweig

xx. Weiterbildungsangebot

AutoCAD 2D und Inventor

Start Ende Dauer Ort Teilnehmerzahl Lehrgangsinhalte
02.10.2017 22.12.2017 12 Wochen Braunschweig in der Regel 6 - 16, bis 25 Seite drucken
Unterrichtszeiten: Montag bis Freitag von 08:30 bis 15:35 Uhr (in Wochen mit Feiertagen von 8:30 bis 17:10 Uhr)
Zertifizierter Lehrgang. Maßnahmennummer 211/331/16

 

02.10.2017 4 Wochen

CAD mit AutoCAD 2D

Der CAD-Kurs AutoCAD 2D umfasst den Bereich des Zeichnens und Konstruierens von der ersten Linie zu komplexen Zeichnungen bis zum Ergebnis in Form von ausgedruckten Plänen. Der Kurs startet mit Grundlagen zum Erzeugen von Objekten (Linie, Rechteck, Kreis, usw.), erläutert die Verwendung von Spurlinien als Konstruktionshilfe und zeigt Möglichkeiten der weiteren Bearbeitung von Objekten auf. Die Layertechnik ermöglicht das Verwalten einzelner Objekte. Am Ende steht der fertige Plan mit Layout, Bemaßung und Beschriftung.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Grundlagen (ca. 1 Tag)
Einführung - der CAD-Arbeitsplatz
Eingabemöglichkeiten mit Maus und Tastatur
Bildschirmoberfläche - Ansichtsfenster, Darstellungsmöglichkeiten
Koordinatensysteme - Arbeiten mit absoluten und relativen Koordinaten


Zeichnungserstellung (ca. 5 Tage)
Zeichenfunktionen - Editierfunktionen
Arbeiten mit Objektfangfunktionen und anderen Zeichenhilfen, dynamische Eingabe
Parametrisches Zeichnen
Eigenschaften von Objekten definieren und ändern


Zeichnungsorganisation (ca. 4 Tage)
Layersteuerung
Layerfilter
Vorlagendateien erstellen und ändern
Wiederholteile (Blöcke) definieren und einfügen in andere Zeichnungen
Dynamische Blöcke anwenden
Blöcke mit Attributen
Arbeiten mit dem DesignCenter
Arbeiten mit externen Referenzen


Beschriften und Ausgabe (ca. 5 Tage)
Bemaßung erstellen und ändern, Bemaßungsstile definieren
Multiführungslinien erstellen und bearbeiten
Texte erstellen und ändern, maschinenbaugerechte Textstile definieren
Arbeiten mit Layouts
Plotten im Modell- und im Papierbereich, maßstäbliches Plotten, Ausgabedatei PDF
Datensicherung und Datensicherheit - Sicherungsdateien von AutoCAD (.bak, .sv$)

 

Projektarbeit aus dem Bereich Maschinenbau oder Elektrotechnik (ca. 5 Tage)
zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Projektergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

30.10.2017 8 Wochen

3D Konstruktion mit Inventor

Im Kurs werden alle wesentlichen Funktionen zum Erstellen von 3D parametrischen Volumenkörpern, Baugruppen und Zeichnungen mittels skizzenbasierender Elemente und platzierbarer Grundelemente behandelt.
Der Lehrgang vermittelt die grundlegenden Arbeitsschritte von der Skizze über die Baugruppenmodellierung bis hin zur Zeichnungsableitung.

Abschlussprüfung: praxisbezogene Projektarbeit mit Abschlusspräsentation

Zertifikat: alfatraining-Zertifikat

Lehrgangsinhalte

 

Einführung in die Inventor Oberfläche (ca. 1 Tag)
Kursziel, Kursablauf, Lehrkonzept
Umgang mit Inventor: Projektdateien, Hintergrundeinstellungen
Aufruf von Werkzeugen, Anzeigefunktionen

Volumenkörpererstellung (ca. 13 Tage)
Skizzen erstellen und bearbeiten
3D-Elemente erstellen und bearbeiten
Platzierte Elemente
Erweiterte Volumenmodellierung
Methoden der Erstellung
Flächen erstellen und bearbeiten
Arbeitselemente
Analysieren und bearbeiten des Volumenmodells
Entwurfsänderungen
Mehrkörper-Bauteile

Baugruppenmodellierung (ca. 6 Tage)
Aufbaumethoden von Baugruppen (Bottom-Up/Top-Down)
Parametrisches Positionieren von Bauteilen und Baugruppen durch 3D-Abhängigkeiten
Baugruppenelemente
Strukturierung von Baugruppen
Kontaktlöser und Kollisionsanalyse
Einfügen von Normteilen
Generatoren für Wellen und Zahnräder
Top-Down Baugruppenmodellierung
Pack and Go
Explosionserzeugung

 
Zeichnungsableitung (ca. 5 Tage)
Zeichnungsableitung von Teilen - Zeichnungsansichten
Manuelle und automatische Bemaßung
Erstellen von Mittelkreuzen, Mittellinien und anderen Beschriftungen
Zeichnungsableitungen von Baugruppen
Explosionsdarstellungen
Erstellung von Stücklisten und Positionsnummern


Weiterführende Themen (ca. 5 Tage)
Tabellengesteuerte Bauteile (iParts)
Zusatzprogramme (Konstruktionsassistent)
Dokumentvorlagenerstellung
Einblick in die Blechkonstruktion
Arbeiten mit Flächen, Schweißbaugruppen


Projektarbeit (ca. 10 Tage)
Selbstständiges Arbeiten an Projekten zur Vertiefung der gelernten Inhalte
Präsentation der Ergebnisse

Änderungen möglich. Die Lehrgangsinhalte werden regelmäßig aktualisiert.

 

Lehrgangsziel:

Nach dem Lehrgang handhaben Sie die 2D-Funktionen und Techniken der neuesten Softwareversion von AutoCAD schnell und effektiv und erstellen komplexe Zeichnungen und Pläne. Die Autodesk-Produktpalette ist weltweit die meistbenutzte CAD-Software. Als vektororientiertes Zeichenprogramm ist AutoCAD auf einfachen Objekten wie Linien, Polylinien, Kreisen, Bögen und Texten aufgebaut und bietet Ihnen damit auch einen hervorragenden Einstieg in das Feld CAD.

Zusätzlich erlernen Sie die professionelle Handhabe der 3D-Konstruktion mit dem CAD-Programm Inventor und können diese hinterher am Arbeitsplatz sofort einsetzen.

Sie handhaben die jeweils neueste Softwareversion schnell und sicher.

 

Zielgruppe:

Der Lehrgang richtet sich an Ingenieure/-innen, Techniker/-innen, technische Zeichner/-innen aus den Bereichen Maschinenbau oder Elektrotechnik und Fachkräfte aus anderen Branchen mit entsprechender Berufserfahrung.

 

Berufsaussichten:

CAD-Fachleute haben heute in nahezu allen Branchen – von der Zahnmedizin über den Anlagenbau bis hin zur Luft- und Raumfahrt – interessante berufliche Einsatzmöglichkeiten.

Auch das Programm Inventor findet weltweit Verwendung im Maschinen-, Werkzeugbausowie in der Blechverarbeitung und Anlagenbau. Fachleute mit Inventor-Qualifikation kommen in nahezu allen Branchen zum Einsatz.

Das aussagekräftige Zertifikat von alfatraining gibt Ihrem zukünftigen Arbeitgeber detaillierten Einblick in Ihre erworbenen Qualifikationen.

 

Konzept & Ausstattung:

Allen Teilnehmenden steht während des Lehrgangs ein ergonomischer Arbeitsplatz mit einem leistungsfähigen PC, 22"- 24" Flachbildschirm und Internetzugang zur Verfügung. Unsere Dozenten/innen sind sowohl fachlich als auch didaktisch hoch qualifiziert und werden Sie vom ersten bis zum letzten Tag unterrichten (kein Selbstlernsystem).

 

Präsenzlehrgänge mit Videotechnik der neuesten Generation

Der Einsatz von Videokonferenzsystemen gehört zum Lehrgangskonzept von alfatraining. Diese Form von Unterricht trainiert das Arbeiten in einer vernetzten Arbeitsumgebung, wie sie in Industrie und Wirtschaft existiert. In der globalisierten Arbeitswelt arbeiten Firmen heutzutage sowohl firmenintern als auch mit anderen Unternehmen deutschlandweit, europaweit oder weltweit über moderne Kommunikationstechniken und Netzwerke zusammen. Sie lernen im Unterricht den Umgang und Einsatz dieser modernen Techniken kennen.


So funktioniert der Unterricht mit Videotechnik:
Ihre Dozentin oder Ihr Dozent ist mit Live-Schaltung in Fernsehqualität präsent. Es werden Bild, Ton und Bildschirm des Dozenten oder der Dozentin in hoher Qualität auf einen Ihrer zwei Monitore übertragen. Auf dem zweiten Monitor arbeiten Sie selbst. Sie können Ihren Dozenten oder Ihre Dozentin jederzeit ansprechen und ihm/ihr Fragen stellen. Der Dozent/Die Dozentin sieht und hört alle zugeschalteten Teilnehmer und Teilnehmerinnen und kann bei Bedarf jeden Einzelnen unterstützen. Auch können Sie die Kursteilnehmer an anderen alfatraining-Standorten jederzeit sehen und hören und können gemeinsam mit Ihren Kollegen standortübergreifende Projekte realisieren.

 

Förderungsmöglichkeiten:

Unser Lehrgangskonzept ist von der Agentur für Arbeit anerkannt und nach der Zulassungsverordnung AZAV zertifiziert, eine Förderung mit Bildungsgutschein oder Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein ist möglich.
Eine Förderung ist auch über den Europäischen Sozialfonds (ESF), die Deutsche Rentenversicherung (DRV) oder über regionale Förderprogramme möglich.
Für Zeitsoldaten besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen über den Berufsförderungsdienst (BFD) zu besuchen.
Auch Firmen können ihre Mitarbeiter über eine Förderung der Agentur für Arbeit (WeGebAU) qualifizieren lassen.

 

alfatraining Braunschweig

Bitte rufen Sie uns an, 

wir beraten Sie gerne.

 

0531 120461-0

 

Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr

beratung(at)alfatraining.de

Ihre Beraterinnen für berufliche Weiterbildung: Silke Stabenow, Corinna Fugger, Christina Ohngemach, Katharina O'Keefe, Elisabeth Mardian, Silke Rakow, Sandra Windisch, Julia Grams, Ilka Käuffert

Weiterbildung bei alfatraining

Effektiv, ohne lange Wege, live und mit direkter Kommunikation dank Videopräsenz!

Mehr Informationen

 

 

Arbeitsbeispiele und
Projektarbeiten
unserer Kursteilnehmer